“Deutschland hat seine Mitte verloren”

“…..Der Niedergang der Volksparteien ist klar erkennbar. Schuld daran sind nicht etwa die falschen Führungspersonen, sondern dass es den „Durchschnittsdeutschen“ inzwischen immer seltener gibt. Das wirft eine entscheidende Frage auf. mehr hier

5 comments

  1. astuga

    Sieht man sich Parteipersonal der genannten SPD wie Nahles oder Schulz an, dann kommen Zweifel auf, ob die “Schuld” am Abstieg der großen Volksparteien an der zu geringen “Durchschnittlichkeit” deutscher Wähler liegt.

  2. CE___

    Ganz genau, wie hätte es denn anders sein können für einen Mainstream-Journo:

    Schuld ist nicht das Führungspersonal, sondern das Fussvolk.

    Die Einbildung dass früher die Wähler einer Partei ein Monolith gewesen wären und heutzutage Überraschung Überraschung nicht mehr ist so billig wie nur irgend was.

    Meine Einschätzung ist dass sich die Wähler nicht sonderlich geändert haben, sondern dass die ehemaligen “Volks”parteien, allen voran eine CSU/CDU unter Merkel, nach links(extrem) abgebogen sind.

    Und die Wähler vor allem ebendieser CSU/CDU (noch) zu lethargisch sind (ja, DAS ist höchstens dem Wähler vorzuwerfen) um sich der Alternative zuzuwenden, bzw die Alternative dermassen verteufelt und mittlerweile auch durch von Links(extrem) gekaperte staatliche, eigentlich neutrale, Institutionen bekämpft wird (jüngstes Beispiel der Verfassungschutz).

  3. Gerald Steinbach

    Das ganze (linke) Dilemma in Deutschland zeigt dieser Beitrag und beachte die Reaktion der Frau Weidel auf die Fragen von Journalisten

  4. Johannes

    Deutschlands Mainstream hat beschlossen das hinter jeder Abweichung “Nazi“ steckt und aus dieser Nummer kommen sie jetzt nicht mehr heraus. Je mehr sie für klare Verhältnisse sorgen wollen umso mehr verstricken sie sich in scheinbar willkürlichen Verboten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .