“Der Vater bedauerte, dass er seine Tat nicht vollenden konnte”

Ein türkischer Vater versucht, seine Tochter zu töten, weil sie sich mit Männern unterhält. Vor Gericht bekommt er eine ungewöhnlich milde Strafe – nachdem der psychiatrische Gutachter feststellt, dass es sich um keinen „gewöhnlichen Ehrenmord“ handelt. weiter hier

7 comments

  1. Mourawetz

    Wenn der Mann als mit Wahn behaftet eingestuft wird, warum kommt er dann nicht in eine Psychiatrische Klinik für abnorme Rechtsbrecher? Für den Rest seines Lebens. So hat seine Tochter gerade mal 4 Jahre Lebenszeit gewonnen..

  2. Gscheithaufen

    Wenn geistig abnorme Rechtsbrecher durch geistig abnorme Rechtssprecher verurteilt werden, darf man sich nicht mehr wundern…

  3. Falke

    Dieser Mann gehört lebenslang (wo und wie auch immer) verwahrt. Gerade weil er – angeblich oder tatsächlich – an wahnhaften Störungen leidet, muss seine Familie und vor allem die Gesellschaft dauerhaft vor ihm geschützt werden. Ich möchte nicht wissen, wie das Urteil ausgefallen wäre, wenn es sich bei dem Täter um einen “Biodeutschen” gehandelt hätte. Ganz abgesehen davon, dass so etwas ohnehin nur bei unseren hochwillkommenen Zuwanderern moslemischen Glaubens geschehen kann.

  4. astuga

    Frei nach einem Filmzitat kann man in Bezug auf die dt. Justiz sagen: “Wer ist der größere Narr? Der Narr selbst, oder jener der dem Narren folgt.”

  5. sokrates9

    Früher war Generalprävention immer auch Bemessungsgrundlage für die Höhe einer Strafe! Wenn 4 Jahre, effektiv somit 2 Jahre Häfen für den Mordversuch durch Schächten an der Tochter hier verhängt werden, sieht man wie sehr deutsche Richter schon Schariakonform urteilen! Bei solchen Richtern hast das deutsche Rechtssystem keine Chance mehr! Es wäre mal an der Zeit zu hinterfragen ob hier noch “im Namen des Volkes” geurteilt wird. Wenn nicht braucht man anderes Volk oder andere Richter!

  6. Christian Weiss

    Wenn der Mann tatsächlich unzurechnungsfähig sein soll, dann gehört er auch aus dem Verkehr gezogen. Verwahrt in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt für den Rest seines Lebens.

    Wenn sich die Herren Rechtssprecher mal mit dem Thema Logik auseinandersetzen würden, dann kämen sie zumindest zu diesem Schluss.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .