Die Lehre von Lesbos

(ANDREAS UNTERBERGER) Es ist absolut faszinierend, wie rasch sich zumindest diesmal starke Nerven, Grundsatztreue und Führungsstärke durchgesetzt haben. Schien es doch ein paar Tage so – zumindest wenn man der Berichterstattung der österreichischen und der (fast noch schlimmeren) deutschen Medien geglaubt hat –, dass einzig Sebastian Kurz der angeblichen Humanität, also einer europaweiten Aufnahme von Lesbos-Brandstiftern und ihren Reisebegleitern im Wege gestanden wäre  mehr hier

10 comments

  1. sokrates9

    Kosmetik an der Oberfläche. Mal abgesehen von den 200 Kindern: Habe noch keinen einzigen kommentar gelesen was man mit den tausenden Flüchtlingen machen will. Warten auf echte Coronapandemie wo alle sterben??Kein Mensch trasut sich zu sagen dass diese bedauerlichen Menschen in ihre Herkunftsländer zurückgeführt werden müssen.Es gibt in Tunesien, afghanistan, Irak, Marokko auch Syrien keinen Krieg mehr!

  2. Gerald Steinbach

    Die Lehre ist, dass die EU nicht nur immer neue Fehler macht, sondern, und das dumme ist, immer die gleichen, und das nicht nur mit der Migration.
    Diese EU samt Tschermanie ist eine naive , infantile Truppe und die ganze (muslimische)Welt weiß das man die erpressbar kann, folgendes Video ist zwar nicht repräsentativ für den Haufen, aber sinnbildlich

    https://m.youtube.com/watch?v=XPynZgJgMt4

  3. Selbstdenker

    Lesbos liefert gute Anschauungsbeispiele betreffend Methoden und Akteure:
    – Der gelegte Brand im Flüchtlingslager war ein Testlauf
    – Medien versuchen über emotionsgeladene Bilder einen Narrativ zu verbreiten und einzuzementieren, bevor die Fakten nach und nach eintrudeln; es ist eine Art Konditionierung wie beim Pawlowscher Hund
    – Selbst vermeintlich konservative Teile von CDU/CSU hängen and der kurzen Leine von Merkel
    – Deutschland zahlt weil es anschaffen will (“wer zahlt schafft an”)…
    – …und bestimmt dabei auch über Länder, wie Österreich, die selbst Nettozahler sind
    – Die üblichen Verdächtigen (“Medienschaffende”, “Künstler”, “Experten”, Kirchenvertreter, etc.) versuchen nicht nur die Öffentlichkeit zu manipulieren, sondern auch den Entscheidern (hier: BK Kurz) ein Zerrbild der öffentlichen Meinung zu vermitteln
    – Es geht diesen üblichen Verdächtigen nicht um die Lösung eines Problems, sondern um die Ausweitung ihres Einflusses auf Kosten anderer hinter vermeintlicher Moralität
    – Prinzipien (hier: christliche Prinzipien) werden pervertiert und gegen jenen verwendet, die sich über diese Prinzipen definieren

  4. Wanderer

    Ich bin gespannt, wie lange die ÖVP hier standhaft bleibt. Wahrscheinlich hat die Haltung des Kanzlers auch wesentlich mehr mit dem heimischen “Aufpasser” Kickl zu tun als mit den von Unterberger bemühten schlimmen Erinnerungen an Königgrätz und den alten Fritz.

  5. Der Realist

    Kurz Wastl ist ja bereits umgefallen, hat nicht die Regierung viele zusätzliche Millionen locker gemacht, das ist allemal teurer als hundert “Flüchtlingskinder” ins Land zu holen.
    Vielleicht werden endlich einmal all jene vor den Vorhang geholt, die sich medial stets für die Aufnahme von Flüchtlingen einsetzen und mit dem Geld der anderen gerne die Wohltätigen spielen. Diese sollen sich verpflichten, mindestens einen “Schutzsuchenden” zumindest ein Jahr lang zu versorgen, inklusive Kosten für medizinische Behandlungen. Die geschätzten finanziellen Aufwendungen sind im Voraus in einen Fond einzuzahlen.
    Christian Konrad hat sich laut Zeitungsbericht bereit erklärt, für hundert Kinder die Patronanz zu übernehmen, hier wäre interessant, wie der gute Herr “Patronanz” definiert.

  6. Falke

    Alle, die “Wir haben Platz!” brüllen oder schreiben, sollten aufgefordert werden, auch geich ihre Anschrift beizufügen und anzugeben, für wieviele Personen sie Platz haben. Das würde vieles erleichtern und beschleunigen – sicher im Sinne dieser Platzanbieter.

  7. Johannes

    Europa hat keine Antwort auf Völkerwanderungen weil es sich weigert Tatsachen anzuerkennen, der Realität ins Auge zu schauen und Dinge auszusprechen welche augenscheinlich sind.
    Daher Aufnehmen bis Chaos überall herrscht. Auch so kann man mit Migranten Solidarität zeigen, wir nehmen euch solange auf bis es bei uns ist wie bei euch.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .