Aus gegebenem Anlass…

Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht. (Norbert Bolz)

51 comments

  1. rubens

    Der bekommt keine Plattform. Sachlichkeit nicht gewünscht. So reagieren Seilschaften und korrupte Menschen.

  2. Selbstdenker

    @sokrates9
    Ich bezweifle, dass sich dieses Zitat auf den Fall Winter bezieht.

    Meines Erachtens ist damit der Umgang politischer und medialer Machthaber in Deutschland mit regimekritischen Äußerungen bekannter deutscher Dissidenten gemeint.

    Wenn mir inzwischen die Berichterstattung in Österreich sogar vergleichsweise “objektiver” erscheint, zeigt dies wieviel in Deutschland bereits im Argen liegt.

    Vor fünf Jahren hätte ich nicht einmal im Ansatz daran gedacht, dass Deutschland einmal so abstürzen könnte.

  3. Lisa

    @heartofstone: Danke für den Link. Was mich nicht sprachlos macht,aber zum Kopfschütteln bringt: Da wird in Büros, Schulen, Beziehungen dauernd von “Grenzen achten” geredet. Körperliche oder psychische Grenzverletzungen macht jeder geradezu überempfindlich geltend, aber staatliche Grenzen darf man offenbar verletzen!

  4. Selbstdenker

    @heartofstone

    Offenbar legen es die Linksextremen in allen Parteien auf einen Bürgerkrieg an.

    Mal sehen, ob es dann noch erstrebenswert sein wird, nach Europa einzuwandern.

  5. Selbstdenker

    Ah, der forumsbekannte Spinner erheitert uns wieder einmal mit seinen ideologischen Veitstanz.

    Sind Sie schon von Spielfeld retour, oder beschränkt sich Ihre Hilfe auf das Rumpöbeln im Ortner-Forum?

  6. Fragolin

    @Karlchen
    Ist das nicht auch der Wahlspruch deiner großen Helden Lenin, Stalin und Honecker gewesen?

  7. astuga

    Zum Schweigen gebracht hört sich ja noch harmlos an.
    Man läuft Gefahr beruflich und privat vernichtet zu werden.

    Eine seltsame Mischung aus kommunistischem Femegericht, Opportunismus, Inquisition und Jakobinertum hat sich da herausgebildet.
    Alles im Zeichen der “Anständigkeit”.
    Aber das kennt man ja.

  8. Selbstdenker

    @astuga:
    Kollektivisten denken nur dann an das Individuum, wenn man es als “menschliches Schutzschild” vor sich her schieben kann. Die Linksextremisten haben sich die Methode von der Hamas abgeschaut.

  9. Karl Markt

    Scheinst fast so, als wollte mich der Blog-Wart zum Schweigen bringen, freilich ohne zu widerlegen, dass er der Wart dieses Blogs ist.

    Auch der Kommentar des FPÖ- und Antisemitenverstehers “sokrates9” wurde gelöscht.
    Was nicht passt wird zum Schweigen gebracht, frei nach Norbert Bolz.

  10. Selbstdenker

    @Karl Markt
    Ortner macht von seinem Hausrecht gebrauch.

    Sie können ja zusammen mit sokrates9 ein eigenes Forum betreiben. Die extremen Linken wie die extremen Rechten haben ja zahleiche Gemeinsamkeiten:
    – USA und Israel als Feind
    – Verschwörungstheorien in Richtung “Ostküste”
    – Verachtung gegenüber Andersdenkende
    – Nichtbeachtung der Grenzen der Nachbarländer
    – Obrigkeits-Fetischismus
    – Massenmörder-Anbetung
    etc.

  11. Fragolin

    @Selbstdenker
    Das Recht des Eigentümers ist ein Konzept, das Kommunisten nicht verstehen ;-).

  12. Rennziege

    4. November 2015 – 13:06 Karl Markt
    Was heißt hier Blog-Wart? Kann nur ein Typfäler sein, oddärr? Denn zweifellos meinen Sie einen Blockwart unseligen Angedenkens, der bei Kommunisten und Faschisten so angesagt war, dass er in jedem Mehrfamilienhaus als Spitzel und Denunziant installiert wurde.
    Ein Blog-Wart ist Gastgeber und bestimmt, wer sein Gastrecht genießen darf. Und wer nicht.

  13. Karl Markt

    Ich weiß nicht, was Sie meinen.

    Ich finde es nur lustig, dass ausgerechnet auf einem Blog zum Thema “wer widerspricht, wird zum Schweigen gebracht”, kontroverse Kommentare plötzlich wie von Geisterhand verschwinden.
    Das birgt eine gewisse Ironie, aber es muss ja nicht jedem auffallen.

  14. Thomas Holzer

    @Karl Markt
    Ich habe zwar die gelöschten Beiträge nicht gelesen, aber meiner Erfahrung nach löscht Herr Ortner nicht eine ihm widersprechende Meinung, sondern postings nur dann, wenn er die Wortwahl als beleidigend und unter jedem Niveau erachtet.
    Ich bin überzeugt, daß Herr Ortner mit meinen Ansichten -zumindest teilweise- nicht übereinstimmt; er hat aber noch nie einen meiner Beiträge gelöscht

  15. Selbstdenker

    @Karl Markt:
    Und ich finde es amüsant, wenn sich Links-Rechts-Extremisten über vermeintliche Zensur empören.

    Der Inhalt der Cola-Flasche verständigt sich mit dem Inhalt der Pepsi-Flasche, dass sie Leute verachten, die dieses dunkelrot-braune Gebräu nicht trinken.

    Das ist sowas von Diskriminierung!

  16. Selbstdenker

    @Rennziege:
    Ich habe den verlinkten Artikel bereits auf der Achse gelesen und musste stellenweise herzhaft lachen (obwohl auch mir nicht zum Lachen zumute ist):

    “„Glaubst Du wirklich, Mörkel kann Afrika retten, wenn sie nicht einmal ein paar Kilometer Grenze sichern kann?“ fragt Juma zum Abschied.

    Wir lachen beide herzlich, auch wenn uns nicht zum Lachen zumute ist. Dann verschwindet mein Freund in der Nacht. Ich glaube, er wird bleiben. Deutschland ist ihm etwas unheimlich geworden.”

  17. Hanna

    Was mir (auch betr. @heartofstone Link, danke dafür) in aller Diskussion über das gelobte Land “Europa” fehlt, das ja bislang immer nur eine Theorie und eine Idee war und das so schmählich “scheitert”, weil die einzelnen Ländern noch eine Art kulturelle Identität haben und bewahren wollen, was mir also fehlt in der Diskussion ist der Verweis darauf, dass die Einwanderer bestimmen wollen, wohin sie ziehen! Und DAS wird dazu führen, dass diese “Flüchtlings”-Krise Europa als sozio-kulturelle Einheit das Genick brechen wird. Man darf diese Leute – die aber absolut keine Flüchtlinge sind! – nicht einmal anfassen, sie können machen, was sie wollen. Auf Kosten der Einheimischen. Die sich wehren wollen und werden. Und dennoch stellen sich die Politik-Fantasten vor, man werde “die Flüchtlinge” auf die Länder “verteilen”? Orban hat ohnehin leicht reden, denn wer will schon nach Ungarn, von den “Flüchtlingen”? Es ist undenkbar, die Massen zu verteilen. Sie werden sich nicht verteilen lassen. An den Grenzen, wo diese Leute Absperrungen stürmen und Polizei niederrennen, darf man ihnen gar nichts tun, schon gar nicht “mit Gewalt” (man darf aber eine 75-jährige irrtümlich schwarz Straßenbahn gefahrene Wienerin mit Gewalt festhalten und zu Tode erschrecken UND strafen und gar vor Gericht bringen, wenn sie nicht blecht) … wie also wird man diese reizend dreinschauenden Männermassen dazu bringen, sich aufzuteilen auf Europa? Und wie wird man die Staaten dazu bringen, das auszulöffeln, was die Merkel allen eingebrockt hat? Man kann noch so herumbeten, wie Europa an einem Strang ziehen soll – die Flüchtlinge werden keinen solchen Strang akzeptieren. Sie machen, was sie wollen. Bis das Volk sagen wird “NOT IN OUR NAME”.

  18. Fragolin

    @Hanna
    Es sind keine Flüchtlinge, sondern Kolonisten. Flüchtlinge wollen nur “weg von”, doch Kolonisten haben sehr genaue Vorstellungen vom “hin zu”. Es ist ein Goldrausch, ein Treck in das Gelobte Land.
    Wir können uns schon mal auf Reservate vorbereiten, wenn wir nicht ganz schnell den Riegel finden, mit dem man die Tore verschließt.

  19. Karl Markt

    @Fragolin
    “Flüchtlinge wollen nur „weg von“, doch Kolonisten haben sehr genaue Vorstellungen vom „hin zu“. Es ist ein Goldrausch, ein Treck in das Gelobte Land.”

    Waren Juden, die aus Nazideutschland und dem Holocaust, nach Israel bzw. damals Palästina geflüchtet sind Flüchtlinge, oder Kolonialisten, weil sie sehr genaue Vorstellungen vom “hin zu” hatten (wie man heute auf der Landkarte sehen kann).
    War das auch ein Goldrausch ins gelobte Land?

  20. astuga

    @Karl Markt
    Wenn du schon diese Vergleiche anstellst.
    Europa verhält sich im Augenblick in etwa so wie die Schweiz im 2. WK.
    Wir nehmen die fahnenflüchtigen Deutschen auf, aber schicken fast alle Juden zurück.

    Meint: wir nehmen Muslime auf (die noch dazu aus unterschiedlichsten Gründen kommen), aber kümmern uns so gut wie gar nicht um die tatsächlich Verfolgten.
    Die als Nichtmuslime mitunter sogar schon in Flüchtlingslagern in Deutschland bedroht werden (Quelle auf Nachfrage).

  21. Fragolin

    @Karlchen
    Wieso vergleichst du eigentlich immer Äpfel mit Birnen? Für die Juden, die vor den Nazis geflüchtet sind, gab es fast auf der ganzen Welt keinen einzigen “sicheren Hafen”! Auch deine geliebten Bolschewiken gingen nicht gerade zimperlich mit den Juden um (Stalin war der einzige, der sich fast so gründlich an ihnen abarbeitete wie Hitler), und von Spanien, Italien oder den von Deutschland besetzten Gebieten brauchen wir ja wohl nicht reden, oder?
    Großbritannien und USA waren die einzigen halbwegs sicheren Staaten, und wer sich die teuren Überfahrten nicht leisten konnte, wanderte südwärts.
    Und ja, Israel (das übrigens erst lange nach dem Ende der Nazis entstand, aber das nur am Rande, ich will dich nicht überfordern) ist faktisch eine jüdische Kolonie auf bis dahin arabischem Gebiet. Was glaubst du denn, woher die Spannungen da unten kommen? Eingerichtet wurde sie allerdings von den Briten. Und mit Goldrausch hat das nichts zu tun, sondern mit dem Sammeln eines verstreuten Volkes.
    Ich weiß ja nicht, warum ihr Linken immer und immer wieder das Judenthema anschneidet. Wie tief muss dieser Antisemitismus sitzen…

  22. Karl Markt

    @Fragolin
    “Und ja, Israel ist faktisch eine jüdische Kolonie auf bis dahin arabischem Gebiet.”

    Und Sie werfen anderen Antisemitismus vor?

    (Israel wurde übrigens 1948 gegründet, nicht lange nach den Nazis, und der zionistische Gedanke enstand im 19.Jh, lange VOR den Nazis).

  23. astuga

    @Fragolin
    Ideologen ist eben kein Schein-Argument zu absurd.
    Mal sind es die Ungarn, dann wieder die Juden.
    Interessanterweise sind die Ungarn, und nach dem 2. WK. auch viele Juden, ja vor dem Sozialismus geflüchtet.
    Also gerade vor den Karls roten Brüder-Schwestern im Geiste.

  24. Karl Markt

    @Fragolin
    Und ja, Israel ist faktisch eine jüdische Kolonie auf bis dahin arabischem Gebiet. Was glaubst du denn, woher die Spannungen da unten kommen? Eingerichtet wurde sie allerdings von den Briten.”

    Hört sich fast so an als verstünden Sie den palästinensischen Standpunkt…
    Nichts anderes behaupten Linke.
    Warum ist es dann auf einmal Antisemitismus?

    “Für die Juden, die vor den Nazis geflüchtet sind, gab es fast auf der ganzen Welt keinen einzigen „sicheren Hafen“!”

    Jaja, die sicheren Drittstaaten.
    Wenn es für die Syrer keine sicheren Drittstaaten geben würde bis hierher, würden Sie sie also willkommen heißen. Da bin ich ja beruhigt.

    “Ich weiß ja nicht, warum ihr Linken immer und immer wieder das Judenthema anschneidet.”

    Ich will Ihnen nur Ihre ideologisierte, einäugige Doppelmoral vor Augen halten.

  25. Selbstdenker

    @Fragolin:
    “Ich weiß ja nicht, warum ihr Linken immer und immer wieder das Judenthema anschneidet. Wie tief muss dieser Antisemitismus sitzen…”

    Sehr tief. Die ideologischen Halbbrüder Nationalsozialismus, Kommunismus und Islamismus haben zum Teil fast idente DNA-Stränge. Siehe auch:
    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelgeschichte/d-65469611.html

    “Möge das kommende Jahr unsere Zusammenarbeit noch enger gestalten und unsere gemeinsamen Ziele noch näher bringen.”

    Dieser Satz liest sich wie aus einer Glückswunschbotschaft der Hamas an Jeremy Corbyn anlässlich zur Wahl zum neuen Vorsitzenden der Labour Party im Jahr 2015.

    Siehe auch:
    http://www.gatestoneinstitute.org/6799/britain-new-racism

    Lange Zeit war den Linksextremisten der flotte Dreier mit den Rechtsextremisten und den Islamisten peinlich. Seitdem sich die “Neu-Europäer” recht freimütig zum Antisemitismus bekennen, fallen auch bei den Linksextremisten die Masken.

    Aber im Grunde genommen wird nun das öffentlich gemacht, was hinter vorgehaltener Hand eh jeder weiß:
    1) Linksextremismus, Rechtsextremismus und Islamismus bilden die Dreifaltigkeit des Totalitarismus
    2) Der “Anti”-Faschismus ist der neue Faschismus

  26. Fragolin

    @Karlchen
    Ja, ich verstehe den palästinensischen Standpunkt. Aber ich heiße deswegen keine Morde und Terroranschläge gut. Genau das ist der Unterschied zwischen uns.
    Und ja, wenn die Syrer in KZs verheizt würden und nirgends wo mehr sicher wären, hätten sie Anrecht auf Schutz. Tun sie aber nicht. Also hilft es nix, wenn du hier die Birnen zu den Äpfeln schmeißt.
    Doppelmoralvorwurf von einem Kommunisten? Haha, der ist gut! Du versüßt mir echt den Abend. 😉

  27. Karl Markt

    @Fragolin
    “Aber ich heiße deswegen keine Morde und Terroranschläge gut. Genau das ist der Unterschied zwischen uns.”

    Gehts noch?
    Haben Sie Ihre Würde und Integrität mit Ihrem Pseudonym abgegeben oder nie welche gehabt?

    “Und ja, wenn die Syrer in KZs verheizt würden und nirgends wo mehr sicher wären, hätten sie Anrecht auf Schutz. Tun sie aber nicht.”

    Außer KZs gibts keinen Asylgrund?

  28. heartofstone

    @Charlie Murks

    Österreich ist seit dem 1.5.2004 lückenlos von sicheren und/oder EU-Ländern und/oder Schengenstaaten umgeben die “Flüchtlinge” nicht verfolgen. Asyl für “Einreisende” aus diesen Ländern ist strikt abzulehnen.
    Persönlich bin ich der Meinung, dass mohammedanische “Flüchtlinge” in Saudi Arabien oder einem anderen reichen Golfstaat ihr Glück versuchen sollten. Die haben mehr Geld, mehr Platz, die gleiche Religion und oft auch Sprache …

    Noch Fragen?

  29. Selbstdenker

    @Karl Markt
    Sie fordern doch sicher “open borders”…
    …gelten die für Juden etwa nicht?

    Syrer sollen auf Kosten anderer in Europa angesiedelt werden…
    …Juden wäre es aber nicht erlaubt, dass sie sich auf eigene Kosten im heutigen Israel ansiedeln?

    Was macht hier den Unterschied aus, wenn nicht latenter Antisemitismus?

    Eine abschließende Frage: war Palästina immer schon ein muslimisches Gebiet, oder gab es vorher andere Bewohner?

  30. Karl Markt

    @Selbstdenker
    “Sie fordern doch sicher „open borders“…
    …gelten die für Juden etwa nicht?”

    Doch.

    “Syrer sollen auf Kosten anderer in Europa angesiedelt werden…
    …Juden wäre es aber nicht erlaubt, dass sie sich auf eigene Kosten im heutigen Israel ansiedeln?”
    Doch.

    “Was macht hier den Unterschied aus, wenn nicht latenter Antisemitismus?”
    Ansiedeln ist etwas anderes als Schulen bombadieren und UNO-Beobachtern den Zugang zu Flüchtlingscamps zu verwehren.

    “Eine abschließende Frage: war Palästina immer schon ein muslimisches Gebiet, oder gab es vorher andere Bewohner?”
    War Europa schon immer die Wiege der weißen Katholiken?
    Ich weiß es nicht, aber wer sich um solche Dinge sorgt, ist zumindest ein völkischer Nationalist.

    Sie können ruhig noch weitere Fragen stellen, ich helfe gerne.

  31. Selbstdenker

    @Karl Markt:
    “Ich weiß es nicht, aber wer sich um solche Dinge sorgt, ist zumindest ein völkischer Nationalist”

    Genau das ist die Hauptargumentation der Palästinenser: es wäre vorher ihr Land gewesen.

    Gut dass Sie es selbst sagen: die Palästinenser sind völkische Nationalisten.

    Wobei man erwähnen sollte, dass ein nicht unerheblicher Teil der Landfläche Israels per Vertrag erworben wurde. Ich unterstelle mal, dass die Islamisierung der palästinensischen Gebiete weniger friedlich erfolgte.

    Kann es sein, dass sie der gewaltsamen Eroberung / Unterwerfung die Vorfahrt gegenüber einvernehmlicher (vertraglicher) Lösungen geben?

    Mit welchem Recht eigentlich? Dem Recht des Stärkeren oder Agressiveren vielleicht?

    PS: vor dem Erwerb durch die Israelis war dieses Land so gut wie wertlos. Die Palis interessieren sich erst wieder für dieses ehemalige Ödland, seitdem dort wieder etwas wächst.

  32. Karl Markt

    @Selbstdenker
    Wissen Sie was lustig ist?
    In Israel gilt das “Law of return”, dass es allen Juden weltweit (ca 5 Millionen) erlaubt, jederzeit nach Israel einzureisen und die Staatsbürgerschaft zu erhalten.

    Israel hat de-facto also eine “open borders” policy, die eine Verdoppelung (!) seiner Bevölkerung zur Folge hätte.
    Zum Vergleich, derzeit sind laut UNO 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Würden alle nach Deutschland alleine kommen, wäre das nichtmal eine Verdoppelung, nur so nebenbei.

    Das interessante ist, als ich letztes Mal in Tel Aviv war, fragte ich einen (judischen) Taxifahrer, ob er sich nicht Sorgen mache wie das denn funktionieren solle, wenn auf einmal tatsächlich alle Juden (also 5 Millionen) nach Israel kommen würden.
    Sagt er, sinngemäß “Nein, das ist überhaupt kein Problem, dann bauen wir halt Städt in der Wüste, darin sind wir sehr gut”.

    Wenn, ich weiß nicht, 500.000 Syrer (also ein Zehntel davon) nach Deutschland und Österreich kommen (die gemeinsam 20 mal so viele Einwohner haben wie Israel, ganz zu schweigen von der Fläche), sagen die Österreicher und Deutschen, ich zitiere Fragolin “Wir können uns schon mal auf Reservate vorbereiten, wenn wir nicht ganz schnell den Riegel finden, mit dem man die Tore verschließt.”.

    Eine Frage:
    Was macht hier den Unterschied aus, wenn nicht latenter Rassismus?

  33. Selbstdenker

    @Karl Markt:
    “Ansiedeln ist etwas anderes als Schulen bombadieren und UNO-Beobachtern den Zugang zu Flüchtlingscamps zu verwehren.”

    Sie meinen jene Gebäude, in die sich die Hamas mit Raketenabschussrampen und Munitionsdepots einquartiert?

    Wie armselig die Hamas ist, zeigt sich daran, dass sie Kinder als menschliche Schutzschilder und zerfetzte Kinderleichen als Motiv für ihren Propagandakrieg missbrauchen.

    Egal wie man zu dieser Sache steht, DAS ist einfach das Letzte! Einfach zum Kotzen, dass es Leute gibt, die solche Methoden rechtfertigen bzw. kleinreden wollen!

  34. sokrates9

    selbstdenker@… Kommentar des FPÖ- und Antisemitenverstehers Sokrates?
    USA und Israel als Feind – Verschwörungstheorien in Richtung „Ostküste“ – Verachtung gegenüber Andersdenkende – Nichtbeachtung der Grenzen der Nachbarländer – Obrigkeits-Fetischismus – Massenmörder-Anbetung – ihre Stichworte ! wenn man zB kritisch hinterfragen möchte ob Winter
    “kriminell” ist weil sie hinwies das Mohammed eine 9 – jährige zur Frau nahm?- ist man automatisch FPÖ – FAN??Alter Schmäh bei Diskussion mit Kommunisten während meiner Studentenzeit war immer dass sie bei Argumentationsnotstand ( somit ziemlich häufig) schnell nach Stichworten suchten um dann die Diskussion abzubrechen, da man mit einem… nicht diskutieren könne!
    Der gute Ordnung haölber: Halte mich für Neoliberal, habe aber wirklich mangels Alternativen zuletzt mit zugehaltener Nase FPÖ gewählt !:-)

  35. Karl Markt

    “Der gute Ordnung haölber: Halte mich für Neoliberal, habe aber wirklich mangels Alternativen zuletzt mit zugehaltener Nase FPÖ gewählt !:-)

    Karl Markt zeigt Wirkung.
    Freiwillige vor, man sagt nach so einem Coming-Out fällt einem regelrecht ein Stein vom Herzen.

  36. Karl Markt

    @Selbstdenker
    “Sie meinen jene Gebäude, in die sich die Hamas mit Raketenabschussrampen und Munitionsdepots einquartiert?”

    Ja. Wenn sich ein muslimischer Vergewaltiger in einem Kindergarten verschanzt, schießen Sie alle Kinder über den Haufen?

  37. Selbstdenker

    @Karl Markt

    1) Die Israelis wissen sehr wohl, dass es nicht alle Juden weltweit gleichzeitig nach Israel zieht; bei diesem Gesetz spekuliert man damit, dass nicht alle davon gleichzeitig Gebrauch machen.

    2) In Deutschland geht man inzwischen von 1,0 bis 1,5 Millionen Migranten für 2015 aus; Ihre Zahl von 500.000 ist völlig veraltet bzw. hoffnungslos nach unten frisiert.

    3) Die Zahl der 1,0 bis 1,5 Millionen Migranten pro Jahr enthält nicht den Familiennachzug; bei durchschnittlich 4 Familienangehörigen sind dies 4 bis 6 Millionen Migranten pro Jahr
    – im Gegensatz zu potentiell 5 Millionen Juden, die über mehrere Jahrzehnte hinweg nach Israel einwandern könnten.

    4) Die Siedlungen entstehen auf de facto wertlosen Wüstenflächen die häufig dem Staat Isreael gehören.

    5) Die israelischen Einwanderer verfügen mit Sicherheit über eine gute Ausbildung; sie kennen die Landessprache und sind aufgrund ihrer Sprachkenntnisse und Qualifikationen beruflich integrierbar.

    6) Die 5 Millionen potentiellen Einwanderer teilen sich auf Frauen, Männer und Kinder jeden Alters auf; im Gegensatz zu den 80% männlichen Muslimen im wehrfähigen Alter, die in Deutschland einwandern.

  38. Selbstdenker

    @Karl Markt:
    “Ja. Wenn sich ein muslimischer Vergewaltiger in einem Kindergarten verschanzt, schießen Sie alle Kinder über den Haufen?”

    Ich bin mir sicher, dass die Israelis keine Kindergärten wissentlich bombardieren. Die Taktik der Hamas zielt ab sich ausgerechnet in jene Gebäude zu verschanzen, in denen sich viele Zivilisten – idealerweise Kinder – aufhalten:

    1) Entweder die Israelis erfahren von den möglichen zivilen Opfern und verzichten daher auf einen Angriff, dann kann die Hamas ihrerseits von dort unbehelligt zivile Ziele in Israel mit Raketen angreifen…

    2) …oder die Israelis greifen unwissentlich ein derartiges Ziel an: dann kann die Hamas-Propaganda den Hass gegen Israel mit den Bildern ziviler Opfer noch weiter schüren.

    Es zeichnet weder Ihren Intellekt noch Ihr Verständnis von “Menschlichkeit” aus, dass sie dieses zynische Spiel nicht durchschauen oder sogar kleinreden wollen.

  39. Karl Markt

    @Selbstdenker
    Sie vergleichen also die Qualität der muslimischen Einwanderer mit jener der jüdischen hinsichtlich ihrer ökonomischen Verwertbarkeit.
    Damit öffnen Sie ein ganz neues Kapite(a)l, aber naja, diese Diskussion spare ich mir jetzt…

    Zu den Kindergärten und Schulen: Ich durchschaue das Spiel der Hamas, genau wie Israel es auch tut, und ich sage Israel soll nicht Schulen bombadieren wenn sich darin Zivilisten verschanzen, mit oder ohne Hamas.

  40. Selbstdenker

    @Karl Markt:
    Nur bei einem vergleichsweise kleinen Anteil der Einwanderer in Deutschland handelt es sich um Asylsuchende, der andere Teil flüchtet nicht vor unmittelbarer, persönlicher Verfolgung.

    Über 180 Staaten der Erde lassen sich das Recht nicht nehmen, wem sie in das Staatsgebiet einreisen lassen, wem sie dauerhaft Aufenthalt gewähren und wem sie die Staatsbürgerschaft verleihen. Selbstverständlich dürfen diese Staaten – abseits vom Ayslrecht – entscheiden, wem sie brauchen können und wem sie die Integrationsfähigkeit zutrauen.

    Wenn Sie die Rassismus-Keule zupfen, dann bitte auch gegenüber die über 180 anderen UNO-Mitgliedsländer (inklusive Saudi-Arabien und Japan). Sie können ja Ihre Rassismus-Anschuldigungen gerne offiziell bei der UNO und den jeweiligen Botschaften einbringen lassen.

  41. Selbstdenker

    @Karl Markt:
    “[…] und ich sage Israel soll nicht Schulen bombadieren wenn sich darin Zivilisten verschanzen, mit oder ohne Hamas.”

    Und Sie meinen das immer im Vorfeld zu wissen, ja?

    Man könnte ja in Google-Earth die genauen Positionsdaten von palästinenischen Kindergärten und Schulen einzeichnen, damit die israelische Luftwaffe auf die Bomardierung dieser Gebäude verzichtet.

    Wobei es nicht auszuschließen wäre, dass dann plötzlich auch Raketenabschussrampen, Munitionsdepots und Terrorcamps der Hamas als Schulen oder Kindergärten eingetragen werden. Technisch gesehen, könnte man sie ja sogar als “Ausbildungsstätten” bezeichnen.

  42. Karl Markt

    @Selbstdenker
    “der andere Teil flüchtet nicht vor unmittelbarer, persönlicher Verfolgung.”
    Klar, Sie wissen das.

    “Über 180 Staaten der Erde lassen sich das Recht nicht nehmen, wem sie in das Staatsgebiet einreisen lassen, wem sie dauerhaft Aufenthalt gewähren und wem sie die Staatsbürgerschaft verleihen”

    Das ist ein Faktum, das Linke nicht gerade abfeiern.
    Im Gegensatz zu Liberalen, wobei doch Liberale gegen “Gesellschaftsklempnerei” und “Staatseingriffe” sind.
    Das verstehe ich nicht, ich bin zu dumm wahrscheinlich.
    Was für einen fundamentaleren Eingriff kann es geben als Aufenthalserlaubnisse und -Verbote bzw. Arbeitserlaubnisse und -Verbote auszuteilen??

  43. heartofstone

    @Karl Markt: „[…] und ich sage Israel soll nicht Schulen bombadieren wenn sich darin Zivilisten verschanzen, mit oder ohne Hamas.“

    Einfache Lösung … der Abschußpunkt der Raketen wird eingemessen … eine Batterie 155er gerichtet und bis zum notwendigen Rohrwechsel gefeuert was der Nachschub so hergibt … passt ihnen das so?

  44. heartofstone

    Das verstehe ich nicht, ich bin zu dumm wahrscheinlich.

    Diese Wahrscheinlichkeit ist eine 100%ige … im allgemeinen Tatsache oder Fakt genannt.

  45. O.d.S.

    Leute vergesst es, dem Typ ist nicht mehr zu helfen. Ihr könnt mit einem spuckenden Lama keine sachliche Diskussion führen. Es spuckt nur wirr herum, egal was man sagt, und ist auch noch stolz drauf.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .