“Deutschland torkelt nach links – geschoben von Kirchen und Medien”

Im Wort Zum Sonntag der ARD ein Aufruf zum gewaltsamen Umsturz; Nachrichtensendungen, die sich als billige Propaganda entpuppen, die Wirklichkeit verzerren und die Bundesregierung unter Druck setzen. Dreht Deutschland ganz durch? mehr hier

3 comments

  1. astuga

    Um eine Parallele zur Corona-Epidemie zu bemühen…
    So etwas ist nur möglich, wenn das demokratische Immunsystem geschwächt und die rechtsstaatliche Infektionsprävention unzureichend war.

    Dann schwadronieren auch Parlamentsparteien plötzlich davon Bürger zu erschießen oder in Umerziehungslager zu stecken – ohne politische Konsequenzen.
    Am Ende erweist sich die Sepsis des Radikalismus mitunter als lethal für einen geschwächten aber ansonsten gesunden Organsimus.
    Der sich dann selbst zerstört (der feuchte Traum der Linksradikalen seit jeher – das “Schweinesystem” zum kippen bringen).

  2. Johannes

    “Wir müssen Parlamente stürmen…….“ aus dem Mund einer Pastorin, wer noch einen Beweis für den totalen Wahnsinn gebraucht hat, hier ist er.

    Die Kirche als Einpeitscherin für das Stürmen von demokratischen Einrichtungen, das ist die Kapitulation von Recht und Ordnung, das ist Anarchie.

    Das tragische daran, die Kirche beschädigt sich mit solchen Aufrufen zur Erstürmung am meisten selbst. Die Kirche ist total politisch geworden, sie klammert sich, nach meiner Meinung, wie ein Ertrinkender an einem Strohhalm und dieser Strohhalm heißt linke Diktatur.

    Ich denke mit dem Abstand einiger Jahrzehnte wird man ein sehr klares Bild davon bekommen was in Deutschland alles schief gelaufen ist und immer schneller sowie extremer schief läuft.

    Was war der Auslöser dieser fast sektenhaften Verfolgung vermeintlicher Nazis, die in Wirklichkeit einfach Bürger mit anderer Meinung sind?

    Ich denke in Deutschland hat sich wieder einmal eine Extremsituation zusammengebraut, ein Baustein ergab den anderen, eine falsche Entscheidung die andere und um es sich nicht einzugestehen bildete man eine Gemeinschaft in der man sich fest aneinander klammert und in der man sich gegenseitig die Flanken sichert.

    Merkel hatte 2015 einen entscheidenden Fehler gemacht. Medien und Kirche machen ihr die Mauer.
    Die Kirche hat sehr große Probleme mit Mißbrauchsfälle, im Engagement für linke Radikalismen erhofft sie sich vor den Medien Gnade zu finden.
    Die Linken haben den schwarzen Block und Antifa, eine nach meiner Meinung nicht mehr zu kontrollierende Bewegung mit totalitären, zerstörerischen Gewaltauswüchsen die eigentlich staatsfeindlich und im höchsten Maß gefährlich sind.

    Die Medien sind Abhängig von staatlicher Garantie der finanziellen Absicherung bzw. der ständigen Ausweitung von Zuwendungen. Entweder durch Zwangsbeiträge oder durch Förderungen aus Steuermittel.

    Jeder dieser drei Parteien hat Eigeninteressen, durch das Verfolgung gleicher Ziele und erklärter Feinde schaffen sie sich eine Legitimation, rüttelt jemand an diesem Kartell wird er gnadenlos verfolgt und diskreditiert.

    Die vierte Gruppe sind die Kommunisten, sie verstehen es am geschicktesten die drei oben genannten Gruppen vor ihren Karren zu spannen. Nicht zuletzt weil sie diese Gruppen sehr geschickt infiltriert haben, nach meiner Meinung.

    Diese Konstruktion hat Fahrt aufgenommen, die Wortmeldungen werden immer radikaler, als unbeteiligter Beobachter hat man den Eindruck hier herrscht Raserei. Man fragt sich wie hoch kann diese Spirale gedreht werden und wie wird diese Geschichte enden.

    Vergleicht man die Vernunft mit welcher in der Schweiz in diesen Zeiten agiert wird mit Deutschland dann zeigt sich wieder einmal in Deutschland steigt die Fieberkurve eines gesellschaftlichen Zwanges. Meist endet ein solches Furiosum im besten Fall in Erschöpfung, im schlechtesten in Zerstörung.

  3. Herbert Manninger

    Die Deutschen, bei 87% Wähleranteil für die Blockparteien kann man schon getrost pauschalieren, torkeln nicht mehr nach links, die liegen schon moralbsoffen in der linksextremen Ecke.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .