Die Impfung, die die Freiheit bringt

Von | 13. September 2021

Seit Freitag ist in Dänemark Covid-19 nicht mehr als eine die «gesamte Gesellschaft bedrohende Krankheit» klassifiziert. Damit geht eine praktisch vollständige Öffnung des täglichen Lebens einher. Den Ausschlag gab die hohe Impfquote. Schweden zieht demnächst nach. NZZ, hier

3 Gedanken zu „Die Impfung, die die Freiheit bringt

  1. Johannes

    Was viele Impfgegner scheinbar ignorieren, eine Infektion mit Covid 19 ist nichts anderes als eine Impfung mit einem Virus dessen negative Nebenwirkungen statistisch gesehen um mehrere Potenzen höher sind als jeder Impfstoff.

  2. Elisabeth

    Johannes
    Aber ich MUSS mich nicht infizieren. Und nein, mit der mRNA-Impfung findet keine Infektion statt. Dies gilt nur für Totimpfstoffe, die mit deaktivierten Viren arbeitet, wodurch man nicht ernsthaft erkranken kann. Die mRNA-Impfung führt zu keiner Immunität und schützt auch nicht vor Ansteckungen. Genesene indes können sich über eine sehr langanhaltende Immunität freuen.

  3. Johannes

    Elisabeth
    Niemand muss sich infizieren und doch passiert es vielen ungewollt.
    mRNA ist kein Totimpfstoff, sehe ich genauso.
    Trotz Impfung kann man sich anstecken und andere anstecken in der Regel aber kommt es bei Geimpften zu sehr deutlich geringeren Risiko auf schweren Verlauf was sich schon jetzt eindeutig an der Hospitalisierung zeigt.
    Genesene haben eine gewisse Immunität, ich wäre sehr dafür wenn hier begleitend bei Genesenen und Geimpften begonnen würde die Titerbestimmung flächendeckend einzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.