„Deutschland gleitet ein drittes Mal in den Sozialismus ab“

“…..Das ist der größte Betrug, dass man jetzt immer so tut, als gäbe es einen Unterschied zwischen den Totalitarismen, zwischen nationalem und internationa­lem Sozialismus. Aber den gibt es nicht. Nur die Lackierung ist anders. Die Dis­sidenten in der Sowjetunion haben die Kommunisten rote Faschisten genannt. Und sie hatten recht. Die Diktaturen sind in ihrem Wesen alle gleich, sie sind alle faschistisch, sie setzen auf Gewalt und berufen sich auf eine Philosophie, um diese Gewalt zu rechtfertigen. De facto sind sie sozialdarwinistisch. Egal, ob rot, braun oder schwarz.” (Der ehemalige litauische Staatschef Vytautas Landsbergis, hier)

7 comments

  1. astuga

    “Ich halte nichts davon, die Nazi so zu bekämpfen, dass sich die Kommunisten darüber freuen (und vice versa). Man muss sich’s immer gleichzeitig mit beiden Spielarten der totalitären Pest verderben, sonst taugt die ganze Kämpfer-Attitüde nichts.” Friedrich Torberg

    Und im Hintergrund wartet heutzutage zusätzlich bereits der importierte Totalitarismus bzw Faschismus auf seine Chance.

  2. GeBa

    Wahre Worte von einem, der lange Zeit darauf warten musste, sie aussprechen zu dürfen.
    Ich bin heute schon so weit der Menschheit den Untergang zu wünschen, denn noch viel mehr Blödheit ist nicht mehr zu ertragen.

  3. Falke

    Es ist traurig, dass ein Politiker heutzutage diese Dinge erst an- und aussprechen kann/darf, wenn er sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen hat.
    Übrigens: die österreichischen Grünen haben jetzt einen neuen “Generalsekretär”. Genauso hießen die Parteichefs der ex-kommunistischen Staaten Osteuropas. Daher passt das schon.
    Und (etwas) O.T.: Deutschland, bekanntlich nicht imstande, einen Flughafen zu bauen, möchte jetzt gar einen “Weltraumbahnhof” bauen: https://orf.at/#/stories/3141554/ Offenbar ganz ernst gemeint 🙂 🙂 🙂

  4. sokrates9

    Selbstdenker@ Sehr guter Artikel; nur in Sachen Russland hat er vergessen dass dort nicht mehr der Kommunismus herrscht! – Verständlich wenn man sich ganzes Leben von den Russen fürchtet!

  5. Kluftinger

    Bernard le Bovier de Fontenelle im alter von 95 Jahren:
    “Es wird Zeit für mich zu gehen, denn ich fange an, die Dinge zu sehen wie sie wirklich sind”
    So ähnlich geht es wohl auch Herrn Landsbergis?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .