“Deutschland, ein disziplinierter Zuschauer beim Morden”

“…..Nun bin ich durchaus der Meinung, dass man Israel kritisieren und die Frage stellen darf, ob es auf die selbstgebastelten Kleinraketen der Hamas angemessen und verhältnismäßig reagiert. Man könnte meinen, statt drei Kriege in sechs Jahren zu führen, hätte Israel gleich beim ersten Mal ordentlich aufräumen und die Hamas dahin schicken sollen, wo sie hingehört: Auf einen Ehrenplatz in der Hölle, direkt neben der Leibstandarte Adolf Hitler. Seltsamerweise kommt dieser Gedanke in der ganzen Angemessenheits-Debatte nicht vor…..” (Henryk Broder, hier)

6 comments

  1. Der Realist

    Man könnte meinen, statt unzählige Kriege zu führen, hätte Israel in den vergangenen Jahrzehnten auch einmal ernstgemeinte Friedensgespräche führen können

  2. FDominicus

    Tja dazu habe ich mich doch schon geäussert:
    http://www.q-software-solutions.de/blog/2014/07/30/zum-gestrigen-eintrag-passend/

    Es scheint mir nicht möglich zu sein, die Hamas oder den Zulauf zu ähnlichen Gruppierungen völlig zu unterbinden, die totale “Ausrottung” hat selten funktioniert und damit gibt es immer genügend Hasser und damit wird der Zyklus nicht unterbrochen sondern “fortgeschleppt”

    Insgesamt wäre es sicherlich besser, die Hamas bestreitet das Recht des Überlebens des Staates Israel nicht mehr und man findet einen Modus des Zusammenlebens. Solange aber eine Seite die andere Seite so explizit ausrotten möchte, kann und wird es keine friedliche Lösung geben.

  3. michelle

    die hamas wird nie aufhören, solang sie existiert, es wird daher nie einen frieden geben können.

  4. Thomas Holzer

    Und die Deutschen lernen nicht mal aus der jüngsten! Geschichte!
    Die “irakische Armee” wollen sie mit “nicht tödlichem” Gerät wie Nachtsichtgeräte, Schutzwesten etc. beliefern, die kurdischen Peschmerga, welche seit bald Jahrzehnten auf Seite des Westens kämpfen, überhaupt nicht.
    Bevor die Deutschen den Peschmerga Waffen liefern, haben die Soldaten der irakischen Armee das gelieferten nicht tödliche Gerät kampflos der Soldateska des IS überlassen…..
    Ein Trauerspiel.
    Nichts gegen die Yeziden, aber die haben anscheinend bessere PR-Berater als die Christen des Irak

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .