Deutschland: Immer mehr Messerangriffe

“Die jüngste Zunahme von Messerstechereien und anderer mit Messern verübter Straftaten überall in Deutschland wirft ein neuerliches Licht darauf, wie sich die Sicherheitslage verschlechtert hat, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 entschloss, mehr als eine Million Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land zu lassen.
Mit Messern, Äxten und Macheten bewaffnete Personen haben in den letzten Monaten Verheerung über alle 16 deutschen Bundesländer gebracht. Messer wurden nicht nur dazu benutzt, um dschihadistische Anschläge zu verüben, sondern auch für Morde, Raubüberfälle, Einbrüche, Vergewaltigungen, Ehrenmorde und viele andere Arten von Gewaltverbrechen….” (weiter hier)

12 comments

  1. Rado

    Kann nicht so schlimm sein mit der Kriminalität, wenn 32% der Deutschen Merkel und ihre Klatschhasen wählen und 87% ihre Blockparteien.

  2. cmh

    schlechte Merkelpolitik <== schlechte Medien <== schlechte Universitäten <== schlechte Schulen <== Mentalität der Kostenlosigkeit <== hypertropher Sozialstaat <== sozialístisches Gedankengut

    Sicher gibt es noch andere Kausalitäten mit anderen Gliedern und anderen Verläufen. Am Beginn steht aber immer der rote Brainbug.

  3. Calderwood

    Das übliche Vertuschen der Migranten-Kriminalität durch mutwilliges Weglassen oder Verfälschen der Nationalität der Täter ist zum Scheitern verurteilt, denn sobald man das Wort “Messer” liest, ist alles klar …

  4. Rado

    Das war nicht das Auto des Syrers und auch nicht gestohlen, wie kolportiert wurde.
    Tippe auf das Auto einer Frau.

  5. KTMtreiber

    … so richtig sorgen sollten wir uns, wenn die zugewanderten Akademiker und Schlüsselarbeitskräfte ihre Messer gegen AK-47 tauschen …

  6. Lisa

    @Calderwood: die Nationalität von Tätern nicht mehr zu nennen – und schon gar nicht “Einheimischer mit ausländischen Wurzeln” – schürt allerdings Hass gegen Ausländer und stigmatisiert unbescholtene Landsleute, die dann einen Grund mehr haben, sich gegen die Einheimischen zu solidarisieren. Früher wurden in den Amtsblättern in der CH Heiraten und und Geburten mit vollen Namen publiziert, seit Jahren nur noch die Todesfälle. Grund: Leser, die feststellten, dass bei zwei von drei Geburten/Heiraten nicht einheimische Namen auftauchten, fanden ihre “Überfremdungsängste” bestätigt und ihre Feindseligkeit berechtigt. Nun kritisierten sie jedoch dabei nicht die Schweizer, die ausländische Partner heirateten oder ihre Gebär- und Erziehungsfaulheit, sondern der Hass richtete sich nur gegen die “Fremden”. Es ohnehin zu wissen oder wenigstens aus Beobachtung zu vermuten ist weitaus weniger Angst erzeugend als es schwarz auf weiss im Amtsblatt gedruckt zu sehen. Es ist allerdings dem Einheimischen nicht zumutbar sich mal ehrlich zu fragen, wo sein eigener Anteil an der so unerwünschten Immigration liegt…

  7. Falke

    (etwas) O.T. Wer sich das gestrige “Im Zentrum” nicht angetan hat: Da trat der bekanntlich nicht sehr helle und mit eher schlichtem Gemüt behaftete CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok auf. Besonders gescheite Meldungen waren von ihm also nicht zu erwarten, doch folgende Aussage zur sogenannten “Flüchtlingskrise” ist es tatächlich wert, belacht zu werden: “Angela Merkel hat die Krise gelöst, die sie nicht verursacht hat” 🙂 Bemerkenswert auch noch die geradezu himmlische Merkel-Anbetung der Berliner ORF-Korrespondentin Birgit Schwarz.

  8. Johannes

    Faszinierend, in einem einst ruhigen beschaulichen Land, Deutschland, sind Messerangriffe schon an der Tagesordnung und alle schauen weg. Wie in einem Hitchcock Psychothriller gehen die Menschen ihrer Tätigkeit nach, niemand kümmert sich darum, fadenscheinige Erklärungen der Medien und eine Lethargie als wäre es das natürlichste der Welt.
    Als in Berlin vor einem Jahr zerfetzte Menschenkörper und schwerst verletzte Menschen auf der Straße lagen wurde die ruhige fast routiniert wirkende Vorgehensweise der Einsatzkräfte gelobt.
    Mir war es unheimlich mit welch einer scheinbaren Gelassenheit Retter und Augenzeugen über die Ereignisse sprachen.
    Ein bißchen aufräumen und schon konnte es weitergehen als wäre nichts geschehen. Man darf sich schließlich nicht fürchten, nicht in seiner Lebensweise beeinträchtigen lassen sonst haben die…ja was sind DIE jetzt eigentlich, sind es die Bösen oder sind sie einfach traumatisierte Opfer eines furchtbaren Krieges, eigentlich war er ja anerkannter, dann doch wieder nicht anerkannter, geduldete, doch nicht abgeschobener Flüchtling.

    Sehr kompliziert, am besten man hält die Klappe, könnte man doch sonst für einen AfD Sympathisanten gehalten werden. Also einfach weitermachen und vergessen, bis zum nächsten mal.

    PS. gerade heute wurde berichtet die Polizei habe stümperhaft gearbeitet, laut Sonderermittler, na also Gott sei es gedankt wir haben die waren Schuldigen ausgemacht.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .