Deutsche Grün-Politikerin: Mindestlohn für Nutten

“Ab 2015 soll es in Deutschland einen flächendeckenden Mindestlohn geben. Nun hat eine Bremer Politikerin vorgeschlagen, auch über gesetzliche Mindestpreise für Prostituierte nachzudenken…..”(hier)

7 comments

  1. Thomas Holzer

    Ich bin auch für einen gesetzlichen Mindestlohn für Schwarzarbeiter; nur so kann Sozialdumping verhindert werden 😉

  2. Mona Rieboldt

    Das ist wahrscheinlich noch das Sommerloch. Zur Zeit fordern die Grünen auch, Alkohol und Tabak strenger zu kontrollieren, dafür Cannabis freizugeben.
    Der CDU-Mann Volker Kauder fordert noch mehr Moslems aufzunehmen aus Irak und Syrien. Damit es bald Bürgerkrieg auf Deutschlands Straßen gibt.

  3. herbert manninger

    Diese grüne Dame hat viel Verständnis für “optisch herausgeforderte Sexarbeiterinnen”, kein Wunder, hadert sie doch selber mit ihrer Erscheinung, siehe Foto.
    Schönheit für alle – das bliebe auch noch zu fordern….

  4. Thomas Holzer

    @Rado
    Vielleicht fordert diese Frau Stahmann ja gerade deswegen den Mindestlohn, um (auch die eigene) Diskriminierung hintanzuhalten 😉

  5. Thomas F.

    Wenn sie gegen ein Dienstverhältnis ist, kann sie wohl auch keinen Mindestlohn fordern.
    Aber wie wäre es mit Preisstützungen? Oder staatlichen Abnahmegarantien?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .