Der weltweite Aufstand gegen die Experten

Von | 10. Januar 2018

“The last crisis [2008] hasn’t ended yet because they just delayed it. [Barack] Obama is an actor. He looks good, he raises good children, he is respectable. But he didn’t fix the economic system, he put novocaine [local anaesthetic] in the system. He delayed the problem by working with the bankers whom he should have prosecuted. And now we have double the deficit, adjusted for GDP, to create six million jobs, with a massive debt and the system isn’t cured. We retained zero interest rates, and that hasn’t helped. Basically we shifted the problem from the private corporates to the government in the U.S. So, the system remains very fragile.” (Nassim Nicholas Taleb, hier)

2 Gedanken zu „Der weltweite Aufstand gegen die Experten

  1. Falke

    Einige sehr gute Erklärungen und Argumente, warum Trump gewählt wurde und warum er in einem Jahr wesentlich mehr Positives für die USA geleistet hat als Obama in 8. Letzterer war der typische “falsche Experte”, also ein Bürokrat, der die wahren Probleme des Landes weder gesehen, noch verstanden und schon gar nicht gelöst hat. Das gilt genauso für die internationalen Fragen, insbesondere in Nahost.

  2. Kluftinger

    @ Falke
    Was Nahost betrifft, er hatte ja auch Hillary als Aussenministerin (eine Katastrophe wie wir inzwischen wissen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.