4 comments

  1. wbeier

    Links ist eben nicht dort, wo das Herz schlägt.
    Links ist dort, wo die Kassa klingelt……

  2. Thomas F.

    Viktor Yanukovich hat als Präsident zwei Millionen Euro für seine Memoiren im vorhinein erhalten von einem Verlag aus seiner Heimatregion im Donbass. Das Buch zu schreiben muss er erst noch dazukommen. Aber wen hat das schon jemals interessiert? Oder was Hillary bei ihren Reden von sich gibt?

  3. Christian Peter

    Und man dachte schon, nach Barack Obama kann es eigentlich nur mehr besser werden..

  4. Rennziege

    Zu den Clintons erübrigt sich jeder Kommentar. Partners in crime, schon als der mündliche Prüfer von Praktikantinnen noch im Oval Office fremdging und von seiner Angetrauten dafür noch gelobt wurde, wenn auch zähneknirschend. Erst recht jetzt, wo die als Außenministerin endgültig versagende und verwelkte Hillary bekennen muss, dass sie Amt und privaten Reichtum sehr wohl zu verbinden wusste … und dabei ist die Benghasi-Affäre noch gar nicht ausgeleuchtet.
    Und alle europäischen Medien reden Hillary Rodham Clinton als nächste US-Präsidentin herbei, eine weitere Sozialistin nach dem skurrilen Obama. Wunschdenken. Diese nur auf ihr und Bills Bankkonto bedachte Vogelscheuche wird schon in den Primaries der Dekmokraten kläglich baden gehen.
    Denn auch in den Reihen der Democrats gibt’s nicht nur Grenzdebile.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .