Deutschland wird instabil

“….Der künftige Wirtschaftsnobelpreisträger Angus Deaton warnt Deutschland davor, zu viele Flüchtlinge aufzunehmen. Das Land werde bald “das Limit erreichen, das es überfordert”, sagte Deaton der “Welt am Sonntag”. Deutschland habe schon eine “enorme Zahl an Flüchtlingen” aufgenommen…” (hier)

11 comments

  1. sokrates9

    Fragolin@ Nicht nur die Qualität der Migranten ist das Problem, sondern auch deren islamische Arbeitsethik!

  2. Christian Peter

    Was eine Überraschung. Außerdem ist es unmoralisch, Flüchtlinge umzusiedeln. Nach einer aktuellen Studie kommt es 30 x so teuer, einen Flüchtling in die EU umzusiedeln als diese Menschen in einem sicheren Nachbarland im Nahen Osten zu versorgen. Das bedeutet : Jede Einwanderung geht zu Lasten einer Unzahl anderer Flüchtlinge, denen dadurch nicht geholfen werden kann, da die Ressourcen begrenzt sind (momentan befinden sich weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht).

  3. Thomas Holzer

    “…………..Der künftige Wirtschaftsnobelpreisträger Angus Deaton…….”

    Das ist mir aber neu, daß der Wirtschaftsnobelpreisträger für 2016 schon im Dezember 2015 feststeht 😉

  4. Christian Peter

    Gute Nachrichten aus Frankreich : Front National wird stärkste Kraft bei Regionalwahlen in Frankreich.

  5. mariuslupus

    Falschmeldung, nach C.O. steht der nächste Wirtschaftsnobelpreisträger bereits fest.

  6. Lisa

    @Christian Peter: Ob das eine gute Nachricht ist?! ich weiss nicht, ich weiss nicht – mir hats da zu viel Fanatismus dabei. Wut und Hass vernebeln den Verstand und machen für -ismen jeder Art anfällig.

  7. Christian Peter

    @Lisa

    nicht Wut und Hass, sondern die Rückkehr zu einer vernünftigen Politik. Jahrzehntelang lief alles gut in Europa ohne EU, Euro und Masseneinwanderung.

  8. Lisa

    Die Bildung einer europäischen Gemeinschaft hatte schon ihren Sinn, sonst wäre sie nicht geschaffen worden – allerdings wurden einige Länder unbesehen aufgenommen. Die Bedingungen hätten strenger sen müssen.

  9. Christian Peter

    @Lisa

    Der Front National verlangt bloß, was in anderen Ländern, wie etwa in der Schweiz, selbstverständlich ist : Keine Mitgliedschaft in der EU und im Währungsverbund und keine unbegrenzte Massenzuwanderung. Sind die Schweizer oder Norweger ein Volk der Rechtsradikalen ?

  10. Christian Peter

    @Lisa

    Ursprünglich hatte die EU aufgrund der Erfahrungen mit dem 2. Weltkrieg als Instrument der Friedenssicherung in Europa durchaus Sinn. Heute ist das Gegenteil der Fall : Das Monster EU ist die größte Gefahr für den Frieden und die Freiheit in Europa.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .