3 comments

  1. Herr Karl jun.

    Jetzt bin ich auf die Kommentare der Besserwisser gespannt, die in diesem Forum in einer Pleite der Hypo stets ein Allheilmittel gesehen haben.

  2. Fragolin

    Wenn die Anleger sich aus jedem Staat zurückziehen wollen, der von den neuen Möglichkeiten zur Abwicklung maroder Pleitebanken Gebrauch macht, werden sie ihr Geld bald nur noch in blühenden Volkswirtschaften wie Nigeria und Elfenbeinküste versenken können.
    Putzig auch der Aufschrei der Linken über die bösen Spekulanten, diese Ratten, die das Schiff verlassen sowie nur eine Planke knarrt. Dass diese bösen Anleger nichts anderes als Versicherungen und Pensionsfonds sind, die sich ihren Kunden – Arbeiter, Angestellte, eben die berühmten “kleinen Leute” – verpflichtet fühlen und damit versuchen, von eben jenen kleinen Leuten, als deren göttliche Schutzengel sich die Linken so gerne aufschwingen, Schaden abzuwehren, wird geflissentlich übershen. In dem winzigen schwarzweißen Weltbild, das in eine Hallorenkugel passt und aus den guten braven Kleingeistern und den sie umschwirrenden Schattengestalten der bösen Finanzhaie besteht, ist kein Platz für Realität oder Zweifel.
    Eine Pleite der Hypo wäre schon vor langer Zeit ein heilsamer Schritt gewesen. Und dem Mangel an sprudelnden Geldquellen wäre endlich einmal der Zwang zu einer echten Sparpolitik samt aller seit Jahrzehnten notwendigen Reformen gefolgt. Aber vielleicht erhalten wir jetzt die Chance, eine Regierung, die sich echter Versorgungsknappheit mit Spielgeld gegenübersieht, zum Nachdenken über ihr Finanzgebarens zu bewegen…

  3. PP

    @Herr Karl jun.
    Die damalige, sofortige Pleite der Hypo (und Kärntens) wäre natürlich gewesen. Insbesonders deshalb, weil diese Bank eine Mafia-Bank war. Sie wurde systematisch ausgeräumt. Was da fehlt, hat mit den Auswirkungen der Krise am Balkan nur zum geringeren Teil zu tun. Bei etlichen Immo-Projekten wurden die Preise von vornherein hochgeschraubt und 30% abgegriffen. Und wie es dann so ist, sind 80-90% der Mittel verbaut, aber die Hütten nur halbfertig. Hotels und Einkaufszentren, die nie aufsperrten …

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .