5 Gedanken zu „Die Frommen und die Viren

  1. Cora

    Sin nun mal keine Mitläufer, sie haben ihre eigene Haltung.

  2. sokrates9

    4600 Coronatodesfälle in China seit Beginn der Pandemie., Israel hat mit Lockdown 4700 Tote, eigentlich auch ein Beweis das die Coronahysterie offensichtlich eine Medienhysterie ist, nirgendwo ist eine signifikante Anzahl von Toten festzustellen. Ganz Afrika keine der Prognosen mit hunderttausenden Toten (… Sorry das war Österreich…) trifft zu.Religion und Covid – Glauben an eine Fiktion??

  3. Evelyn Hirsch

    Anstatt zu beten sollte lieber der Verstand eingesetzt werden. Religion verblödet. Das ist Fakt !

  4. Johannes

    Solange ich nicht weiß woher ich komme, was ich bin und wohin ich gehe werde ich mir niemals anmaßen über andere zu Urteilen.
    Ich respektiere jeden Glauben solange er nicht versucht Macht über mich auszuüben.
    Die Überschrift war wohl bewußt provokant, im Text fand sich eine sehr differenzierte, wie ich glaube gut getroffene Analyse welche notwendig ist um Religion den richtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft zu erlauben.
    Ich denke das die meisten Christen einen sehr guten säkularen Weg zu akzeptieren gelernt haben.
    Wären alle Religionen so tolerant gäbe es höchstens interessante Diskussionen und Streitgespräche.

  5. CE___

    Wenn ich mir ansehe was die säkularen Regierungen aufführen mit Bruch sämtlicher Bürger- und Menschenrechte im “Kampf gegen den Virus” denke ich eher dass sehr schnell die Religion eher, besonders dort, wo sie ganz besonders inbrünstig ausgelebt wird, wohl eher Teil der Lösung ist.

    Es soll hier nicht denjenigen “Frommen” das Wort geredet werden welche medizinischen Fortschritt generell ablehnen und sich Viren und Bakterien gottgefällig ergeben.

    Es gibt aber doch eher unter Frommen die schlichte, ja realistische Einsicht, dass die Menschen seit Anbeginn von Viren und Bakterien umgeben sind, es jeden treffen KANN aber nicht MUSS, aber man deshalb nicht das opfern kann für das man steht.

    Und hier können sich säkulare Menschen für die die Werte eines eben FREIEN Menschen angeblich etwas zählen (freier Ausgang, unbehelligtes Erwerbsleben, freie Bewegung, keine Zwang wie man sich zu kleiden oder zu schützen hätte, schlicht unbehelligt von irdischen Krisen-Tyrannen zu sein) doch eine dicke Schneide abschneiden,

    Im Grunde nehmen “Fromme” wieder die immer schon in der Geschichte von Tyrannen aller Art verhasste Rolle als schlichte Alternative wahr.

    Und wenn ich mir zum Beispiel den Lockdown-Irrsinn im UK ansehe beschleicht mich ein Gefühl dass “unsere” Staaten verdammt aufpassen müssen dass es bald hinsichtlich Freiheit nicht sogar relativ gesehen besser oder zumindest gleich ist im Banlieu zu wohnen.

    Ganz weit gedacht, es wäre ja wirklich eine ausgesprochene Chuzpe der Geschichte wenn die ganzen “neuen Europäer”, die sich um Lockdown, Maskentanz und anderem aufokroyierten Quatsch von Mini-Tyrannen und Sozialklempnern nichts pfeifen, uns “alten Europäern” wieder die gesellschaftlichen und geographischen Spielräume eröffnen um diese Krisen-Tyrannen wieder loszuwerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.