Der Untergang der SPÖ in 18 Minuten 48 Sekunden

Die “Presse” hat mich gebeten, mit dem Medienunternehmer Rudi Klausnitzer über den Zustand der SPÖ zu diskutieren; das Ergebnis ist ein 18.48-Podcast, den Sie hier anhören können. Viel Vergnügen.

2 comments

  1. Hausfrau

    Jeder Jounalist lernt schon am Beginn seiner Karriere, mit guter Rhetorik und betontem langsamen Sprechen mit kleinen Pausen sich verständlich auszudrücken. So ein 18:48-Limit kann sogar genutzt werden, um überlegt die Meinungen konzentriert “zu verpacken”. So wie das hier geschieht, ist es liebe Frau Wallner, nur die sog. zweitbeste Lösung.

  2. Johannes

    In Sachen Migration hat die SPÖ schon eine klare Linie, Häupl hat sie klar definiert. Migranten sind das neue Proletariat, habe ich einmal von ihm vernommen. Und im Jahr 2015 hat man voll auf Aufnahme ohne wenn und aber, ohne Limit, ohne Obergrenze argumentiert. Diese Einstellung wird vom Mainstream sehr lobend goutiert, die Wählern, also die Mehrheit der Österreich ist da etwas skeptischer, vorsichtiger und ich würde sagen realistischer.

    Würde es die SPÖ einmal schaffen zu sagen – wir wollen keine Situation wie 2015 mehr erleben und wir werden wenn es wieder dazu kommen alles versuchen um diese Invasion zu stoppen – wären sie wieder dabei.

    Aber Frau RW hat schon im Wahlkampf von der kommenden Regierung gefordert sie müsse, die Österreichische Regierung, die Probleme der Menschen vor Ort lösen um dann eine Migration zu vermeiden.
    Soviel zum Verständnis für Realität, solange ein solches Traumtanzen offizielle Politik der SPÖ ist wird sie es schwer haben glaubwürdig zu sein.

    Der Podcast war für mich Interessant, wenn es geht öfter machen, wäre immer dabei.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .