Die Invasion der südeuropäischen Hütchenspieler

Von | 24. Juni 2013

“…In dieser Woche kam es besonders hart: Im Süden und Südosten Europas treiben es die Hütchenspieler in Regierungsämtern immer dreister – und der Norden schaut zu und zahlt die Rechnung….” (“Welt”)

2 Gedanken zu „Die Invasion der südeuropäischen Hütchenspieler

  1. Der Grenzwolf

    … von “irgendwem” politisch angeordnetes Zusehen, und Nicht-Handeln.
    Und jene, welche mit Hausverstand, Logik und Objektivität die Vorgänge nur im Ansatz zur Diskussion stellen, als Bösewichte anprangern.

    Gerade so, wie auch mit den “Hütchenspielern für kleine Leute” auf den Straßen unserer Städte. Denn da wird die Exekutive ganz massiv boykottiert – POLITISCH BOYKOTTIERT.

    Nimmt die Polizei mittags einen mit, reicht ihn im Dienstweg dann weiter, so ist derselbige am Spät-Nachmittag wieder bei seinem Betrugs-Spiel auf der Straße. Und nicht selten begrüßt dieser die festnehmenden Polizisten mit gestrecktem Mittelfinger.

    Doch “Justin” und “Jessica” finden’s cool.Sie werdens nie begreifen – und vermehren tun sie sich gar noch wie die Kanickel.

    Die Leistung tragende Minderheit wird zur Landplage noch extra dazu verdonnert, dies alles zu bezahlen.

    Auf Dauer wird’s nicht gut gehen, wenn die Leistungsträger von zwei Seiten beschnitten werden.

    Am Ende der Party wird was stehen, das die Dreißiger-Jahre des vorigen Jahrhunderts als Tupperware-Party erscheinen lassen wird.

    Nicht mal einen Kalender brauchen wir mehr, um auf die nächsten “Dreißiger” hinzurechnen.
    Es genügt uns nur der Blick auf die Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.