Die halbe Wahrheit als ganze Unwahrheit

“Der österreichische Bundespräsident sprach im Mittagsjournal am 30.8.2014 die ganze Unwahrheit aus und der ihn befragende ORF Journalist wagte es nicht eine Zusatzfrage zu stellen: Fischer weist die jüngste Kritik jüdischer Organisationen an seinen Aussagen zum Gaza-Krieg zurück…..” (hier)

4 comments

  1. Herr Karl jun.

    Das war derselbe Heinz Fischer, der als Klubobmann der SPÖ das parlamentarische Verfahrensrecht soweit zurechtgebogen hat, dass er einen Untersuchungsausschauss gegen eine Einzelperson, nämlich Simon Wiesenthal, einrichten wollte. Als der ÖVP-Ageordnete Steinbauer ihn deshalb zur Rede stellte, warf er diesem wutentbrannt einen Kugelschreiber nach und bedachte ihm mit einer beleidigenden Tierbezeichnung. Die Szene war sogar im Fernsehen übertragen worden. Als ich vor Jahren dort einmal nachfragen liess, ob es die Aufnahme im Archiv noch gäbe, wurde mir mitgeteilt, dass man leider nichts dergleichen mehr finden können….

  2. gms

    “Man kann nur staunen, wie der HBP sich auf die Anzahl der Opfer kapriziert, jedoch nicht auf den Kontext eingeht, nämlich darauf, dass Hamas bewusst Kinder und Frauen als Schutzschilder missbraucht hat. Die Tatsache, dass Hamas inmitten der Zivilbevölkerung Raketen auf Israel abgefeuert hat, in UNWRA-Schulen Raketen versteckte, ist für den HBP nicht erwähnenswert.”

    Naja, der Umstand, wonach Israel zutreffend darüber hinaus die Ziele der jeweiligen Angriffe bekannt gibt, spricht für die Verworfenheit dieses Staates. So muß doch jeder von Verstand davon ausgehen, daß dies eine Kriegslist ist, und demgemäß überall anders Raketen niedergehen werden, aber nicht dort, wo sie zuvor angekündigt waren. Das wissen auch die Israelis und morden somit ruchlos exakt dort wehrlose Opfer, wo selbige sich dank der perfiden Vorankündigungen auch einfinden.

    Man kann unserem Bundeheinz ja verdammt viel vorwerfen, aber sicher nicht, daß er seine unendliche Weisheit nicht in aller nötigen Breite und Tiefe vor dem gemeinen Volk ausbreitet und sich statt dessen mit Fährtenlegen begnügt.

  3. Marianne

    Hoffentlich gelingt es nachfolgenden Generationen dieses überflüssige Amt abzuschaffen. Die Schweizer leben ja auch mit Teilzeit BPs. Dann erspart das so peinliche Figuren wie Klestil und HeiFi 10 Jahre ertragen zu müssen.

  4. Thomas Holzer

    Aber über die verfassungs”technischen” Winkelzüge eines Herrn Faymann hüllt sich der “Verfassungsrechtler” Heinz Fischer in “staatsmännisches, ausgleichendes” Schweigen 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .