Deutschland ersetzt Ingenieurskunst durch Dummkult

“…. Deutschland war einst eine starke Ingenieursnation, weil Technik, Naturwissenschaften und deren kluge Anwendung hoch geschätzt wurden. Jetzt verschleudern wir Wohlstand und Infrastruktur. Erst wenn der letzte Ingenieur ausgewandert oder als „alter weißer Mann“ vertrieben wurde, die letzte Fabrik geschlossen ist, werden sie merken: Von Ideologie und politischer Korrektheit kann man nicht leben./ mehr

6 comments

  1. sokrates9

    Nehmt euch, was euch zusteht! Devise der letzten Jahre! Es beginnt schon im Zwangskindergarten wo idealerweise akademisch gebildete Kindergärtnerinnen die kleinen indoktrinieren währen Mutti als Billakassiererin ihre Selbstverwirklichung findet! Wichtig ist das alle gleich sind, Individualismus wird sanktioniert, Leistung ( Noten) sind verpönt, es gilt die soziale Kompetenz zu fördern: Jeder Streit wird sofort im Sesselkreis geschlichtet, Mädchen und Buben sind gleich, Sexualität wird gefördert mit 60 Geschlechtern,sozial Balance ist angesagt, Karrieren sind schlecht, Leistung auch, ganz Gaga ist nach Meinung der zum Großteil Lehrerinnen alle Arten von Technik!Tradition, Ehre, Freiheit, Vaterland alles nicht wichtig, ganz zentral ist natürlich das Klima zu retten wobei alle Arten von rationaler Argumentation(falls überhaupt noch vorhanden) durch emotionale Argumente ersetzt werden wobei das Killerwort NAZI auch große Bedeutung hat! Exponentin ist überall abgebusselte heilige Greta die vom Papst, über Junker bis zu unserem Bundespräsidenten tief verehrt wird! Als Vorbild hat die 16 jährige hochgradig gestörte (laut Aussage ihrer Eltern) nun unter allgemeinen Applaus beschlossen die sinnlose Schule für 1 Jahr auszusetzen um für das Klima zu kämpfen! Alle Journalisten sind restlos begeistert – was soll aus diesem Europa werden? Die Inder, Chinesen, Rissen, Amerikaner rätseln wie ein Kontinent derart verblöden kann!
    Besserung? Gibt es eine Partei in Österreich die diesemTend nicht begeistert zustimmt?

  2. aneagle

    Leider wird Deutschland Mitteleuropa mitreißen. Wieder einmal . Der Morgenthau-Plan hatte, im nachhinein besehen, unerwartete Vorteile.
    Letzte Chance für Europa: Der grüne Habeck wird Kanzler einer rot-rot -grün Regierung, es erfolgt der Dexit . Die befreite EU kann aufatmen. Sachsen erhält großteils Asyl in der EU und zieht an den Plattensee. 😉

  3. astuga

    Ein paar Lichtblicke gibt es hin und wieder.
    Widerworte gegen Rezo (der übrigens auch kein Einzelkäpfer im Internet, sondern wohl Teil einer geschickt inszenierten Medienkampagne war, siehe etwa Oliver Janich dazu)…

  4. Johannes

    Die Politik, die Medien, der Mainstream erinnern mich, in der Art und wie sie ihre Vorgehensweise gestalten immer mehr an das DDR Regime. Und dennoch gibt es – noch – einen gravierenden Unterschied.
    Jeder Bürger darf frei wählen von wem und von welchen Ideen er sich leiten lassen will, wem er die Verantwortung überträgt, wem er die Macht gibt alles was im Artikel zu recht kritisiert wurde braucht die Legitimation durch den Wähler.
    Wenn die Deutschen es so wollen kann keine Macht der Welt sie daran hindern diese, ihre Entwicklung bzw. Rückentwicklung zu beschreiten.

    Wahrscheinlich ist es eine deutsche Eigenschaft immer wieder vor den eigenen Trümmern zu stehen und neu anzufangen.
    Vielleicht ist die jetzige Massenbegeisterung für eine Idee gar nicht so neu und wenn das ganze dann schief gegangen ist werden sie demütig wie damals wieder beginnen bei null, in einem Tempo das man vielleicht als das 2. Deutsche Wirtschaftwunder nennen wird, alles Zerstörte wieder aufzubauen.

  5. Gerald Steinbach

    Der Endsieg der totalen sozialen Gerechtigkeit und Menschlichkeit nimmt schön langsam grüne Gestalt an, gemeinsam mit ihren Flüchtlingen werden die Deutschen dies zelebrieren
    Den Osten würde ich raten , wenn möglich sich abzuspalten

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .