Die Islamisierung Frankreichs im Jahr 2015

 

  • In Frankreich werden jedes Jahr schätzungsweise 40.000 Autos abgefackelt – eine Zerstörung, die oft rivalisierenden muslimischen Banden zugeschrieben wird. Jeden Tag werden mehr als 80 Autos verbrannt – Der Rektor der Großen Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, rief dazu auf die Zahl der Moscheen in Frankreich in den nächsten zwei Jahren zu verdoppeln. Vor einer Versammlung französischer islamischer Organisationen im Pariser Vorort Le Bourget sagte Boubakeur, dass 2.200 Moscheen für die “sieben Millionen in Frankreich lebenden Muslime nicht genug” seien. Er forderte, dass ungenutzte Kirchen in Moscheen umgewandelt werden. – Premierminister Manuel Valls gab bekannt, dass mehr als 1.550 französische Staatsbürger oder Einwohner an Terrornetzwerken in Syrien und dem Irak beteiligt sind. – “Dürfen wir nicht über Themen reden, die die Meinung spalten? Wenn man über Immigration redet, ist man fremdenfeindlich. Wenn man über Sicherheit redet, ist man faschistisch. Wenn man über den Islam redet, ist man islamophob.” – Henri Guanio, MP. (weiter hier)

 

4 comments

  1. sokrates9

    Was würde passieren, wenn in Österreich mal 50 Autos abgefackelt würden! Bin überzeugt die Empörung wäre größer als wenn Vergewaltigungen wie in Köln stattfinden!

  2. Falke

    Es sieht so aus, dass die Vision von Michel Houellebecq, wonach Frankreich im Jahre 2022 ein moslemischer Staat wird (in seinem Roman “Unterwerfung”), schon viel früher Wirklichkeit wird.
    Übrigens würde es der Sache sehr dienen, wenn der Übersetzer des verlinkten Textes der deutschen (und womöglich auch der französischen) Sprache mächtig wäre.

  3. Fragolin

    @sokrates9
    Ach was, das gab und gibt es schon. Nur ist es bei uns die ultralinke Antifa, die regelmäßig Fahrzeuge “erwärmt”, und da gilt ja der “die wollen nur spielen”-Bonus.

  4. sokrates9

    Fragolin@ Ich habe absichtlich von 50 Autos – das sind 0,12% des französischen Feuerwerks gesprochen! Und so viele haben in Österreich die letzten 20 Jahre gottseidank noch nicht gebrannt! – nicht einmal wenn sie die Autounfälle dazuzählen! 🙂 Es ist natürlich nicht ausgeschlossen dass dieser anscheinend moslemische Hausbrauch sich auch bei uns durchsetzt!”

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .