Deutschland, Du hast es besser

Die “WirtschaftsWoche” berichtet: “Riesenposter, Zeitungsanzeigen, eine eigene Onlineseite: Für das schwarz-rote Rentenpaket gab es die ganz dicke PR. Kostenpunkt: mehr als eine Million Euro. Nun kritisiert der Bundesrechnungshof: Ministern Andrea Nahles hätte dass Geld nie ausgeben dürfen.” – Gemessen an den österreichischen Regierungsanzeigen eine geradezu seriöse Vorgangsweise der deutschen Politikerin.

4 comments

  1. Christian Peter

    Die deutsche Bundesregierung gibt jährlich 23 Millionen Euro für Regierungsinserate aus – im 10 x kleineren Österreich werden die Medien mit 26 Millionen Euro gefügig gemacht. Weiters gibt es in Deutschland keine Presseförderung, in Österreich beläuft sich diese auf 14 Millionen Euro. Auch Politikergehälter sind in Deutschland weit niedriger als im Abzockerparadies Österreich : 9 österreichische Landeshauptleute verdienen mehr als Bundeskanzlerin Merkel. Der österreichische Bundespräsident verdient mehr als sein Amtskollege Barack Obama und mehr als doppelt so viel wie sein französischer Amtskollege, obwohl ihm keinerlei Regierungstätigkeiten obliegen.

  2. Thomas Holzer

    Wenn die Frau Nahles dieses Geld nicht hätte ausgeben dürfen!, dann hat sie gegen ein Gesetz verstoßen (würde ich denken)
    Wenn dem so ist, wo bleibt dann die Anklage?
    Jeder, der bei einem Gesetzesverstoß “erwischt” wird, bekommt sein Strafmandat oder landet vor dem Richter; warum soll dies bei Politikern anders sein?!

  3. Reinhard

    @Thomas Holzer
    Ach was, hätte die gute Frau sagen wir mal einen Sachbearbeiter ihres Sekretärs, dessen Bruder in einem dubiosen Onlineshop ein T-Shirt mit dem Aufdruck “88” gekauft haben könnte, dann wäre sie rücktrittsreif. Aber so hat sie doch nur eine Steuermillion sinnlos und illegal verbraten. Man muss die Prioritäten schon richtig setzen! Also bitte keine Schmutzkübelkampagne gegen die alternativlos erfolgreiche Sozialistische Einheitspar…, äh, Große Koalition wollte ich sagen!

  4. Thomas Holzer

    angeblicher Weise gibt es Gesetze;
    so es diese gibt, und wir uns in einem Rechtsstaat befinden, hat sich jeder(sic!)/jede- um es auch den getschänderten Tussen mitzuteilen, an diese zu halten. Nachdem dies nicht passiert, ist es offensichtlich, daß die GewaltenteilungTrennung eine Chimäre ist!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .