Die Enteignung der Sparer schreitet munter voran

(ANDREAS TÖGEL) Also sprach Christine Lagarde die neue Chefin der EZB, deren Unterschrift künftig die Geldscheine der europäischen Esperantowährung zieren wird: „Es gibt eine Grenze, wie weit und wie tief man in den negativen Bereich vordringen kann. Ja, es gibt bei allem einen Boden, aber den haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erreicht.“ Sie meinte das Zinsniveau, das nach ihrer leider schwerwiegenden Meinung noch nicht tief genug im Negativbereich liegt. Sie ist demnach wild entschlossen, den von ihrem Vorgänger Mario Draghi eingeschlagenen Kurs zur Enteignung der Sparer zügig fortzusetzen. mehr hier

One comment

  1. Johannes

    Der Kampf um die Vorherrschaft nach dem Fall hat längst begonnen. Die Linken arbeiten schon eifrig am Postkommunismus. Diese neue Form des Kommunismus kann nur nach einem Totalzusammenbruch des sogenannten Kapitalismus, der in Wirklichkeit in Europa ein überdehntes Sozialkonstrukt ist, welches dem echten Unternehmertum mehr und mehr den Atem raubt, geschaffen werden.

    Freiheit und Demokratie wird einem neuen Kommunismus geopfert werden der vorgibt – den in Wirklichkeit durch Übersozialisierung – zerstörten Kapitalismus ersetzen zu müssen da er soviel Unheil gebracht hat.

    Eines dieser Unheile ist die vermeintliche Klimakatastrophe, sie ist im Moment der wichtigste Baustein für dieses Vorhaben.

    Die freie Marktwirtschaft wird als Kapitalismus bezeichnet und ihre Ausschaltung soll den Weg in eine europäische Planwirtschaft ebnen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .