3 comments

  1. Sokrates 9

    Eine immer mehr verbloedete Gesellschaft glaubt der Strom kommt aus der Steckdose Steuern zahlt der HeiligeGeist und die Gesellschaft kann unbegrenzt Forderungen an den Staat stellen!

  2. GeBa

    Diese Forderungen wurden von den Sozen und den Grünen ja auch Jahrzehntelang befriedigt.
    Jetzt schaus dumm aus der Wäsch …

  3. Thomas F.

    Das “weltweit gültigen Prinzip … Gewinne am Sitz eines Unternehmens zu besteuern” ist mir neu. Gewinne sind im Prinzip immer dort zu versteuern, wo die Wertschöpfung entsteht. Allerdings ist das nicht so einfach umzusetzen und internationale Konzerne haben Gestaltungsmöglichkeiten, das in ihren lokalen Steuerbilanzen darzustellen. Konzerninterne Verrechnungspreise sind hier das klassische Instrument.
    Darum ist es auch problematisch, dass die – in guten Zeiten üppigen – Gewinne, die österreichische Bankkonzerne mit ihren Tochterbanken in Osteuropa verdienen, dort versteuert werden, wenn es dann kracht aber der österreichische Steuerzahler für das Debakel dort einspringt, siehe Hypo, Heta etc.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .