Der Wähler, der kann uns mal….

“Es gibt hier keine rechtlichen Bestimmungen. Das Wahlergebnis ist also für diese Frage grundsätzlich nicht von Bedeutung.” (Österreichs EU-Kommissar Johannes Hahn äussert sich juristisch korrekt, aber mäßig sensibel über den Einfluß des Wählers auf die Frage, wer sein Nachfolger in Brüssel wird)

4 comments

  1. Reinhard

    Jaja, unsere “rechtlichen Bestimmungen”, wer hat die wohl erlassen?.
    Sie regulieren die Durchflussmenge der Klospülung, die Leistungsaufnahme des Staubsaugers und die Leuchtdichte der Nachttischlampe – und die Ohnmacht des Stimmviehs.
    Wähler in unserer Alibidemokratie sind nur Laiendarsteller zu schauspielerischen Demonstration einer nicht vorhandenen demokratischen Legitimation der Obertanen.
    Ist es ein verbaler Ausrutscher des Brüsseler Gockels oder steckt System dahinter?
    Immerhin hat das System “Vergraule die kritischen Wähler mit der Aussicht, sowieso nichts ändern zu können, dann reicht die Stimmenmenge der gekauften Dankbarkeitswähler für’s Weitermachen!” bisher bestens funktioniert… 😉

  2. Rennziege

    Ach, Reinhard! Ihre Postings sind stets brillant, aber es schmerzt, sie zu lesen. Die eigene Entmündigung — mit oder ohne Altpapier-Stimmzettel — so deutlich vor Augen geführt zu bekommen, so gut wie unabänderlich …
    Aber es hilft ja auch nixxx, die Augen zu schließen. Trübsal zu blasen ebenfalls nicht.
    So abwegig es erscheint: Vielleicht wissen wenigstens Sie einen Fluchtweg aus dem Verlies, das unsere Volksbeglücker aller Couleurs täglich dicker mauern?

  3. cmh

    Es tut mir wirklich leid, so etwas sagen zu müssen:

    Aber durch seine Verabschiedung nach Brüssel hat dieser Gio gezeigt, was für einer er ist. (OK – das ist jetzt die entschäfte Version meiner Meinung über ihn.)

    Dieser Sage ist nur das Sahnehäubchen auf seinem Charakter. Glücksspiel verdirbt halt.

  4. orch

    gratulation an die islaender. genauso wie die schweizer haben sie das system eu durchschaut.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .