Deutschland in der Denkfalle: Die wahre Wirtschaftslage

Es vergeht gegenwärtig kein Tag, an dem nicht Hiobsbotschaften aus Kernbereichen der deutschen Industrie eintreffen. Die bisherige Basis der Wertschöpfung bricht weg, ohne dass ein auch nur annähernd gleichwertiger Ersatz in Aussicht wäre. Das hat wenig mit Strukturwandel zu tun – Ursache sind vielmehr ruinöse politisch-ideologische Vorgaben./ mehr

4 comments

  1. sokrates9

    Die Grünen formulieren Nonsensziele, die Industrie trottelt hinten nach und akzeptiert das.Nonsens Klimaziel C02 ist zu erreichen, alle nicken brav und akzeptieren Strafzahlungen. Erreicht muss das werden durch Elektromobilität, bessere Alternativen vom Dieselmotor bis zu Gas usw sind Tabu! Stahl soll mit Wasserstoff mit 10 – fachen Kosten hergestellt werden, Strom dazu kommt aus der ökologisch korrekten Steckdose! Atomkraft – pfui geht gar nicht,Migration alle willkommen, Geburtenkontrolle faschoistoid und Tabu! Geld kommt vom Bankomat..Fridays for future, Schulschwänzer an die Macht, Intelligenz und Lösungskapazität zählt nicht. Der Tupfen auf den I: Das Bildungsministerium fördert die Demos!

  2. Johannes

    Merkels Visionen beginnen zu greifen, Arbeitsplätze in jenen Industrien die man lieber heute als morgen zusperren will werden wirklich abgebaut.
    Laschet ist empört über einen Reifenkonzern wegen Stellenabbau, der Direktor dieser Firma fragt: “Was wollt ihr, ihr habt es doch verursacht?
    Niemand kennt sich mehr aus, ja man wollte die Wirtschaft total umbauen, nein das dadurch Millionen Stellen frei werden das wollte man nicht.
    Wirres Durcheinander, “wir schaffen das” eine Durchhalteparole, mehr nicht. Die Realität der angestossenen Veränderungen wird nach und nach begreifbar.
    Waren es vor kurzem noch die Kumpels der Braunkohlegewinnung welchen man eine “Umschulung” in zukunftsträchtige Jobs nahelegte so kommen nun ganze Heerscharen von Industriearbeitern in die gleiche Situation.
    Einzelne Landeschefs schrecken bereits auf, sie sind es welche die Folgen den Mensche erklären müssen.
    Im Hauptquatier der Kanzlerin ist dieser Donner noch nicht zu hören, die Front ist weit weg und ihre Gefolgschaft wagt nicht zu wiedersprechen.

  3. astuga

    “In Österreich sollen alle Bankschließfächer der Bürger „gläsern“ werden. Das Gesetz ist auf Schiene und die Begutachtungsfrist vorüber.
    Es sollen neue Technologien zum Einsatz kommen, damit noch mehr Behörden schnelleren und leichteren Zugriff auf unsere Bankschießfächer erhalten. Offiziell dient das Gesetz der Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, aber das scheint wenig glaubwürdig…”

    http://www.tawa-news.com/bereitstellung-fuer-den-tag-x/

  4. fxs

    Und in Österreich ist es ähnlich. Nur spielt die Industrie nicht einfach mit. Die Politik huldigt der Reduktion des Kohlendioxidausstoßes, verteufelt Dieselmotoren und wundert sich dann, wie jetzt in Steyr / OÖ, wenn eine Firma, die Dieselfahrzeuge herstellt, die Fabrik im Lande schließt und in’s Ausland verlagert.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .