Deutscher Innenminister warnt vor neuer Flüchtlingswelle

8 comments

  1. astuga

    Clownwelt in Aktion. *honk honk

    An einem Tag erklärt man sich bereit einfach mal so ein Viertel der Refugees von Griechenland zu übernehmen, am nächsten Tag warnt man vor einem erneuten Anstieg.
    Und das alles von einem Kuckservativen der CSU.

  2. Gerald Steinbach

    astuga
    O ja.. wie recht sie haben, die Frage stellt sich mir, ob man wirklich so dumm sein kann, das man da keine Verbindung herstellen kann, oder das deutsche Volk so dumm hält …

  3. Herbert Manninger

    Die tägliche Meinungswechselfrequenz Herrn Seehofers liegt geschätzt im Mikrowellenbereich, wozu soll man sich mit einer willkürlich gewählten Momentaufnahme überhaupt auseinandersetzen?
    Der Mann ist verlässlich unverlässlich.

  4. sokrates9

    Wie viele Flüchtlinge würden zu uns kommen wenn sie sich kein Geld erhoffen könnten???

  5. Mona Rieboldt

    Wenn man Seehofer sieht und hört, kann man schon auf den Gedanken kommen, alte Politiker sollten in einem gewissen Alter abtreten, bevor sie richtig senil wirken.

  6. Gerald Steinbach

    sokrates9
    Ungefähr genau so viele die nach Rumänien, Ungarn, Polen…..kommen

  7. Johannes

    @astuga: Das Viertel war ein klares Angebot an Italien und es ging dabei um die Afrikaner. Jetzt warnt der alte Herr vor den Migranten aus Asien. Er versteht, so wie Merkel, nicht dass er eine Einladung ausgesprochen hat.
    Die Migranten achten nicht so sehr auf seine genauen Worte, er hat signalisiert das Deutschland eine unbekannte Zahl an Migranten aufnehmen will, sich dazu verpflichten will und die Menschen haben es gehört und es verbreitet sich wie ein Lauffeuer in der ganzen Welt. Deutschland nimmt wieder auf, das ist die Botschaft und sie wird gehört und zeitigt die ersten Ergebnisse.
    Darum die Reise in die Türkei, er weiß was er angerichtet hat und versucht etwas das ihm nicht mehr gelingen wird, nachmeiner Meinung.
    Erstaunlich wie wenig sich Merkel in dieser Frage zu Wort meldet.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .