Die geheime Spezialtruppe des Google-Gründers

“… Unbemerkt von der Öffentlichkeit leistet eine Spezialeinheit aus Ex-Navy-Seals offenbar auf der ganzen Welt Hilfe nach Erdbeben und Wirbelstürmen. Finanziert wird die mysteriöse Truppe von einem der erfolgreichsten amerikanischen Tech-Unternehmer. mehr hier

5 comments

  1. astuga

    Klingt gut…
    Noch besser würde es klingen, wenn man nicht gleichzeitig damit versucht Bill Gates, Zuckerberg und Bezos als Humanisten darzustellen.
    Fehlt nur noch Soros im Artikel.

  2. Hausfrau

    Immer diesen dummen Kommentare. Wenn jemand etwas Gutes tut, dann vermuten diese Besserwisser immer, da steckt eine Geschäftsidee dahinter.

  3. astuga

    Kritik an der Kritik könnte man auf unterschiedlichste Weise üben, der Ansatz die Kritik richtet sich gegen eine “Geschäftsidee” ist allerdings der dümmste und falscheste.
    Konkret finde ich erstmal das was Google-Mitgründer Sergey Brin mit seiner Truppe macht völlig in Ordnung.
    Vielleicht ließe sich etwas negatives finden, aber mir waren seine Aktivitäten bisher unbekannt.
    Ich sehe daher auch nicht, wo sich bei ihm die Geschäftsidee versteckt.

    Das ist der eine Aspekt, der andere wäre, dass der Artikel mit dem Aufhänger Sergey Brin vor allem dazu dient, die weltweit zurecht in Verruf geratenen “Menschenfreunde” die dort aufgezählt werden in ein besseres Licht zu rücken.
    Sehr durchsichtig, sehr ungeschickt.

    Was zum Nachdenken zum Thema Philantropy…
    https://nypost.com/2019/08/16/jeffrey-epstein-met-with-bill-gates-to-discuss-philanthropy-after-he-was-jailed-for-sex-crimes-report/
    www . philanthropy.com/article/Jeffrey-Epstein-and/247102

  4. Johannes

    Hausfrau@:
    Das Prädikat “dumm“ ist kein guter Diskussionsbeitrag, schon gar nicht wenn man glaubt eine gute Geschäftsidee könnte nicht auch gleichzeitig Gutes bewirken.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .