Die deutsche Gerechtigkeitsdebatte hat System

Von | 7. April 2021

Im Superwahljahr brauchen Grüne, SPD und Linkspartei möglichst viel Ungleichheit, um mit «Reichensteuern» und Vermögensabgaben zu punkten. Die wahren Ursachen für den teilweisen Nicht-Wohlstand werden selten thematisiert. NZZ, weiterlesen hier

Ein Gedanke zu „Die deutsche Gerechtigkeitsdebatte hat System

  1. dna1

    Immer das gleiche Problem mit den Grünen: Sie erkennen die Widersprüchlichkeit in ihren eigenen Forderungen nicht (bei uns wollten sie einmal den Individualverkehr einschränken und haben gleichzeitig gefordert, dass “Mobilität kein Luxus” sein darf).
    Das war schon immer so und wird so bleiben, solange sich dort hauptsächlich Leute aus Sozialwissenschaften herumtreiben; zu nichts zu gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.