„Die EU braucht eine Aus-Zeit“

Von | 27. Juni 2014

„….Albanien ist nun offizieller Beitrittskandidat der Europäischen Union. Das ist falsch. Denn die EU benötigt dringend eine Phase der Konsolidierung anstatt eine Erweiterung, die ihren inneren Zusammenhalt riskiert…“ „(„Handelsblatt„)

3 Gedanken zu „„Die EU braucht eine Aus-Zeit“

  1. Mona Rieboldt

    Das lese ich auch schon seit Ur-Zeiten, die EU muss sich ändern etc. etc. Nichts wird sich ändern. Es wollen nur noch die Länder in die EU, die ohnehin pleite sind wie Albanien, Ukraine und demnächst noch andere Pleite-Staaten. Bei der ständigen Erweiterung der EU würde mich inzwischen nicht wundern, wenn demnächst noch Nord-Korea aufgenommen wird mit der Begründung, der Westen will ihnen Demokratie bringen.
    Das Römische Reich fing an den Rändern an, sich aufzulösen. Das gibt mir etwas Hoffnung, dass die EU in ihrer jetzigen Form sich ähnlich auflöst, hoffentlich bald.

  2. Rennziege

    Soweit es mich betrifft, bin ich mehr für eine Raus-Zeit.

  3. Thomas Holzer

    Es sollte wohl richtiger Weise heißen: Die Bürger brauchen einen Auszeit von der EU, und zusätzlich von jeder nationalstaatlichen Einflußnahme 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.