Deutsche Experten erwarten den DAX-Crash

Von | 17. April 2018

Auf der “Invest” in Stuttgart trifft sich alljährlich das “Who is Who” der Finanz- und Börsenbranche. So auch in diesem Jahr – die Ausblicke der Experten lassen jedoch nichts Gutes erahnen. weiter hier

3 Gedanken zu „Deutsche Experten erwarten den DAX-Crash

  1. otto mosk

    es wird kein angesagter crash kommen…nicht in der nächsten zeit.

  2. Gerald Steinbach

    Otto mosk
    Eher ein ungesagter Crash, dann wäre es aber wieder ein angesagter.. 😀

  3. Rennziege

    17. APRIL 2018 – 14:48 — otto mosk
    Ich teile Ihre Meinung. Diese Inverstoren-Messen dienen ja nur dem Bauernfang für ihre eigenen Finanzprodukte. Wenn ich schon höre, dass “Anlagestrategen” einer mehrmals vom Steuerzahler geretteten Bad Bank (Commerzbank) vollmundige Prognosen abgeben, wird mir übel vor Mitleid mit den Armutschkerln, die darauf hereinfallen.
    Und der sogenannte “Mr. Dax”, ein gewisser Dirk Müller, lebt vom öffentlich-rechtlichen TV, das ihn regelmäßig vor die Kameras holt, wo auch er nur sein eigenes Blumenbeet gießt. Dass die Fonds und anderen Anlagen, die er seinerseits (gegen hohe Gebühren) anbietet, allesamt kläglich floppen, wird dabei gnädig verschwiegen.
    In dieser Branche der Bauernfänger gilt nach wie vor die weise Erkenntnis des Fabeldichters Jean de la Fontaine (1621 – 1695):
    “Jeder Fuchs lobt seinen Schwanz.”
    Gottlob meinte la Fontaine damit die Rute. Ansonsten würden diese selbsternannten Börsen-Gurus, von nichts als ureigenen Interessen inspiriert und angetrieben, ihre Hosen auch vor laufenden Kameras runterlassen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.