Deutschlands Vertrauen schafft sich ab

(von THILO SARRAZIN) Ich sehe die Etablierung der AfD und die anhaltende demoskopische Schwindsucht bei CDU und SPD als Ausdruck einer allgemeinen Vertrauenskrise, deren Ausmaß und Dauerhaftigkeit noch gar nicht überschaut werden kann. Wenn einmal das Vertrauen bröckelt, liest der kritische Bürger dieselben Fakten ganz anders. So können Stimmungsumschwünge entstehen, die ihre Eigengesetzlichkeit entwickeln./ mehr

One comment

  1. Johannes

    Das die AfD wie auch die FPÖ so viele Menschen wählen hat nicht damit zu tun das diese Menschen zum Rechtsextremen tendieren. Es hat einzig und allein damit zu tun das alle anderen Parteien sich in einem Scheinhumanismus verrannt haben.
    Warum Scheinhumanismus ? Ein Beispiel: der Mainstream hat sich unglaublich echauffiert als die Polizei ein Jahr nach der Kölner Silvesternacht einen Zug stoppte der voll mit Migranten war, es waren ausschließlich Männer und sie wollten wieder nach Köln. Ein Jahr davor spielten sich unglaubliche Szenen in Köln ab und man versuchte es Anfangs zu vertuschen bzw. herabzuspielen.

    Es gibt mittlerweile tausende Vorfälle in denen autochthone Menschen bedroht oder tatsächlich angegriffen, beraubt und verletzt wurden. Auch gibt es eine nie zuvor gekannte Brutalität und Kaltblütigkeit bei Angriffen mit Messern.

    Das ist Faktum, da diese Vorgänge aber meist keine bis wenig Beachtung im Mainstream und leider auch in der Politik finden, empören sich immer mehr, jede empörte Äußerung eines Deutschen ob dieser Zustände wird sehr oft, immer öfter, sofort als Hetze und somit strafbare Handlung bezeichnet.
    Nach meiner Meinung ist es der Versuch die berechtigten Sorgen zu kriminalisieren.

    Was bleibt den Bürgern also die sich das nicht gefallen lassen wollen?
    Sie finden im politischen Spektrum nur eine Partei die sie in dieser Sorge voll versteht und die sie in ihren Anliegen unterstützt, nach meiner Meinung. Das es dort in dieser Partei auch Blindgänger gibt welche nicht fähig sind zu erkennen das man konsequent aber sicher nicht radikal zu agieren hat, ist eine Tatsache.
    Aber das Vertuschen von Verbrechen, das Anpassen und Tolerieren von archaischen Lebensweisen, ist ebenso eine besondere Art von Blindgängertum nach meiner Meinung, wird aber gerne als Humanismus verkauft und immer weniger von der Bevölkerung gewollt.

    Die Bevölkerung will einen Identität, sie will Sicherheit und Frieden. Wenn sich Menschen nicht mehr sicher fühlen so verlieren sie diese drei Pfeiler und die Politik hat ihnen nichts anderes zu bieten als das sie verlangt das sich die Menschen fügen sollen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .