“Die folgsame Schar der Moralisten”

“….Wer heute keine guten Argumente hat, kann mit Verweis auf Identität, Gefühl und das persönliche Erleben dank dem Schutz einer folgsamen Schar von Moralisten leicht «recht bekommen». Fakten sucht man sich wie Rosinen: Wer auf der vermeintlich richtigen Seite steht, für den gibt es nur einen Grund für den Klimawandel, aber dafür 60 verschiedene Geschlechter.” (Ausgezeichneter Essy in der NZZ, hier)

3 comments

  1. sokrates9

    Leider ist die Political Correctness “wie wir´s halt brauchen” schon voll in Österreich angekommen!
    Wenn Wolf ein FPÖ – Plakat mit dem Stürmer vergleicht ist das absolut zutreffend, wenn im Replik Wolf mit dem Nazirichter Freihsler verglichen wird ist das absolut unzulässig! Dass ein Rattengedicht – mal davon abgesehen dass es primitiv ist- politisch derartige Konsequenzen auslöst, beweist dass es keiner der empörten es gelesen hat! trotzdem sind die Konsequenzen höher als wenn wer mal 500 Mio im KH – Nord für esoterikringe und ähnlichen Firlefanz in den Sand setzt!

  2. Gerald Steinbach

    Tugendwächter haben die gleiche Aufgabe wie islamische Religionswächter, es finden sich immer mehr Gemeinsamkeiten,

  3. Mourawetz

    Es geht nicht darum, den Einzug der Politischen Korrektheit zu verhindern, sondern ihr etwas entgegen zu setzen, wie Matuschek das fordert. In USA gibt es das Intellectual Dark Web, was gibt es bei uns? Die pure Lähmung! Wo sind die Steven Pinker, Niall Fergussons etc. Europas? Es gibt sie, aber es fehlt ihnen der Raum für den öffentlichen Diskurs, um breitenwirksam wahrgenommen zu werden.

    Matuschek: “Meinungsfreiheit ist das Recht auf Gehör des Exzentrikers, nicht das Privileg des Mächtigen. Denn wie oft ist Konsens gleich Nonsens?“
    Diesen Raum der Meinungsfreiheit gilt es, neu zu erschaffen. Eine Wiederaufklärung, eine Renaissance der Argumente, braucht es.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .