Die dreisten Lügen der Notenbanker

Von | 23. Mai 2015

“…..Obwohl das Gelddrucken in den vergangenen Jahren die Wirtschaft in keinster Weise in Schwung gebracht hat, sondern nur die Preise für Vermögenswerte wie Anleihen, Aktien und Immobilien in die Höhe getrieben hat und damit den Unterschied zwischen Arm und Reich deutlich vergrößert hat, werden die Notenbanken mit dieser Politik weitermachen und die Dosis immer weiter erhöhen…” (hier)

5 Gedanken zu „Die dreisten Lügen der Notenbanker

  1. Der Bockerer

    “Wenn es ernst wird, muss man lügen.” Diese Maxime scheint weiter verbreitet zu sein, als man denkt. Und die Medien machen eifrig mit. Aber natürlich hat das alles nichts mit der “Lügenpresse” zu tun.

  2. sokrates9

    Bockerer@ Und das 2. Gesetz der EU lautet: Wir stellen was in den Raum, und wenn es kein kräftiges aufheulen gibt – was de facto infolge der Blödheit unserer Politiker und den neuen Journalisten die anscheinend erfolgreich die NMS besucht haben und somit nur zum lesen und schreiben nicht aber zum selbstständigen Denken ausgebildet wurden- wird die Vorschrift so lange verschärft bis es kein Entrinnen mehr gibt!

  3. Thomas Holzer

    Vorsicht!
    Nach “zum” und “beim” schreib Verben niemals klein 😉

  4. sokrates9

    Danke für die unzweifelhaft richtige Grammatikbelehrung! Es ist ein alter Trick vor allem der Linken wenn man auf ein Thema nicht eingehen will oder kann irgendwelche sinnlosen Details rauszupicken um einerseits seine “Gscheitheit” darzustellen und andererseits den anderen mit Ablenkung vom Thema zu desavoiren!

  5. cppacer

    sokrates:::de­s­a­vou­ie­ren (lt Wörterbuch) Nix für ungut!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.