19 Gedanken zu „Deutschland wird immer sicherer!

  1. CE___

    Beim Reflektieren über diesen Artikel ist für mich persönlich das deprimierendste, das mit guter Wahrscheinlichkeit nach ein guter Teil der Wählerschaft Deutschlands am 24. September die Schuld wirklich bei der Joggerin sieht.

    Subsummiert in der Aussage:

    “Was hat denn eine Frau ALLEINE eigentlich ausserhalb des eigenen Haushalts zu suchen? Ist ja selbst Schuld, die Frau. Wo waren denn ihr Mann, Ihr Bruder oder meinetwegen ihr fünfjährigen Sohnemann, welche sie EIGENTLICH zu begleiten hätten?”

    Wenn man sich Umfragen unter in D das Wahlrecht innehabenden Moslems ansieht kommen erschreckende fundamentale Imkompatibilitäten zu einem westlichen freiheitlichen Gesellschafts- und Staatssystem hoch welche den oben genannten Gedanken stark untermauern.

    Zusammen mit dem ganzen in D heimischen Brei an Fünften Kolonnen, Quislingen, Günstlern und Appeasern der “Religion des Friedens” (Bruhahaha….) ergibt das eine toxische Mischung für den Wahltag.

  2. KTMTreiber

    Auszug aus dem Artikel:

    „Es wäre besser, zu zweit joggen zu gehen, oder zumindest zu schauen, ob immer jemand anderes irgendwo in der Nähe ist“, empfiehlt Sprecher Voigt. Beim Überholen sollte sicherheitshalber immer ein Blick zurückgeworfen werden, um nicht von hinten angegriffen zu werden. Hysterie sei aber nicht angebracht. „Man kann natürlich weiterhin auch alleine joggen gehen, aber man sollte Obacht geben“

    Ich meine:

    Noch “besser” wäre es, in Gruppen (mindestens 10 – 25 LäuferINNEN) joggen zu gehen, wobei die letzten beiden LäuferINNEN rückwärts laufen. So wird ein Sichtfeld von 360 Grad gewährleistet. Beim Überholen sollte man stets einen erforderlichen Mindestabstand zu dem / den Überholenden (ich empfehle mind. 1 (einen), besser 2 “Reker” (Armlänge(n)) Abstand) einhalten. Zudem sollte man sicherheitshalber den Daumen schon am Drücker des mitgeführten Pfefferspray- Gebinde (Mindestfüllmenge 400 ml – zukünftige Gebinde in 2 Liter Größe sind mit Sicherheit schon in Planung, sog. “Volkspfefferspray”) haben. Bei der Jogging- Ausrüstung sollte auch ein sog. “Elektroschocker” (achten Sie auf Qualität – Leistung mind. 1 Million Volt) nicht fehlen. So ausgerüstet und mit der notwendigen Obacht, sowie dem unbedingten Willen diese Hilfsmittel bei Bedarf auch einzusetzen, steht einem fröhlichen Jogging- Ausflug nichts mehr im Wege.

  3. Daniel B.

    Zu zweit laufen? Hmm mit Herrn Walther, Ruger, Glock oder mit den Brüdern Smith & Wesson?

  4. wbeier

    @KTMTreiber
    Nicht vergessen: Pfefferspray und E-Schocker fallen in D unter unerlaubten Waffengebrauch und Pfefferspray darf offiziell nur unter “Tierabwehrspray” firmieren. Ein Feitel in der Hosentasche kann im “freiesten Deutschland das es je gab” blitzschnell zu “unerlaubtes Führen einer Waffe” werden.

  5. CE___

    @ Daniel B.

    Sie sprechen’s aus.

    Das könnt’ der Witz in Zukunft sein.

    Mit wem gehen Sie gerne laufen?

    Na’ natürlich mit Mister Glock und seinen sechs kleinen schnellen Freunden (Glock 43).

  6. KTMTreiber

    @wbeier

    Sehe da keinerlei Probleme. Im Falle des Falles hielt ich ich den Angreifer für ein Tier und wenn ich mit einem “Feitel” in der Hosentasche erwischt werde, erstatte ich Anzeige gegen Unbekannt (da ich ja nicht tatsächlich angeben kann, WER mir diesen “Feitel” in die Hosentasche schob … – Sie sehen, alles nur Auslegungssache …

  7. CE___

    Diesen Werbespruch müsst’ ich ja glatt mit einem Copyright versehen.

    “Mit wem gehen Sie gerne laufen?

    Na‘ natürlich nur mit Mister Glock und seinen sechs kleinen schnellen Freunden (Glock 43).
    Etwas anderes kommt mir sicher NICHT UNTER DIE HOSE (concealed carry) “

  8. KTMTreiber

    @CE__

    aber wenn schon 6 kleine, schnelle Freunde, dann dürfen die durchwegs etwas weniger im “Schädel” (Hohlspitz) haben … – Produktbeschreibung:

    für Raubzeug ( Ergänzung: “Raub- und Vergewaltigungszeug) entwickelt
    Hohlspitzgeschoss mit weichem Bleikern
    zuverlässige Wirkung

    😉

  9. wbeier

    @KTMTreiber
    >Sehe da keinerlei Probleme…….<
    Sie sprechen da einer gewissen Illegalität und Trickserei das Wort. Hat das ein rechtschaffener und redlicher Bürger nötig? Erkennen sie den Fehler in ihrer Argumentation?

  10. Reini

    Alleinstehende Frauen dürfen sich in Leipzig seit neuestens fürs Joggen einen Polizisten als Begleitperson für schöne Runden zu Zweit bestellen,… 😉 Sonderwünsche, z.B. für längere Ausflüge über einer Stunde nur auf Vorbestellung,…

  11. Lisa

    @wbeier: mir egal, ob das illeagal ist: Pfefferspray führe ich – mit gutem Grund – seit Jahren mit mir. Zur legalen Tierabwehr: Ob ein Vergewaltiger, der offensichtlich seine Impulse nicht unter Kontrolle hat, in einem gewissen Sinne auch dazu zählt? Immerhin gestehen ihm Gerichte ja oft deswegen “mildende Umstände” zu…

  12. KTMTreiber

    @wbeier:

    Nehmen Sie nicht alles so todernst. Die letzten paar Jahre machten mich etwas sarkastisch. Ein rechtschaffener Bürger hat sich NATÜRLICH an das Gesetz zu halten und auch weiterhin keine Gegenwehr (rät ja auch die Polizeidienststelle seines persönlichen Vertrauens) bei gefährlichen Angriffen zu setzen. Dafür wurden ja wohl Exekutive, Judikative und Legislative geschaffen.
    Im Falle eines An- oder Übergriffes, sämtliche Taschen leeren, Wertgegenstände (mit einem freundlichen, nicht gönnerhaften! Lächeln überreichen, – die bereitwillige Bekanntgabe des PIN für die unorthodox übertragene Maestro-card wird von dem / den Täter(n) sicherlich als Bonus gewertet) aushändigen.
    Im Zuge eines sexuellen Gewaltdeliktes keine Gegenwehr setzen (der, oder die Täter könnten Sie aufgrund ihres wehrhaften Verhaltens ansonsten so richtig ernsthaft verletzen / auch lautes Schreien könnte als aggressiver Akt verstanden werden, – die Wirkung eines Klebetattoos ( http://tinyurl.com/yaxqw4sb) ist sicherlich auch nicht zu verachten).
    Im Übrigen stellt ja eine Vergewaltigung, wie ich unlängst aus berufenen Munde las, nur anfänglich eine gewisse Problematik für die / den”Erlebende(n)” dar (der Übergang zu einvernehmlichen und für beide Personen (Erlebende(r) und Erlebnisbescherenden) erfüllenden Sex soll folglich fließend sein)
    Ich denke wenn man sich an diese einfachen Verhaltensregeln hält, dann kann man sich durchaus schon auf der “sicheren” Seite wähnen.
    Zu eventuellen Risiken und Nebenwirkungen bei Befolgung dieser Verhaltensregeln, setzen Sie sich mit der nächsten Opferschutzorganisation Ihres Vertrauens in Verbindung, oder fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

    Abschließend und speziell für Sie “wbeier”, – JA, – dieser Kommentar ist wie “einige” meiner bereits verfassten Kommentare, NICHT wirklich ernstzunehmen !

  13. raindancer

    ich finde allein schon dass das Wort Trieb als Begründung hergenommen werden darf grauenhaft…
    als Frau hab ich auch Triebe, deswegen geh ich auch in kein Asylheim und vergifte dort die Männer
    und wenn ich dann noch Promille vorweisen kann oder Drogen, oder gar Halluzinatinen ..dann bin ich ausm Schneider. Dann bin ich ein Einzelfal auch wenn ich Allahu Akbar schrei oder Ehrenmord begehe, vergewaltige weils kulturell toleriert ist, Drogen verkaufe, herumschläger, Frauen beschneide,Häuser in die Luft jage für Allah und Jungfrauen, Frauen am liebsten als Sklaven halte würde, weils so praktisch ist, Kinder verheirate, mehrer Frauen heirate, Tieren die Kehle durchschneide usw usw

    ALLES EINZELFÄLLE UND DIE BEKOMMEN NUN LAUT KURZ 600 Euro pro Monat auf freiem Fuss.
    Mein primärer Trieb ist der Überlebenstrieb und darum verachte ich die europäischen Regierungen auf ewig.

  14. Der Bockerer

    Die grüne Politkerin (war es KGE?) hatte recht: ab jetzt wird das Zusammenleben in D jeden Tag neu ausverhandelt. Die Verhandlungspraktiken sind noch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber die langmütigen Deutschen haben sich bisher noch an alles gewöhnt. WIR SCHAFFEN DAS!

  15. Mona Rieboldt

    Bockerer
    Das mit dem täglich neu aushandeln war Frau Özöguz. Sie ist Integrationsministerin (SPD) in der Regierung Merkel. Sie verteidigt auch Kinderehen wie Reisen von Asylanten in ihre Länder, aus denen sie geflohen sind. Dazu möchte sie, dass mit Salafisten sehr sensibel umgegangen wird seitens Behörden und Polizei.
    Frau Katrin Göring-E. sagte zu der Asylantenflut “Deutschland wird sich verändern. Und ich freue mich darauf”.

  16. Mona Rieboldt

    KTMTreiber
    Ich würde mich sicher fühlen, wenn Sie mich in der Öffentlichkeit begleiten würden. Dabei könnten sie mich in Waffenkunde und Gebrauch unterrichten für die Zeit, wenn ich allein unterwegs bin.

  17. Der Bockerer

    @Mona Rieboldt: Vielen Dank für die Korrektur! Bei den vielen Zitaten, die aus subalternen Mündern durch die Welt geistern, kann man schon mal die Übersicht verlieren.

  18. Der Bockerer

    @mariuslupus: die Maßeinheit für die Armlänge ist “eine Reker”. Würde übrigens auch gut als Intelligenzeinheit passen.

  19. Johannes

    Spät Nachts oder früh Morgens das war bis jetzt das Muster der No GO Zeit für Frauen, allein ohne Begleitung. Jetzt ist eine weitere Variation dazu gekommen, auch Vormittags beim joggen kann es also schon passieren.
    Die Freiräume der Frauen werden immer enger. Ich kann mir gut vorstellen das als nächstes die Kleidung eine wichtige Rolle spielen wird um als Frau unbeschadet von A nach B zu gelangen.
    Es wird wohl so kommen das Frauen beginnen werden auf ihrem Weg zur Arbeit, wenn es in eine Zeit fällt in der sie in die Dunkelheit kommen, das sie sich dann also nach islamischen Muster kleiden werden um unbeschadet und unbehelligt anzukommen.
    Wenn man draufkommt das man mit Vollschleier als Muslimin verkleidet ein nahezu auf Null gehendes Risiko einer Vergewaltigung hat wird es für viele ein Kleidungsstück werden mit dem man sich anfreunden muß.

    Weit haben wir es gebracht mit unserer aufgeklärten Gesellschaft das Frauen immer und überall einer Gefahr ausgesetzt sind die wir so, in dieser Häufigkeit und Brutalität, vor 20 Jahren nicht kannten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.