7 Gedanken zu „Die Erste, der Osten und der Kern der Banken-Krise

  1. rubens

    Wie sind wir doch von dieser Goldgräberstimmung im letzten Jahrzehnt medial bombardiert worden. Nun dürfen wir aufwachen und zahlen. Wer waren die Nutznießer?

  2. Thomas Holzer

    @Rubens
    Zahlen Sie für die “Erste”, die RB, die EVN?

    Jeder Goldrausch hat einmal ein Ende, diese Tatsache sollte jedem halbwegs intelligentem Bürger bewusst sein

  3. Thomas Holzer

    @rubens
    Sie sollten mal Ihrer “Parteivorsitzenden” ins libertäre Gewissen reden!
    Quoten (vorerst) nur für Unternehmen welche mehrheitlich im staatlichen Besitz sind, Rauchverbote, weil diese sowieso kommen, keine Freigabe von “weichen” Drogen etc. etc….so habe ich mir Freiheit und Eigenverantwortung schon immer vorgestellt…
    Ob das TS der Erhöhung der “Mitarbeitervergütung” zugestimmt hat oder zustimmen wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Lange Schreibe kurzer Sinn: kaum an den Futtertrögen, sind alle “Grundsätze” vergessen

  4. Christian Peter

    ‘Rauchverbote und Ablehnung der Drogenliberalisierung’

    erfreulicherweise handelt es sich beim Team Stronach nicht um eine Anarchistengruppe.

  5. Thomas Holzer

    @Christian Peter
    Leider sind Sie und Ihre Etatistenfreunde in der Mehrheit.
    Eigenverantwortung, Selbstbestimmtheit sind für Sie und Ihresgleichen Fremdwörter.
    Aber verständlich für einen Menschen, welcher an einem “linksliberalen” Trauma leidet, die Tatsache wissentlich und/oder willentlich negierend, daß “links” und “liberal” einander widersprechen.
    Auch wenn Sie diesen Schwachsinn fürderhin wiederholen, Ihre Beiträge werden dadurch stringenter.
    Daß Sie keine Ahnung haben, wofür das Wort Anarchismus ursprünglich steht, ist mehr als ersichtlich.
    Anscheinend haben Sie nur “gelernt”, umgedeutete “Kampfbegriffe” mißbräuchlich zu verwenden

  6. Thomas Holzer

    natürlich
    “Ihre Beiträge werden dadurch NICHT stringenter”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.