Die Herrschaft der Ökonomen

Von | 27. Dezember 2017

Die globale Finanzkrise von vor zehn Jahren hatte tiefgreifende Auswirkungen auf die Wahrnehmung des Berufsstandes der Ökonomen in der Öffentlichkeit. Vor der Krise schienen sich die meisten Menschen kaum bewusst zu sein, dass dieser Beruf überhaupt existiert, geschweige denn, dass er Einfluss auf ihr Leben hat. Doch seither wurden die Ideen und Institutionen, die die Mainstream-Ökonomie umgeben, verunglimpft, und die Ökonomen wurden selbst dafür verantwortlich gemacht, dass es ihnen nicht gelungen sei, Katastrophen vorherzusagen oder diese gar verschärft zu haben.  weiter hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.