Deutschland will EU-Empfehlung für Atomkraft verhindern

Von | 9. November 2021

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) wendet sich gegen Forderungen von EU-Partnern, die Atomenergie als nachhaltig einzustufen, meldet faz.net. „Wir wollen keine Atomenergie, wir halten sie nicht für nachhaltig, und wir wollen auch nicht, dass die EU das unterstützt“, habe die geschäftsführende Ministerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe erklärt. Es sei auch noch nicht entschieden, dass diese Einstufung komme, „auch wenn Frankreich seine Interessen gerade sehr lautstark vorträgt“. mehr hier

5 Gedanken zu „Deutschland will EU-Empfehlung für Atomkraft verhindern

  1. Johannes

    Ein deutscher Physiker hat in der Sendung “Im Zenrtrum” die Katze aus dem Sack gelassen.
    Sein einziges und sehr glaubwürdiges Argument warum kleine effiziente moderne Kernkraftwerke welche im Stande wären Strom nach Bedarf zu produzieren, in Deutschland auf keinem Fall in Frage kommen, sein Argument also lautete sinngemäß, Terroristen könnten in solche Atomkraftwerke eindringen, Komponenten stehlen und daraus Bomben bauen.
    Wahrscheinlich meinte er nicht Atombomben sondern solche welche radioaktive Teilchen verstreuen würden.

    Wer jetzt denkt der Professor ist verrückt geworden irrt, der Fall des Diebstalls der Kronjuwelen in Dresden zeigt, so wie dort vorgegangen wurde kann auch in einem deutschen Atomkraftwerk vorgegangen werden.

    Es ist nicht die Gefahr eines Unfalls der die Atomkraft in Deutschland nicht mehr möglich macht, es ist die importierte Terrorgefahr die verhindert das Deutschland aus berechtigter Angst den Weg der technologischen Steinzeit wählt.

  2. Johannes

    Korr. ,,die verhindert das Deutschland auf Atomkraft setzt und den Weg…

  3. sokrates9

    Johannes@ Ein schöner Beweis wie irrational hier diskutiert wird! Aber auch unsere Umweltministerin ist gerade unterwegs um Atomkraft zu verhindern und hat verkündet sofort klagen zu wollen wenn wer auf die Idee kommt
    die Atomkraft als saubere Energie zu bezeichnen! Ist das eigentlich die Mehrheitsmeinung der Österreicher?
    Kann eine Ministerin da einfach ihren Vernichtungskurs ohne Gegenreaktion fahren? Hat so eine Steinzeitpolitik für Österreich Vorteile oder Nachteile?

  4. hausfrau

    Man sollte das Erfolgsmodell “Politiker” überdenken.
    Voraussetzungen – Null (Karas kandidiert als EU-Parlamentspräsident…)
    Bezahlung – Astronomisch, damit sie nicht korrupt werden. Statistisch bringt gerade dieser Umstand in die richtigen Kreise und Verbindungen wo Korruption Vorbedingung ist.
    Auch sollte das Erfolgsmodell “Journalist” Beachtung finden.
    Voraussetzungen – Null. Bezahlung durch öffentliche Gelder.
    Wären gerne selbst Politiker, sind aber zu feig oder bequem dazu.
    Erziehen gerne das Volk durch Haltung. Haben gern Applaus und verleihen sich selbst Fantasiepreise und Auszeichnungen.
    Ein und das selbe Thema jahrelang aufzählen (wo einem jeder, der alle Tassen im Schrank hat, beipflichtet) und enden mit “aber so ist es halt”
    Beeindruckende investigative Leistungen wurden in der aktuellen Corona-Husterei bewiesen.
    So nimmt man die Leute in die Hand und bringt sie keinen Zentimeter weiter.

  5. seerose

    @Hausfrau
    vollkommen richtig. Jeder oder Jede, die sich in dieser Zeit noch den gesunden Menschenverstand bewahren konnte, muss das so sehen. Herr Karas kandidiert als EU-Parlamtespräsident……………. ich wage nicht einmal zu sagen, was ich mir dabei denke. Sind meine Gedanken eigentlich noch frei?, weil ich bin es derzeit nicht….Ich bin zwar gesund, darf aber fast nirgends mehr hin…. Warum zahl ich eigentlich Steuern? Zahlen Gefängnisinsassen Steuern? Fragen über Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.