Die italiensche Misere spitzt sich zu

“….Noch vor einem Jahr waren an den Finanzmärkten die Verhältnisse klar: Italien vor Griechenland. Doch für Investoren stehen beide Länder inzwischen auf einer Ebene. Am heutigen Sonntag könnte sich die Lage noch einmal verschärfen. mehr hier

2 comments

  1. CE___

    Also mit Verlaub, ich verstehe den ganzen Sinn dieses Artikels nicht.

    Was will er sagen?

    Das einzige was man an die Statistiken sieht ist dass die Anleihenrenditen Griechenlands extrem gefallen sind und zu fast gleichauf mit Italien liegen.

    Und? Simsalabim? Irgendein Wunder bei der Gelddruck- und Anleihenaufkauforgie der EZB?

    Sollen laut des Autors eigentlicher, aber im Artikel nicht offen gesagter, Meinung die italienischen Anleihenrenditen vielleicht noch sogar auch im Minusbereich rentieren wenn Italien keine “Misere” hätte?

    Wobei, was für eine “Misere”…ist doch alles, pardon, der gleiche “finanzpolitische Misthaufen” wie eh’ und je gehabt und gepflegt, nur dass sie keine eigenen Italien-Lira mehr drucken können, und derzeit die EZB diese Funktion übernimmt mit der Euro-Lira.

  2. Falke

    Wenn eine sozialistische Partei verliert, ist das immer ein Vorteil für die Politik und vor allem für die Wirtschaft. Daher kann man für die Emilia Romagna im Besonderen und für Italien im Allgemeinen nur hoffen, dass die PD aus der Regionalregierung hinausgewählt wird.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .