Der Sonntag droht Anfang vom Ende des Euro zu werden

“….Bei dem Referendum Ende der Woche in Italien geht es nicht nur um eine Verfassungsänderung. Ein Scheitern von Premier Renzi könnte die drittgrößte Euro-Volkswirtschaft an den Rand der Zahlungsunfähigkeit bringen – und die gesamte Währungsunion ins Chaos stürzen. Sogar das Ende des Euros droht….” (hier)

12 comments

  1. Reini

    … was macht Renzi wenn er wiedergewählt wird? … 100 Mrd. Euro von seinem Privatvermögen an den Staat zahlen! …

  2. Gerald

    Vor Jahrzehnten konnte man an italienischen Autibahnbrücken den von der Lega Nord angebrachten Spruch lesen”Forze Etna, svegliati Vesuvio!”
    Am Sonntag hoffen wir auf “Forza Italia!”, denn aufgewacht sind sie bereits. Viele ehemals der Mittelschicht angehörende Familien sind durch den Euro gezwungen, ihre Habseligkeiten zu verkaufen um zu überleben, junge Menschen finden nur Arbeit über Beziehungen, die Wirtschaft ist seit vielen Jahren am Boden, eine nicht funktionierende, alles behindernde Bürokratie lähmt alles.
    Italien ist der Ring an dem man ziehen muss um die Granate EU in der jetzigen Form zur Explosion zu bringen und ein Komiker hat den Finger am Abzug.

  3. Dr.Fischer

    Italien beherbergt 170 000 in diesem Jahr geretteteAfrikaner. Nur die “alternativen “Medien berichten darüber und über die Ausschreitungen und Enteignungspläne der ital.Regierung.
    Wann und wie und wohin werden diese Massen – nach den wie auch immer ausgehenden Wahlen – in Bewegung gesetzt werden?

  4. Christian Peter

    Es wird Zeit für Renzi, abzudanken, um den Weg für Beppe Grillo’s MoVimento 5 Stelle frei zu machen. Dann dürfte es eine Volksabstimmung über den Verbleib Italiens in der Währungsunion geben und der Weg ist frei für die Befreiung Italiens aus der Geiselhaft der Banken und des Euro.

  5. Tom K.

    @Dr. Fischer

    Europas Hightech- Unternehmen werden sich um die 170.000 Wissenschaftler raufen !

  6. sokrates9

    Bin überzeugt dass Sonntag Abend die Völkerwanderung nach Österreich beginnt! Der Brenner darf laut EU nicht geschlossen werden, wenn die Sozialisten weg sind wird es in Italien noch ungemütlicher, und Van der Bellen steht mit willkommensflagge am Brenner!

  7. Tom K.

    @ Rado:

    Ich befürchte Ihre Hoffnungen werden sich nicht erfüllen. Die Einwanderer, oder Neusiedler fühlen sich in urbanem Gebiet einfach wohler.

    @ sokrates9:

    …. ja mit einem “Flaggerl fürs Gaggerl” … – sehe jetzt schon die rundum glücklichen und selbstzufriedenen Gesichter sämtlicher VdB- Wähler (insbesondere die 12,9 Millionen VdB- “Wahlkartenwähler”) …. 😉

  8. Selbstdenker

    @sokrates9:
    Nachdem die Balkan-Route angeblich geschlossen wurde, hat sich Merkel-Deutschland ein “Hintertürchen” über den Brenner gesichert.

    Besonders interessant ist meiner Meinung nach das Timing der österreichischen BP-Wahl:

    Zuerst eine Verschiebung nach dem Brexit-Referendum und dann nochmals eine Verschiebung nach der US-Präsidentschaftswahl. Kann es sein, dass die Verantwortlichen auf einen anderen Ausgang in Sachen Brexit und US-Präsidentschaftswahl gesetzt haben?

    Und jetzt kommen noch die absehbaren Drohungen der Türkei dazu, nachdem die Gelder geflossen sind und sich die EU bedingungslos dem Sultan vom Bosporus an den Hals geworfen hat.

    Interessant ist auch der Blick der alternativen, ausländischen Medien (aus Sicht von Merkel-Deutschland der “Feindfunk” bzw. auf neudeutsch “Fake-News”) auf diese Wahl:

  9. mariuslupus

    Sollte tatsächlich nach dem Referendum in Italien der Euro und die EU scheitern, wäre dass ein postiver Beitrag dieses Landes zu Entwicklung Europas.

  10. Thomas Holzer

    @Selbstdenker
    Sie werden doch wohl nicht Richtung Verschwörungstheoretiker “mutieren”, wäre schon etwas enttäuscht……..

    @mariuslupus
    Herr Draghi hat die “dicke Berta” schon in Stellung gebracht! Es gilt, bis Herbst 2017 durchzuhalten 😀

  11. Erich Bauer

    Kompetente Quellen aus Frankfurt berichten mir, dass man dort schon auf den D-Mark-Vorrat schaut…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .