Die doppelte Merkel

Von | 25. September 2015

(A. UNTERBERGER) Die Wandlungsfähigkeit einer Politikerin namens Angela Merkel.
Zuerst wochenlang: „Wir schaffen das“.
Jetzt hingegen plötzlich: „Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass wir nicht erfolgreich sein werden, wenn wir so tun, als würden wir alles schaffen.“
Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass kein Versagen eines Politikers so folgenschwer für das 21. Jahrhundert sein wird wie das, was in der Differenz zwischen diesen beiden Merkel-Sprüchen offenkundig wird. (TB)

16 Gedanken zu „Die doppelte Merkel

  1. Reini

    Man kann nicht nur mit “schlechten Taten” viel zerstören, sondern auch mit “Guten Taten”.

  2. TomM0880

    @Reini
    Alle Dinge die am Ende in einer politischen und menschlichen Katastrophe endeten begannen im Namen einer “guten Sache”.

    Nur naive Menschen denken in gut und böse bzw schwarz und weiß oder hell und dunkel.

  3. aneagle

    Lange dachte der große Helmut Kohl er wäre das Vorbild seines “Mädels”.
    Der eitle Politiker übersah den großen Schatten des kleinen Erich Honecker über “IM Erika”

    Fazit: jetzt haben wir den Salat! Die Situation ist zwar schon lange alternativlos aber lange noch nicht unumkehrbar. 😉

  4. Fragolin

    Bei unserer Matrone kann man sich auf eines 100% verlassen: Sie meint immer das Gegenteil dessen, was sie zuerst behauptet.
    Siehe Wehrdienst, Energiewende etc…

  5. sokrates9

    Die Mutti wird wie Hitler als Zerstörerin Europas in die Geschichte eingehen!
    Energiewende / Bankenkrise – kommt nie wieder vor Banken werden an die Kandare genommen -/
    Euro – stabile Währung – Griechenlandhilfe alternativlos / totale Überwachung – aber bitte nicht mein Handy – Erodierung aller Werte und Gesetze, Ukraine / totale US – Abhängigkeit / Flutung Europas mit Islam – in Deutschland angekommen ! Wieviel Baustellen garniert mit Fehlentscheidungen wird es noch geben??

  6. Fragolin

    Man könnte eine neue olympische Disziplin einführen: Zurückrudern.
    Die Maßeinheit: 1 Merkel.

  7. Selbstdenker

    Merkel hat an meheren Fronten unumkehrbar die Zerstörung Europas eingeleitet.

    Ob dies aus Kalkül oder unendlicher Dummheit, die sie hinter ihrer “humanitären” Maske verbirgt, erfolgte, wird sich schon bald zeigen.

    Allen DDR-Methoden zum Trotz ist die Stimmung im Land bereits gekippt. Da können sich die Medien virtuelle Realitäten zusammenstricken wie sie wollen.

    Aktuell habe ich den Eindruck, dass man das eigene Versagen nun den europäischen Partnerländern umhängen möchte – allen voran Österreich und Ungarn.

    Deutschland hätte die letzten paar Jahren noch ein kleines Zeitfenster gehabt um die nunmehr final eingeleiteten Katastrophen in letzter Sekunde abzuwenden. Ich habe bereits öfters auf diesem Blog meine Erfahrungen in Deutschland geschildert (trügerischer wirtschaftlicher Erfolg vernebelt den Blick auf katastrophale gesellschaftliche Entwicklungen in der Mitte der Gesellschaft).

    In Bezug auf zahlreiche europäische Länder – allen voran Deutschland – muss ich den apokalyptisch anmutenden Prognosen von Syria forever leider recht geben. Auch wenn ich dies vor einigen Wochen in so einem Ausmaß selbst nicht geglaubt hätte.

    Österreichs letzte Chance ist, dass wir uns zusammen mit anderen Ländern zu einer Kompetenzfestung verbünden und aus der EU verabschieden. Wenn ich mir unsere Freakshow an politischen Entscheidungsträgern jedoch ansehe, glaube ich nicht, dass dies passieren wird.

  8. Sven Lagler

    habe auf folgende Entwicklung / Wandlung getippt:

    1. Wir schaffen das
    2. Wir können das schaffen
    3. Wir haben es versucht
    4. niemand konnte wissen, dass es sich so entwickeln würde

  9. Selbstdenker

    @Sven Lagler:
    5. Was können wir dafür, wenn diese Leute die Einladung annehmen und sie nicht von den Ösis davon abgehalten werden?

  10. sokrates9

    Selbstdenker@ Stimme mit Ihnen überein! Die 15 – jährige linke PC – konforme Agitation und Manipulation hat zu dramatischer Gehirnerweichung der Österreichischen Bevölkerung und der Meisten ihrer korrupten Politiker geführt! refugees welcome! Wenn nicht ein Wunder ( Wunder ist etwas, das keine logischen Erklärungen hat)geschieht werden wir bald mit Afrika um den letzten Platz ringen!

  11. Thomas Holzer

    @Selbstdenker
    Aus der EU verabschieden?!
    Das geht gar nicht; EU, Euro, Einwanderung, Transformation, Merkel; alles alternativlos!! 😉

  12. Leitwolf

    Klingt etwas naiv hier von “Versagen” zu sprechen. Ist mein ist das die Denkweise, wenn etwas offenkundig falsch läuft? Vielleicht ist das ja symptomatisch für den Zustand unserer Gesellschaft.
    Wenn beispielsweise Motoren in der Praxis 10mal so viel Dreck raus haun wie am Teststand, und jeder maßgebliche Fachmann weiß davon, dann passiert… Achselzucken.

    Wenn eine Leiche mit einem Messer im Rücken am Boden liegt, dann wollen wir immer noch an einen Unfall glauben. Wir reden uns die Dinge schön, versuchen immer das geringste Übel anzunehmen, oder das geringere Übel zu wählen. Wir sind defensiv und depressiv in unserem Denken und betrachten jeden Gedanken der über offizielle Meldungen und das Offensichtliche hinaus geht schon als Verschwörungstheorie.

    Der vorauseilende Gehorsam der eigenen Gedankenkontrolle funktioniert bestens. Das spekulative, deduktive, konstruktive Denken ist uns abhanden gekommen, und damit die wichtigste Qualität einer demokratischen Zivilgesellschaft: die aktive Kritikfähigkeit

    Ein Vorschlag: wie wäre es, wenn wir es wagen würden einfach mal das Schlimmste (fallweise auch das Beste) anzunehmen, und diese Annahme dann zu prüfen. Das würde uns erlauben vorauszudenken und Erkenntnisse zu gewinnen die noch nicht Teil von Pressemeldungen sind, bzw. niemals sein werden.

    Der mögliche Erkenntnisgewinn ist, und da spreche ich aus eigenen sehr realen Erfahrungen, gewaltig. Dann erst beginnt man zu verstehen wie wenig abgeklärt unsere Gesellschaft ist, und wie viel es noch zu entdecken gibt.

  13. Thomas Holzer

    “Das spekulative, deduktive, konstruktive Denken ist uns abhanden gekommen………….”

    Da haben Sie schon Recht, aber das hat überhaupt nichts mit einer “demokratischen Zivilgesellschaft” zu tun.
    Oder wollen Sie behaupten, daß Descartes, Kant, Hegel, Nietzsche et al. einer demokratischen Zivilgesellschaft das Wort reden?!
    Dieser Demokratiepopanz ist zunehmend enervierend.
    Weder eine Zivilgesellschaft noch ein Rechtsstaat bedürfen der ach so geheiligten Demokratie

  14. Selbstdenker

    @Leitwolf:
    “Wenn eine Leiche mit einem Messer im Rücken am Boden liegt, dann wollen wir immer noch an einen Unfall.”

    Das entspricht auch meiner Beobachtung. Ich habe mal in diesem Blog berichtet, wie ich Zeuge eines sehr brutalen Übergriffes wurde. Am Vormittag in einer guten Gegend in einer Straße mit zahlreichen Passanten:

    Ein junger Mann verdrischt einen Jugendlichen auf brutalste Art und Weise. Ein anderer filmte die Szene und die Passanten glaubten ihm, dass er – weil er mit dem Smartphone rumgefuchtelt hart – das Gschichtl, dass er die Polizei angerufen hätte.

    Die Leute glauben das was sie glauben wollen und sie reden sich ein, dass das was sich offensichtlich vor ihren Augen abspielt gar nicht real wäre. Im Regelfall wird der Weg der maximalen Bequemlichkeit durch maximale Selbsttäuschung eingeschlagen.

    Das war nicht immer so extrem wie heute. Ich behaupte das Internet hat hier an der Schnittstelle zwischen Wahrnehmung und Schlussfolgerung etwas verändert. Ein jeder Narr findet im Internet eine Nische in der er glaubt ein Gott zu sein. Das geht zu Lasten der notwendigen Selbstkritik bzw. der Kritikfähigkeit.

    Shitstorms funktionieren nach dieser beschriebenen Logik. Es treffen sich Gleichgesinnte an einem Ort bei dem sie wissen, dass bestimmte Fragen nie gestellt werden; z.B. ob der öffentlich Angeprangerte sich nur ungeschickt ausgedrückt hat. Es gilt das Prinzip “im Zweifel gegen den Angeklagten”.

    Was zählt ist der unreflektiert Impuls: Raserei gegen entmenschlichte Gegner, vorauseilender Gehorsam und blinde Begeisterungswellen. Kühle Vernunft? Fehlanzeige.

    Wir bewegen uns in eine Art Mittelalter mit Smartphones und Nuklearwaffen.

  15. Mario Wolf

    Wieso doppelte ? Angela ist immer die gleiche. Hat den Einfaltspisel Kohl ausgetrickst der nicht gemerkt hat dass es sich um um eine rechtzeitig in den Westen dienstverpflichtete Maulwürfin handelt (Mischa Wolf hat gewusst dass das Ende des A.und B. Staates unmittelbar bevorsteht). Der Staatsratsvorsizenden ist es gelungen im sog. wiedervereinigten Deutschland, auch eine Lüge, die SED neu zu gründen. Ihre Partei, angeblich christlich-demokratisch, wieso christlich, wieso demokratisch, hat mit ihren Schwesternparteien SPD, Grünen, Linke, usw. bereits einen Stimmenanteil wie die SED in Ihrer politischen Heimat. Auch die SED kannte keine Opposition, bzw. liquidierte sie. Genosse Erich grinst zufrieden im Grab, oder wo er auch ist. Seine lebenslange Arbeit war doch nicht um sonst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.