Die Denkfehler der Homöopathie

Von | 13. September 2017

Die Homöopathie ist eine der beliebtesten Methoden der Alternativmedizin. Doch die wichtigsten Argumente ihrer Befürworter sind auf Sand gebaut.” (hier)

18 Gedanken zu „Die Denkfehler der Homöopathie

  1. Hausfrau

    Homöopathische Mittel haben gegenüber den üblichen Arzneimittel der Schulmedizin keine negativen Nebenwirkungen, also gilt der Grundsatz: Auch wenn sie nicht helfen, so schaden sie nicht. Obwohl ich die homöopathische Medizin für einen großen Schwindel betrachte, muss man anerkennen, dass vielfach auch “der Glaube und das Vertrauen dazu” manchen Leuten geholfen hat.
    Unverständlich ist aber, wie Schulmediziner mit Krankenkassenpraxis nebenbei auch als Homöopathen arbeiten dürfen. Ebenso betrachten die Apotheken diese Mittel als gutes und gewinnbringendes Zusatzgeschäft.
    Es ist also wie bei den Horoskopen: die Leute wollen betrogen werden, auch wenn man schon feststellte, dass die dabei verwendeten Tierkreiszeichen heutzutage jahreszeitlich gar nicht mehr stimmen, da sich die Himmelpositionen sich im Laufe der tausende Jahre schon verschoben haben.

  2. raindancer

    leider findet die Homöopathie immer mehr Einzug in die Kliniken und ebenso wird diskutiert, ob es Homöopathie auf Rezept gibt, und den Hokuspokus zahlen dann wir alle .

  3. Historiker

    Homöopathie ist keine Wissenschaft und keine Heilmethode, sondern eine RELIGION ! Meine medizinisch bestens und staatlich ausgebildete EHEFRAU schwört auf GLOBOLI, – erwiesenermaßen eine reine Geschäftemacherei ! – Sie wollte mir einmal bei einer Erkältung 6 Globoli verabreichen, doch ich schluckte gleich das ganze Fläschchen mit 250 GLOBOLI, weil ich wußte, es sind nichts Anderes als kleine, völlig wirkungslose Zuckerbällchen. – Die Wirkung war, wie voraussehbar, absolut NULL ! – Nur war und ist meine Frau darob (bis heute) BELEIDIGT, und daran wird sich auch nichts ändern, denn Homöopathie-Religiöse fallen NIEMALS von ihrem GLAUBEN ab, ähnlich den MOSLEMS . . . unabänderlich . . .

  4. mariuslupus

    Überflüssige Diskussion, Homöopathie ist ein Glauben, mit Gläubigen kann man nicht auf einer rationalen Basis diskutieren.
    Die Homöopathen wehren sich gegen kontrollierte Studien. Es gibt keine einzige Untersuchung, die nach wissenschaftlichen Kriterien, z.B. Doppelblindstudien, um die Wirksamkeit dieses “Heilverfahrens” zu überprüfen, durchgeführt wurden.

  5. Christian Peter

    Ich verwende seit Jahren ein homöopathisches Medikament, das sehr wirksam ist. Was viele nicht wissen : Nicht alle homöopathischen Medikamente sind hochpotenziert, viele wirken aufgrund von Pflanzenwirkstoffen (‘Urtinktur’). Allerdings wirken verdünnte Medikament meist besser, warum dies der Fall ist, kann ich nicht sagen.

  6. TomM0880

    Ich verstehe nicht, wie das im Jahr 2017 überhaupt ein Thema sein kann (wie jede andere Religion im Allgemeinen).

  7. Rennziege

    13. September 2017 – 10:48 — Christian Peter
    “Ich verwende seit Jahren ein homöopathisches Medikament, das sehr wirksam ist.” Nanu? Wenn es sehr wirksam ist, warum verwenden Sie es seit Jahren?
    Andererseits erklärt diese Dauermedikation mindestens neun Zehntel Ihrer monotonen Postings. Heureka!

  8. raindancer

    @Historiker
    wär blöd gewesen wenn sie daraufhin eine escherichia coli diarrhoe bekommen hätten
    HAHA schenkelklopfer

  9. raindancer

    Christian Peter 13. SEPTEMBER 2017 – 10:48
    MEIN GOTT Christian Peter, ich hätt nicht gedacht dass sie diesem Hokuspokus auf den Leim gehen.
    Genausogut könnte auch eine Energiewachterlin (so irgendwie heissen die—sie wachteln mit den Händen und befreien einem von bösen Energien) helfen!
    Ich glaube an positives Denken, ein gutes soziales Umfeld, gute medizinische Versorgung, nicht zu viel Arbeit und an Maseltov 🙂

  10. Christian Peter

    @raindancer

    Alternativmedizin wie Homöopathie ist selbstverständlich eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin, das wird jeder seriöse Schulmediziner bestätigen. Nicht umsonst praktizieren immer mehr ausgebildete Schulmediziner die Homöopathie. Sich über alternative Heilmethoden aufzuregen ist idiotisch, schließlich niemand wird gezwungen, sich homöopathisch behandeln zu lassen, zumal die Krankenkassen für derartige Behandlungen nichts bezahlen.

  11. raindancer

    @Christian Peter
    sie wissen ich schätze viele ihrer Sichtweisen was die politischen Agenden betrifft, aber was Homeopathie betrifft sind wir übers Kreuz.
    Viele Ärzte machen das, weil sie abcashen wollen. Eine Beratungshomoepathiestunde kostet oft bis zu 300 Euro, die Kassen machen nicht mit, der Patient blecht weg.
    🙂

    Es ist sehr wohl enervierend, weil der Druck dass es Homeopathie auf Kassenrezept gibt, schlicht ein weiterer Diebstahl wäre für die Spinnereien der Menschen.
    Genausogut könnt ich gleich Voodoo von Ureinwohnern probieren.

  12. raindancer

    oopsie kleiner Freudscher ..homöopathie naturalmente 🙂

  13. Christian Peter

    @raindancer

    Wer Lust hat, sich bei einem Homöopathen auf eigene Kosten behandeln zu lassen, soll es tun. Diese Patienten sparen den Versicherten außerdem Geld, da sie keine Kassenleistung in Anspruch nehmen. Homöopathie auf Kassenleistung wäre kein Schaden, schließlich wird auch das Verschreiben von Medikamenten und viele andere nutzlose Behandlungen von den Krankenkassen bezahlt (nach seriösen Schätzungen haben 60 % aller Medikationen und ca. 1/3 aller von Ärzten vorgenommenen Behandlungen keinen Nutzen für den Patienten).

  14. TomM0880

    @Christian Peter
    “Alternativmedizin wie Homöopathie ist selbstverständlich eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin, das wird jeder seriöse Schulmediziner bestätigen.”

    Mich hat es gerade vom Stuhl geschmissen vor lauter lachen. Das wird bestimmt von keinem “seriösen” Schulmediziner bestätigt.

    Wie sollen mir Globuli helfen, wenn ich eine Nebenhöhlenentzündung habe? Sollte ein Arzt allen ernstes Homöopathie befürworten, sollte ihm von der Ärztekammer die Zulassung entzogen werden und weiters einem Sachwalter unterstellt werden, da ihm meiner Meinung nach jegliche Zurechnungsfähigkeit fehlt.

    Viel schlimmer sind noch Apotheker, die verkaufen den Blödsinn sehr gerne, da es eben teurer ist.

  15. KTMTreiber

    Also ich leere bei jedem Tankvorgang (Winter wie Sommer) 6 -7 Globuli gegen Panikattacken in den Tank meines 190er Diesels. Das Auto / der Motor läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. Das Startverhalten, sowie die Leerlaufdrehzahl haben sich merklich verbessert.

  16. TomM0880

    Das tolle an den Homöopathen ist, dass sie wie alle Gläubigen immer behaupten, dass ihr Aberglaube funktioniert, sehen sich aber nie in der Pflicht, das zu beweisen. Es ist halt so und alle anderen haben es zu akzeptieren, denn die böse Schulmedizin ist ja sowieso nur Satanszeug.

    Wie kann ein normal denkender Mensch im Jahr 2017 so Wissenschaftsresistent sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.