Deutschlands Muslime haben ein Zeichen gesetzt, leider….

“…Waren es 500 oder doch 3000 in Köln, die den Terroristen „Nicht mit uns!“ zurufen wollten? So oder so: Die überwältigende Mehrheit der deutschen Muslime kam nicht. Das ist bitter. Aber wir sollten es endlich zur Kenntnis nehmen….” (hier)

96 comments

  1. Gerald Steinbach

    Wenn man sich die Videos anschaut, waren die Muslime weit in der Unterzahl, die Löcher würden mit biodeutschen ” Menschenrechtler” gefüllt

  2. nattl

    Wieso leider? Es hat sehr anschaulich demonstriert, wie sie ticken. Leider werden das die gehirngewaschenen Dhimmis trotzdem nicht verstehen, und weiter frenetisch klatschen.

  3. Reini

    Fand es schon “lustig”, wie die Imame in Wien eine Deklaration gegen Terror unterzeichneten, und dies als “Historischen Tag” auszulegen! … Bin schon gespannt wenn die katholischen Priester und Bischöfe in Österreich dieses Zeichen setzen. Bei den Christen scheinen die Terroranschläge und der Extremismus noch offiziell zu gelten.
    Es wurde leider nichts für eine bessere Integration ihrerseits unterzeichnet,… also leben sie weiter in ihrer islamischen Scheinwelt,…

    http://www.vienna.at/300-imame-unterzeichneten-deklaration-gegen-extremismus-in-wien-floridsdorf/5327849

  4. waldsee

    ja,da haben sie den zdf…..noch nicht gesehen,da waren es gleich deutlich mehr. Religionen sind das Problem für viele.Es trennt die Menschen in jedem Fall. Ausnahme ist die gewaltsame Unterwerfung und dann der permanente. relig. Gruppendruck,der führt fast immer zum gemeinsamen Glück.

  5. Mona Rieboldt

    “Nicht in meinem Namen” war sicher nicht das beste Motto für eine Demo ;-?

  6. cmh

    Es ist schon schön blöd, dass die Atheisten und Religionsverächter, die auf das Christentum stets mit allerhöchster Allergie reagieren, beim Islam die allerdümmsten aller nützlichen Idioten abgeben.

    Im übrigen wäre es auch noch interessant, wie sich das Geschlechterverhältnis bei der missglückten Demo verhielt: ich tippe einmal, böswillig wie ich so bin, darauf, dass über 50% der nichtmoslemischen Teilnehmer nicht vom Mars waren, sondern von der Venus, während es bei den teilnehmenden Moslems genau umgekehrt gewesen sein dürfte.

  7. KTMTreiber

    “Der Aufstand der anständigen Muslime bleibt aus” – Ich stelle mir gerade vor mein Kumpel organisiert eine Demo in seinem Revier – FÜR Füchse. Motto: “Nicht mit uns !” Ab heute achten wir (Füchse) das Recht auf Leben für Nager und Hühner ! 😉

  8. mariuslupus

    Logisch, zeigen anständige Muslime kein Interesse gegen den Terror ihrer Glaubensbrüder, gibt es keine anständige Muslime. Warum weigert sich die Öffentlichkeit diese Tatsache zu akzeptieren.
    An dieser Tatsache ändert sich nichts, auch wenn sich ein Pfaffe in die erste Reihe drängt. Zuerst machen sich die Christen lächerlich, um anschliessend zu beklagen, dass die Muslime keinen Respekt zeigen.

  9. KTMTreiber

    @ alle:

    Diese Diskussion ist doch irgendwie überflüssig. Starten wir ein Experiment:

    Man nehme zwei Paar Mäuse. Ein Paar Mäuse wird hormonell so eingestellt, dass das Weibchen lediglich ein Junges wirft. Auf das andere Paar Mäuse wird in keiner Weise eingewirkt. Welches Paar Mäuse, bzw. wessen Nachwuchs wird dominieren ?

    Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Wir haben diesen “Krieg” schon verloren. Europa, wie wir es kannten und im Moment noch kennen, wird in ein paar Jahrzehnten nicht mehr bestehen, – sollte nicht sehr, sehr schnell eine “Wende” herbeigeführt werden (was ich persönlich jedoch nicht annehme).

  10. KTMTreiber

    @waldsee

    FREILANDHÜHNER natürlich ! 😉

    (an die im Käfig ist als Fuchs so schwer zum “drankommen”, außerdem schmecken Freilandhühner besser 😉 )

  11. de Voltaire

    @KTMTreiber 10:17
    Dem ist leider nichts hinzuzufügen. Die Zuwanderung füllt ja nur die entstehenden Lücken. Zuerst die entstehenden gesellschaftlichen Lücken, dann die Lücken des freiwerdenden Lebensraums.
    Eine Bereitschaft zur Verteidigung könnte diesen Prozess zwar verzögern, aber auch nicht aufhalten. Wenn es diese Bereitschaft denn gäbe.

  12. Falke

    Ganz abgesehen von der durchaus berechtigten Kritik am grundsätzlichen Desinteresse der Muslime an einem “Zeichen” gegen den Terror: Es ist durchaus nachvollziehbar, dass Verbände und Menschen (unabhängig von der Art und Ausrichtung) wenig Lust haben, so quasi auf “Befehl” von außen an einer Veranstaltung teilzunehmen.

  13. Reini

    KTMTreiber,… sie haben noch die Mäuse vergessen, welche zusätzlich durch das “gute Futter” in Scharen angelockt werden,… welche wiederum 2+ Mäuse bekommen! Nicht zu vergessen, die angelockten Mäuse werden durch die Fütterung Abhängig gemacht, sie verlieren ihren natürlichen Instinkt der Nahrungssuche. Die “Wende” kommt erst wenn die Futterquelle versiegt,… wie schon geschrieben,… diese könnte man Steuern oder der Natur ihren Lauf lassen,…

  14. Lisa

    @raindancer:was die “Erderwärmung” angeht: ganz Ihrer Meinung. Was hingegen die Antibaby-Pille angeht . so ein Programm ist zum Scheitern verurteilt: es ging nur mit Zwang und viel, viel Werbung (2-Kind-Familie als Ideal) in Indien – und nicht zuletzut mit dem langsam zunehmenden Wohlstand dort. Die Einkindfamiie in China gelangen nur mit brutalstem Zwang (Abtreibungen, Geldstrafen, Benachteiligungen aller Art) – die Folge waren verzogene Söhne (wenn Abtreibung, dann eher Mädchen) und ein Männeruberschuss. Es wird nicht klappen in Afrika, denn – abgesehen vom heute geltenden Menschenrecht, sich fortpflanzen zu dürfen – Kinder sind dort erstens ein offensichtlicher Beweis von Männlichkeit/Weiblichkeit und zweitens ein Garant, dass es eins von den sieben Kindern schaffen wird, später die ganze Familie/Verwandtschaft zu ernähren. Egal wie, legal, illegal, …!

  15. KTMTreiber

    @de Voltaire:

    Deshalb ermöglichen wir (meine Gattin und ich) unserem Sohn auch die beste Ausbildung. In der Hoffnung, dass er sich, wenn es “soweit” ist über die sprichwörtlichen “Häuser hauen kann”. Es bleiben derzeit noch Länder wie Kanada, Neuseeland, Australien, Russland (nicht lachen wegen RU / eine Freundin fliegt für einen russ. Geschäftsmann und verdient sich sprichwörtlich “eine goldene Nase”) u. U. eventuell auch das eine, oder andere Land in Europa, die sich der derzeitigen Politik widersetzen (Visegrad- Gruppe) zur Auswahl übrig … – hier sehe ich für ihn keine Zukunft;

  16. KTMTreiber

    @ Reini:

    Die “Futterquelle” wird de facto “versiegen”, – weil nicht mehr finanzierbar. Dann beginnt der “Spaß” so richtig. 😉

    Achtung, – jetzt wird es so richtig “verschwörungtheoretisch”: “Man(n) sollte für diesen Fall “vorgesorgt” haben.”

  17. sokrates9

    Hat nicht zuletzt der islamische Bürgermeister von London gesagt: ” Wir müssen mit dem Terror leben?” Jetzt ist er plötzlich entsetzt…

  18. astuga

    Die Initiatorin Lamya Kaddor ist als Lehrerin für Islamkunde tätig.
    Damit war sie derart erfolgreich, dass 5 ihrer Schüler als Jihadisten nach Syrien gefahren sind.

    Zwischendurch erleuchtet sie auch schon mal die Deutschen mit Geistesblitzen wie etwa, dass der heilige Nikolaus Türke gewesen wäre.
    Ihr sonstigen Leistungen bestehen darin, dass ihr die Uni Münster vorgeworfen hat, Forschungsgelder veruntreut zu haben, und in der Propagierung ihres persönlichen Fantasie-Islam (zwar liberal, aber ohne sich mit den problematischen Inhalten kritisch zu befassen).
    Man kennt das ja: Der Islam ist super, er wird nur falsch gelebt.
    Richtig ist aber: Der Islam ist radikal, und leider leben ihn viele auch entsprechend korrekt.

    Von Medien und Politik geliebt hat sie ansonsten keine echte Relevanz für Muslime.
    Wie einige andere ist sie Vorzeigemuslim für Nichtmuslime.

    Solange für Muslime der Quran und Muhammed sakrosankt sind und unkritisch gesehen werden, solange man nicht bereit ist, sich mit radikalen Inhalten auseinanderzusetzen…
    Solange ist es völlig egal, wie viele oder wenige Muslime auf die Straße gehen.
    Es ist ohnehin einfach sich vom Terror zu distanzieren, wenn ungeklärt bleibt, was Muslime denn jeweils als legitime Gewalt und was als Terror betrachten (die al-Azhar, die Türkei oder saudische Imame verwickeln sich dabei ständig in Widersprüche, nicht viel anders als die IGGiÖ bei uns).

    Gerade jetzt kann man etwa schön beobachten, wie das shiitische Terror-Regime Iran den sunnitischen Terror verurteilt und sich selbst als Unschuldslamm darstellt.

  19. astuga

    @sokrates9
    Außerdem sterben ja bei Autounfällen und durch herabfallende Kokosnüsse jährlich ein mehrfaches an Personen…

  20. KTMTreiber

    @Astuga

    Das mit den “Kokosnüssen” kann ich bestätigen. Gab es vor einigen Jahren bei einem Malediven- Urlaub, auf der Insel, auf welcher ich weilte, – in zwei Wochen, drei schwer Verletzte, durch herab fallende (von den dort ansässigen Flughunden ausgelösten) Kokosnüsse … 😉

    —> hab ich selbst erlebt,- an Land war es gefährlicher als im Meer ! 😉

  21. waldsee

    @astuga
    Sie erwähnen das Religionsproblem,völlig zu Recht.Ein ganz ,ganz kleines Beispiel:Eine als Paradebeispiel für Ungerechtigkeit,Willkür…angeführte Gruppe ,
    hat zb Speisegesetze und diese führen zur ( gewollten) Abgrenzung,später zu ausgeprägter Isolation.Der Umgebungsbürger darf zwar bei etwaiger Einladung mitessen und empfindet es oftmals sogar als Ehre ,kann aber NIEMALS eine Gegeneinladung aussprechen.Nach wenigen Generationen ist alleine dadurch eine bedeutsame Trennung der einzelnen Menschen eingetreten und das Unglück nimmt seinen Lauf. Ich fordere keine Abschaffung von Gesetzen,nur die Beendigung dieser im Grunde bösen Praxis.(es gibt mehrere davon )
    Religionen trennen immer !

  22. astuga

    @waldsee
    Stimmt, Religion trennt und entfremdet immer die Menschen voneinander.
    Jedenfalls wenn man sie auch im Alltag wie gefordert praktiziert.
    Das mit dem Essen sehe ich etwas entspannter, was jeder privat praktiziert tangiert mich nicht.
    Aber es stimmt eben auch, dass Ernährungsvorschriften dazu dienen sich abzugrenzen.

    “Unsere Ernährungsgewohnheiten bestimmen, wer wir sind, wer wir sein wollen, und von wem wir uns abgrenzen” Baudrillard

    Ob das ein gesellschaftliches Problem wird hängt auch von der Größe und Militanz einer solchen Community ab.
    Als Bspl. mir ist nicht bekannt, dass Juden andere Juden ermorden weil die sich nicht an den Kaschruth oder an Fastengebote halten.
    Im Ggs. dazu sind die islamischen Fasten- und Ernährungsvorschriften in erheblichem Ausmaß mit staatlicher wie gesellschaftlicher Gewalt und Intoleranz verbunden.

  23. KTMTreiber

    @ CP

    Das ist kein Vergeltungsschlag – das ist purer Dilettantismus. Man sollte solche “Anschläge”, Islamisten vorbehalten, die machen das ein wenig “besser” – wissen wir eigentlich schon etwas mehr über den “Attentäter (Sunnit, oder Schiit, oder gar ein “Kreuzritter” ? ) —-> (Sarkasmus – aus)

  24. Thomas Holzer

    @CP 13:32h, 10:54h, 10:21h
    Danke, ich denke, wir wissen es alle mittlerweile. Ob dies ein “Vergeltungsschlag” ist, wird sich noch herausstellen; den “BÜRGERKRIEG” scheinen Sie ja geradezu herbeizusehnen.

    Abgesehen davon: Sollte sich herausstellen, daß dies wirklich ein Anschlag auf Muslime war, dürfen wir damit rechnen, daß sich in Bälde ziemlich viele (auf jeden Fall mehr als die 500-3000 in Köln) Muslime zu einer Demonstration zusammenfinden werden 😉

  25. KTMTreiber

    @ Th. H.:

    “…dürfen wir damit rechnen, daß sich in Bälde ziemlich viele (auf jeden Fall mehr als die 500-3000 in Köln) Muslime zu einer Demonstration zusammenfinden werden 😉”

    … WAS für ein Schelm Sie auch sind … 😉

  26. Thomas Holzer

    @KTMReiber
    Nun ja, wenn der MCB von “islamophobia” spricht, bei Interviews behauptet wird, weil es Muslime waren, mussten sie über 45 Minuten auf Polizei und Rettung warten (was von Polizei, Rettung, sogar Corbyn widerlegt wurde – ich meine die Zeitangaben), plötzlich auch die Brandkatastrophe des Grenfell Tower in diesen “incident” hineingezogen wird, dann kann man sich ungefähr ausmalen, in welche Richtung das Ganze gehen kann.

  27. KTMTreiber

    @Th. Holzer

    Betreffend “@KTMReiber” – ab und an reibe ich an meiner KTM (vorzüglich Insekten von der Front), – i.d.R. “TREIBE” ich diese über sämtliche, in meiner Nähe befindliche Alpenpässe – vom Brenner, über Jaufen, Pordoi, Sella, oder Passo di Giau u. v.a. 😉

    Was Ihr Kommentar betrifft,- ich denke es läuft alles nach “Drehbuch”. Solche “Dinge / Vorfälle” geschehen nicht rein “zufällig” … – wir gehen allesamt, – spannenden Zeiten entgegen …

  28. Christian Peter

    Aussage des Londoner Bürgermeisters : Moscheen sollen fortan auf Kosten der Steuerzahler schwer bewacht werden. Offenbar zählt die Sicherheit von Muslimen um Welten mehr als die Sicherheit der einheimischen Bevölkerung.

  29. Thomas Holzer

    @KTMTreiber
    Verzeihung, wollte Sie weder beleidigen noch Ihr Pseudonym “verhunzen”

    Ob CIA, FSB, NSA, BND, MOSSAD, MI5,6, Scotland Yard, alle, einige oder viele das orchestriert haben, wage ich doch zu bezweifeln.

    Aber jedem seine Gedanken, diese sind ja noch frei

  30. Christian Peter

    @TH

    Ich sehne keinen Bürgerkrieg, ganz im Gegenteil. Bloß ist ein Bürgerkrieg die logische Folge der verheerenden Versäumnisse der Politik der vergangenen Jahrzehnte in Sachen Islam, das haben ich und viele andere bereits vor vielen Jahren prognostiziert.

  31. KTMTreiber

    @Th. Holzer

    Don`t panic – musste ja ob des “Reiber” selbst schmunzeln 😉

    Es müssen ja nicht die von Ihnen aufgezählten “Firmen” wie von Ihnen angedacht, – involviert sein – es genügt ja die “orchestrierte” Zuwanderungspolitik in diese Richtung zu lenken – dass es einem “der schon länger hier lebt” zu viel wird und er sich “mal zur Abwechslung in sein Auto setzt” um ein paar “Musel” anzufahren, anstatt wie gewohnt,- umgekehrt …

  32. KTMTreiber

    @ CP:

    “Aussage des Londoner Bürgermeisters : Moscheen sollen fortan auf Kosten der Steuerzahler schwer bewacht werden. Offenbar zählt die Sicherheit von Muslimen um Welten mehr als die Sicherheit der einheimischen Bevölkerung.”

    JAAAA- natürlich, was dachten Sie den ? Erstens ist der BM von London, bekennender Moslem. Zweitens gibt es nur einen Gott und der heißt “Allah” und sein Prophet, Mohammed ! Sie Kufr !

  33. KTMTreiber

    @ CP:

    Ein sog. “Bürgerkrieg” wird nicht kommen. Da kann ich sie beruhigen. Dafür sind wir viel zu gut erzogen und viel zu tol(l)erant. Ein Bürgerkrieg gegen die “Goldstücke” (wertvoller als Gold – O- Ton: Schulz) wäre politisch total unkorrekt und ist aufgrund dieser Tatsachen völlig auszuschließen. Zudem müssten wir den “Rasen betreten” und das geht schon gar nicht ! 😉

  34. Thomas Holzer

    @KTMTreiber
    Ich hoffe inständig, Ihre KTM “Reiben” (so nennt man bei uns im Dialekt ein Motorradel) wird niemals einen “Verreiber” haben 😀

  35. Thomas Holzer

    Nachtrag: Eine verfehlte Migrationspolitik berechtigt niemanden, seinen Unmut darüber mit idiotischen Anschlägen gegen Unschuldige zum Ausdruck zu bringen.

  36. astuga

    Zu dem Vorfall in London lässt ich einiges anmerken.
    1. Offenbar wären die dortigen Muslime auch lynchbereit wenn es sich um einen Unfall handeln würde.

    2. Ich lehne politische Gewalt ab und plane natürlich auch keine Anschläge, ich wüsste mir aber theoretisch geeignetere Ziele als Muslime oder Migranten.
    Den eigentlichen Verursachern unserer Probleme sind nämlich tote Muslime oder Migranten egal bis durchaus willkommen.
    Sie benützen ja mit der gleichen amoralischen Unverfrorenheit die Opfer im Mittelmeer für ihre Politik.

    3. Egal was oder wer jetzt hinter dem Vorfall/Anschlag bei der Moschee steckt, warum ist diese Moschee überhaupt noch geöffnet?
    Sie ist seit Jahrzehnten ein bekannter Treffpunkt der radikalsten Islamisten (siehe Abu Hamza) in London.

  37. KTMTreiber

    @Th H.:

    Keine Sorge, – meine KTM- “Reiben” wird sorgfältigst von mir selbst gewartet – mir vertraue ich mehr als dem örtlichen KTM- Dealer 😉
    Und ja, – idiotische Anschläge gegen Unschuldige sind in der Tat idiotisch. Akzeptabler wären Anschläge gegen die unmittelbar Verantwortlichen – doch das klappt schon seit Anbeginn der Geschichtsschreibung nicht so wirklich, – also lassen wir das sein, machen unser “Kreuzchen” im Herbst an der “richtigen” Stelle und ärgern uns wieder ein paar Jahre über die Unfähigkeit der gewählten “Eliten” – nach einer weiteren Legislaturperiode haben wir ja wieder die “Wahl” 😉

  38. astuga

    @Thomas Holzer
    Grundsätzlich d`accord… aber was heißt hier unschuldig?

    Auch schlechte Menschen und Radikale können selbst Opfer von anderen Radikaler werden.

  39. KTMTreiber

    By the way: Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat vor einer großen Fluchtbewegung von bis zu 100 Millionen Menschen aus Afrika Richtung Norden gewarnt, falls eine Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad nicht gelingt. (http://tinyurl.com/yav4tcho)

    … also setzen wir ein Zeichen und schalten alle unsere PCs / Laptops oder Tablets aus, essen kein Rind- Schweine, Schaf,- oder Hühnerfleisch mehr, fischen unsere Meere nicht mehr leer und verzichten gänzlich auf unsere Mobilität und schon haben wir das Klima um 2 Grad gesenkt – Nebeneffekt: Es kommen KEINE Flüchtlinge mehr aus Afrika !!! – Echt toll ! 😉

  40. raindancer

    @KTMTreiber
    das hab ich auch gelesen..man gewinnt doch den Eindruck dass manche aus Politik entweder selbst mental unfit sind, oder die Wähler für mental “behandicapped” halten:)

  41. stiller Mitleser

    @ astuga
    danke für Ihre vernünftigen Anmerkungen und das Video im anderen thread!
    zu 1.) egal wer/was es war, ein London riot droht, auch wenn ganz rasch neue council flats und Sachspenden bereit gestellt werden

    @KTM Treiber
    zum Scherz mit den Füchsen weiter oben:
    Füchse können ihre Vermehrung regulieren, wenn sie stark bejagt werden, steigt die Reproduktion,
    aber auch wenn sie zusätzlich angekirrt werden (was verboten ist, trotzdem findet man ausgelegten Wirtshausabfall in Revieren, in denen natürlich auch Sauen nur mit Mais angekirrt werden dürften) haben sie mehr Junge. Füchse sind Raubzeug, gehen auf Jungwild, für sie gabs früher eine eigene Jagdregelung und eigentlich gibt’s keinen Grund viele im Revier haben zu wollen. Tut man gar nichts, bleibt der Bestand konstant. Der Einsatz von Schlageisen ist auch untersagt, Hühnerhalter (und Staaten) müssen für ordentliche Zäune sorgen.

  42. KTMTreiber

    @raindancer

    Eine Mischung aus beidem. Bei einem nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung handelt,- nun ja wie wollen wir es (politisch korrekt) benennen, – ja handelt es sich … – benennen wir sie: “Personen mit besonderen Bedürfnissen” (sieht man an den ständig, ähnlichen Wahlergebnissen). Nachdem der “Einäugige” unter den Blinden stets König ist und wird, wissen Sie, – WER in der Politik das “Sagen” hat (i.d.R. ein weniger Minderbemittelter, jedoch immer noch minderbemittelt) … 😉

    Ergo: Von ganz unten bis ganz oben – (bis auf wenige Ausnahmen) – ausschließlich “Personen mit besonderen Bedürfnissen” ! Eine schmerzhafte Erkenntnis, – doch nach ein, zwei Jahren kann man gut damit umgehen.

    😉

  43. Thomas Holzer

    @astuga 14:57h
    Ich pflege zwischen radikal und fundamentalistisch zu unterscheiden.
    Ich erachte mich als radikal in meinen Ansichten, aber niemals als fundamentalistisch.
    Nur weil man “Anhänger” einer Religion ist, ist man noch lange nicht “schuldig”.
    Außer man vertritt eine “besondere” Art des “Gesinnungsterrors”, welche aber schnell auf einen zurückfallen kann.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .