Die Botschaft der IS-Terroristen an die USA

Von | 13. August 2014

“Don’t be cowards and attack us with drones, Instead send your soldiers, the ones we humiliated in Iraq. We will humiliate them everywhere, God willing, and we will raise the flag of Allah in the White House.” (Video, hier)

5 Gedanken zu „Die Botschaft der IS-Terroristen an die USA

  1. michelle

    der verkauf oder kauf kann nicht verboten werden ? hier brauchen wir gesetze wie bei der naziwiederbetätigung – einfach verbieten !!

  2. Rado

    Wer redet vom Verbieten?
    Ich mach einen so einen Verkaufsstand am Wiener Rathausplatz auf!
    Im Sortiment: Che-Guevara Leiberl, ISIS Kapperl und Weinflaschen mit dem Häupl am Etikett.

  3. Thomas Holzer

    (Meinungs)Verbote sind kindisch, daher einer Demokratie durchaus entsprechend.
    Die IS-Kämpfer sind selbst cowards, weil sie zwar den Islam zu Zeiten Mohameds installieren/leben wollen, nicht aber bereit sind, mit den diesen Zeiten entsprechenden Mitteln dafür zu kämpfen. Ein scheinheiligeres, pharisäerhafteres Agieren als deren eigenes gibt es derzeit auf dem ganzen Globus nicht.

  4. Rado

    Das Problem mit den IS-Kriegern hierzulande ist, dass sie mächtige Förderer und Beschützer haben. Nämlich fast alle politischen Parteien, die Amtskirchen und beinahe die gesamte veröffentlichte Meinung (dazu braucht man sich nur das Zensurverhalten anzusehen). Und diese Leute mögen zwar einer mittelalterlichen Primitivreligion anhängen, aber sie sind alles andere als dumm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.