Die EZB ist die „Europäische Zombifizierungsbank“

Von | 16. Juni 2020

“… Seit fast zehn Jahren bemüht sich die Europäische Zentralbank (EZB) um das Erreichen ihres Inflationsziels von zwei Prozent. Negativzinsen und milliardenschwere Wertpapierkäufe sollen eine Deflation in der Eurozone verhindern. So lautet die offizielle Begründung für eine Geldpolitik, die im Zuge der Corona-Krise alle bisherigen Beschränkungen über Bord wirft und verspricht, unbegrenzt Anleihen aufzukaufen und sich dabei auch nicht mehr an den Kapitalschlüssel zu halten. mehr hier

Ein Gedanke zu „Die EZB ist die „Europäische Zombifizierungsbank“

  1. Cora

    Die Preisstabilität wird also in Italien gewahrt. Zu erklären, warum das nichts mit den ausgewachsenen Schulden Italiens zu tun hat, wird verweigert, denn was geht das schon das Bundesverfassungsgericht an, nicht? Da könnte ja jeder kommen, wer ist denn das schon das deutsche Bundesverfassungsgericht. Wer ist Deutschland. Der größte Nettozahler. Na und? Das stinkt zum Himmel.

    https://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/die-ezb-ist-die-europaeische-zombifizierungsbank/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.