Deutschlands moralische Selbstüberschätzung

“….Es ist ein Irrglaube zu meinen, wir seien bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise dazu berufen, weltweit das Gute zu verwirklichen…” (kluger Essay in der FAZ)

13 comments

  1. sokrates9

    Hab gar nicht gewusst, dass die Ukraine zur Nato gehört und somit Beistandspflicht ( Seite 3) besteht!
    Auch die Idee eine Partei auszuschalten (Assad) mit dem reden wir nicht, da setzen wir lieber einen US – Vasallen ein, der dann sicherlich für Frieden sorgt zeigt klar dass es sich hier um einen US – Lohnschreiber handelt!

  2. waldssee

    1.) deutschland und europa wird
    eine islamisierung über 40 mill. nicht
    aushalten.
    2.)ich verstehe die deutsche bevölkerung nicht, die hunerttausenderweise unbelehrbare ,religiöse judenhasser
    ins land lockt und den eigenen großvater für seine vergangenheit
    beschimpft.sollen die geholten vielleicht sein werk vollenden? das unbewußte gibt es ja,oder doch nicht?
    3.)warum fügt deutschland dem kontinent schon wieder schweren schaden zu?

  3. caruso

    Wenn einer kein unbedingtes Verlangen danach hat mit Assad – der das eigene Volk in großer Zahl mordet – zu reden, muß nicht einfach ein US-Lohnschreiber sein. Er kann dafür durchaus
    ehrenwerte und zutreffende Gründe haben. Und – gibt es einen EU-Vasallen? Nein, es gibt ihn nicht. Europa und/oder die EU sind politisch zu unbedeutend geworden. Sollte man also einen russischen Vasallen hinsetzen? Für die Syrer wäre es wahrscheinlich besser, aber für die regional-politische und weltpolitische Lage sicher nicht. Es wäre eher ziemlich schlecht.
    Alles, nur kein einfaches Problem.
    lg
    caruso

  4. sokrates9

    Caruso@ Wenn man 2 Parteien hat die gegeneinander kämpfen und man fordert dass eine Partei, unabhängig von der moralischen Qualifikation des Führers – diesen eliminiert und – mit wem eigentlich? ersetzt ist ist das unendlich naiv zu glauben, dass man so Frieden herstellen kann. Auf ein Beispiel in 6000 Jahren Kulturgeschichte, wo das geklappt hat, bin ich gespannt!

  5. Christian Peter

    Es ist doch völlig absurd : Nach momentan angewandter Praxis hätten 4/5 der Weltbevölkerung bzw. 5 Milliarden Menschen Anspruch auf Asyl in Österreich und Deutschland.

  6. Christian Peter

    ‘Das Asylrecht ist ein vorstaatliches Menschenrecht’

    Nicht wirklich. Einerseits existierten nach rechtspositivistischer Auffassung keine überpositiven Rechte, andererseits gewährt Art. 14 der UN – Menschenrechtscharta ein nur eingeschränktes Recht, nämlich Asyl in fremden Ländern ‘zu suchen’, aber nicht es auch dort auch zu erhalten. Es ist eine rein politische Entscheidung des jeweiligen Staates, welchen Menschen und in welchem Ausmaß dieser Menschen aus fremden Ländern Asyl gewährt.

  7. Thomas Holzer

    “Worauf es in der Politik immer ankommt und was von der Bundeskanzlerin gemeinhin mit bewundernswerter Konsequenz beachtet wird, ist die Einsicht, dass wir die möglichen Folgen dessen, was wir sagen und tun, so gut wie möglich vorab bedenken und berücksichtigen müssen”

    Da kann man wirklich nur mehr hoffen, daß dieser Satz ironisch gemeint ist. Frau Merkel bedenkt und berücksichtigt eben nichts, schon gar nicht das deutsche Volk

  8. CE___

    bla, bla, bla, bla….bla,bla…wie von einem Professor zu erwarten….

    Augenscheinlich benötigt es noch drei weitere Monate und eine deutliche Überschreitung der Schmerzgrenzen, 900.000 Illegale mehr (90 Tage zu je 10.000), ein paar Zehntausend aus ihren Mitwohnungen delogierte Autochthone, ein paar zusätzliche Solidarsteuern, Aufnahmepflicht von Illegalen für Unternehmen, etc., damit solche Artikel mit folgenden kurzen Forderungen auskommen:

    Militär und Polizei und nötigenfalls bewaffnete Freiwillige sofort an die D/Ö-Grenze, besser gleich Schengen-Aussengrenze (natürlich wenn Ungarn zustimmt), einfangen aller Eindringlinge, sofortige Registrierung und Unterbringung in Auffangslagern und Asylentschied JA/NEIN längstens innerhalb eines halben Tages inklusive Abhandlung von Beeinspruchungen der Bescheide (steht ja auf keinem Stein gemeißelt dass dies 3 Jahre und 3 Tage zu dauern hat), und folgende Abschiebung, das gleiche mit den schon weiter nach D vorgedrungenen.

    Die Wahl in OÖ zeigt auch für Ö: noch ist die Schmerzgrenze nicht erreicht….noch ein bissl mehr geht noch immer….

  9. Jurij

    10% ok und 90% Mist. Aber was wirklich Sachdienliches habe ich von einem Münkler auch nicht erwartet. Eh klar Putin destabilisiert die Ukraine und die EUSA ist komplett unschuldig. Und dann der böse Assad, der Scheitan in Person. Krieg. Bürgerkrieg zumal ist kein Kindergeburtstag und wahrscheinlich hat er auch seine 75.000 toten Soldaten selbst umgebracht. Und Saudi-Barbarien mordet weiterhin vor sich hin. Wenn, dann wäre dort ein Regime Change mehr als angemessen.
    Und dann das immer noch seichte Herumwursteln rund um das Asylrecht. Dieses ist umgehend zu einem Gnadenrecht umzugestalten. Die BR Deutschland kann Asyl gewähren. Alles weitere regelt ein Bundesgesetz. Dort werden auch Jahresquoten festgelegt und mehr ist nicht drinnen. Europas Grenzen werden aber sinnvoller am Mittelmeer und an der Grenze zur Türkei abgedichtet. Diese wird militärisch abgesichert und im Mittelmeer werden alle wieder an der afrikanischen Küste abgesetzt und nicht nach Italien verschleppt. Die Boote sind zu zerstören. Und dann die Hymne auf das angeblich überlegte Handeln des angewandten Merkelismus. Diese unselige Frau hat in es in 10 Jahren geschafft Folgendes zu zerstören:
    eine zuverlässige, halbwegs preisgünstige Stromversorgung
    das Militär
    das Rechtssystem durch fortgesetzen Rechtsnihilimus
    die Marktwirtschaft durch Euro- und sonstige Rettungen
    die Beziehungen zu Rußland
    Mit dem Sommerwahnsinn 2015 setzt sie dem Ganzen quasi die Krone auf und erhöht das Tempo der Deutschlandabschaffung. Da ich nicht erwarte, daß eine wirkliche Wende in Deutschland eintritt, habe ich dieses Land abgeschrieben, da es allen gehört, nur nicht mehr den Deutschen selber. Ich vermute, daß dies viele Junge verstanden haben und ganz still und unaufgeregt dieses Land verlassen werden. Man soll in den nächsten Jahren nicht nur die Zuwanderungszahlen betrachten, sondern auch die Auswanderungen der Deutschen beobachten. Abgestimmt wird dann mittels des Möbelwagens. Mit dem Wegzug dieser wird das Land auch die jungen, dynamischen und bestausgebildeten Kräfte verlieren, die auch die besten Steuerzahler sind. Also ein südafrikanisches Szenario.

  10. Thomas Holzer

    @Jurij
    Sie sehen das viel zu negativ!
    Die jungen, dynamischen und bestausgebildeten (deutschen) Kräfte werden durch junge, dynamische und bestausgebildete syrische, afghanische, pakistanische, indische, irakische und schlußendlich afrikanische Kräfte umgehend ersetzt 😉
    panta rhei…………..umso schneller, wenn “unsere” Politikerdarsteller aktiv werden

  11. Jurij

    @Thomas Holzer
    Dann ist ja alles prima und zumindest die Versorgung der Politikdarsteller und ihres Anhanges ist gesichert. Und in diesem Lichte besehen, wäre eine Verschleierung bei Merkel, Roth und anderen Gestalten wäre optisch entschieden eine Verbesserung.
    Deutschland ist das aber auch dann nicht mehr.

  12. perry

    @Jurij
    das mit der verschleierung gefällt mir! aber, spass beiseite: der kommentar des herrn professor ist durchaus intelligent und ehrenhaft. nur wird auch hier, wie in den allermeisten kommentaren etwas wesentliches vergessen: der krieg in syrien ist lediglich e i n auslöser der gegenwärtigen wanderbewegung, was bedeutet, dass diese auch nicht aufhören würde, wenn dieser konflikt in relativ kurzer zeit beendet werden könnte. die wichtigste komponente ist wohl der im nordafrikanisch-arabischen raum bestehende extreme überhang an jungen männern, die keinerlei perspektive für ihr zukünftiges leben sehen können.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .