Die Entwertung der Ersparnisse geht weiter

Von | 13. März 2017

“…Sparer und Anleger müssen folglich darauf gefasst sein, dass die meisten Zinsen im Euroraum nach Abzug der Inflation negativ bleiben werden. Mit anderen Worten: Die Entwertung des Geldes und der Ersparnisse geht weiter. (hier)”

6 Gedanken zu „Die Entwertung der Ersparnisse geht weiter

  1. Thomas Holzer

    “Anders als das ungedeckte Papiergeld lässt sich das Gold nicht durch politische Willkürakte entwerten.”
    Aber es lässt sich durch politische Willkür besteuern, verbieten, konfiszieren

  2. Reini

    Ums Geld geht’s schon lange nicht mehr,…. 😉

  3. Falke

    Leider schwankt der Goldkurs aber auch ganz erheblich – mehr als die meisten wichtigen Währungen.

  4. Christian Peter

    @Falke

    Sicher, bloß hat man mit Papiergeld (von Bankguthaben ganz zu schweigen) im Falle einer Krise möglicherweise nichts als wertloses Papier in der Hand.

  5. Johannes

    Wohlstand auf Pump ist kein echter Wohlstand sondern bedeutet auf Kosten anderer zu leben.
    Die Völkerwanderung wird diesen Vorgang massiv beschleunigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.