Die Macht der Masse und das Recht des Einzelnen

Von | 19. Januar 2013

“….In der Demokratie herrschen alle über alle. Was aber, wenn eine Minderheit nicht mit dem Willen aller übereinstimmt? Dann gibt es mehr zu beklagen als nur logischen Widerspruch. (Interessanter Essay von Hannes Stein, “Welt“)

Ein Gedanke zu „Die Macht der Masse und das Recht des Einzelnen

  1. waldsee

    der demokratische mob liest auch heute zeitungen,die keiner
    zensur unterliegen.aber wie ist es ,wenn diese
    HEUTE in ÖSTERREICH hoch subventioniert werden?
    (vom tv und radio rede ich schon gar nicht mehr.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.