Der zensierte Film, den Sie nicht sehen sollen

Von | 2. August 2017

“……ARTE ist berüchtigt für seine extreme Anti-Israel-Schlagseite (noch mehr als der WDR, der, wie ein Kommentar in der “FAZ” anmerkt, in dieser Hinsicht ebenfalls eine getrübte Reputation hat). ARTE zeigt in seinem Programm u.a. Filme wie “Der kleine Steinewerfer von Silwan” – darin wird sympathisierend über arabische Kinder in Jerusalem berichtet, die ihre Nachbarschaft judenrein machen wollen…” (hier)

8 Gedanken zu „Der zensierte Film, den Sie nicht sehen sollen

  1. sokrates9

    Man sollte einmal den NGO´S gewaltig auf die Finger klopfen! Jeder kann heute eine NGO gründen und glaubt damit Regierungsstatus zu haben! Transparente Finanzierung die öffentlich aufliegen muss wäre der Erste Schritt!

  2. astuga

    Auch Österreich ist auf einem guten Weg…

    Die arabische Hass-Demo kürzlich in Wien wurde ja von der Politik und den meisten Medien (inklusive ORF) erfolgreich unter den Teppich gekehrt.
    Auch die üblichen Bedenkenträger blieben auffällig stumm.

  3. Falke

    Und die jüdischen Organisationen, zumindest jene in Deutschland und Österreich (Zentralrat der Juden bzw. Israelitische Kultusgemeinde), werden mit staatlichen Subventionen und schönen Worten der Spitzenpolitiker stillgehalten.

  4. aneagle

    Der Film in dieser Form war ein Unfall. Niemand konnte ahnen, dass den Filmemachern der investigative Journalismus durchgeht. Mit der Abwägung, was mehr bringt, die Wahrheit zu berichten oder an den unerschöpflichen Geldquellen der Staatsmedien zu schmarotzen entschieden sie sich unerwartet für ersteres. Sie berichteten von den tatsächlichen Wurzeln und Betreibern der Nahost “Unterstützung” (vgl. Brot für die Welt, UNRWA, NGOs, etc. ), thematisierten sogar die milliardenschwere Korruption mit deutschen Steuergeldern, neben denen sich der FIFA Skandal wie ein Nähkästchenbetrug ausnimmt und lösten damit Panik in Regierungen, Kirchen, Medien und NGOs aus. Selten waren in einem einzigen Film so viele Täter einmütig versammelt und noch rauchende Colts zu sehen. Nahezu unglaubwürdig, nur durch die Arroganz der Mächtigen doch wahrhaftig. Wer gewohnt ist, Gesetze straflos zu übertreten, tut sich mit deren Befolgung schwer. Auch in Europa, siehe Maastricht, Dublin und die Behandlung des rechtskonform agierenden Viktor Orban. Dass die Regierungen Frankreichs und Deutschlands kein Interesse daran haben, diesen Film publik werden zu lassen, versteht sich aus der Panik, weitere investigative Journalisten könnten an dem Eisberg, der unter der im Film aufgezeigten Spitze liegt, Interesse finden. Denn dieser Film ist weit mehr als das beleuchtete Thema. Er ist, beginnend lange vor der Alternativlosigkeit der Krise der Wanderungswilligen 2015 ein frühes Dokument der Täterschaft, zumindest der Mittäterschaft, deutscher und französischer Politik am (geplanten?) Aufstieg des Islam-Faschismus in Europa. Mit diesem Film wird die vorbereitete Rechtfertigung ” uns waren die Hände gebunden- wir konnten nichts dagegen tun”. verunmöglicht. Dagegen war “wir haben nichts davon gewußt” noch glaubwürdiger. Glücklicherweise haben weder Merkel noch Macron und nur wenige Mitglieder der schwedischen Regierung Enkel, vor denen sie sich rechtfertigen müßten. Aber für die Gerichte in naher Zukunft wird dieser Film die Richtschnur bilden. Das Wiesenthal Center Los Angeles tut gut daran, eine Kopie davon zu bunkern. Je früher sie benötigt wird um so besser für Deutschland, für Europa. Geschichte kehrt wieder, als Farce (K.Marx)

  5. aneagle

    @Falke
    Man kann sich auf gar nichts mehr verlassen ! Sogar der Zentralrat der Juden sprach sich, beseelt von einer gehörigen Portion Gratismut, FÜR die Ausstrahlung des Filmes in Deutschland aus. Tja, Dankbarkeit ist eben keine politische Kategorie. 😉

    Dieser Artikel könnte ihnen gefallen, er untermauert ihre These:
    https://www.achgut.com/artikel/nuetzliche_idioten_im_dienste_ihrer_eigenen_feinde

    Für alle, die sich die prophetischen Worte 2013 von einem wahrhaft Mutigen, auf Grund der nicht für alle geschmackssicher ausgedrückten Tatsachen, nicht zu Gemüte geführt haben, oder auch nur zur Erinnerung und zum Vergleich, wie es 4 Jahre später in Europa aussieht, hier nochmals die mögliche Zukunft Europas:
    http://www.achgut.com/artikel/das_schlachten_hat_begonnen

  6. waldsee

    @Falke 11:57
    “der Mohr hat seine Schuldigkeit getan,der Mohr kann gehn.” Die jahrzehntelange Unterstützung linker Ansichten durch den jüd.Kultus nähert sich dem Ende zu ,aber nicht weil sie nicht mehr wollen ,sondern weil es ein neues Volk gibt,das sich Links gesucht hat . Die ehemaligen Unterstützer stehen bald alleine da . Aber die Leute der ohne Grenzen-Ideologie (Soros und Freunde) habe sicher noch was im Köcher,das mir nicht bekannt ist , auch ist ihre Arbeit noch nicht gänzlich erledigt.

  7. Falke

    @aneagle
    Wenn Sie vielleicht die – erzwungene und natürlich “kommentierte”- Ausstrahlung der von Arte abgelehnten Dokumentation durch die ARD (WDR) gesehen haben, gab es dort auch einen “Vorzeigejuden”, der all das bestätigt hat, was der WDR-Intendant als “falsch”, “islamfeindlich”, “journalistisch unsauber” usw. bezeichnet hat.

  8. mariuslupus

    @aneagle
    Kein Wunder, dass man von Pirinci nichts mehr hört !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.