„Die Mehrheit in China will offenbar nicht, was sie aus westlicher Sicht wollen sollte“

Von | 29. September 2021

„…. In der ablehnenden Kritik von Chinas autoritärem politischem System ist sich der Westen einig. Dabei verkennt er, dass die meisten Chinesen die Verdienste der Kommunistischen Partei hochschätzen. Xi Jinpings Planwirtschaft 4.0 geniesst breite Unterstützung. mehr hier

3 Gedanken zu „„Die Mehrheit in China will offenbar nicht, was sie aus westlicher Sicht wollen sollte“

  1. sokrates9

    Ist das nicht logisch? Der Mehrheit der Bevölkerung geht Jahr für Jahr besser, die Ausbeutung durch die Kader hält sich in Grenzen. Anders in der EU: Da geht es der Bevölkerung Jahr für Jahr schlechter, dafür dürfen wir Millionen Flüchtlinge finanzieren und müssen jetzt das Geldbörsl öffnen um die Welt vor dem Klima zu retten!!!

  2. CE___

    Ich beneide den Verfasser dieses NZZ-Artikels für seine angeblichen telepathischen Fähigkeiten.

    Was die Chinesen am Festland wollen kann keiner wissen da es schwer ist in einer totalitären Diktatur seine Meinung kundzutun.

    Der Westen bekommt ja nicht einmal halbwegs vertrauensvolle Wirtschaftsstatistiken aus diesem Land.

    Wir sehen ja selber derzeit in Europa wie viele Leute sich unfreiwillig freiwillig ob des unglaublichen Drucks von Demokratur-Regierungen zur Spritze treiben lassen und sich nicht trauen dagegen zu halten, obwohl hier noch kein „Teetrinken“ am Kommissariat (Euphemismus für ein handfestes Verhör in der VR China) und unbekannte „schwarzen Gefängnisse“ auf einen warten bei Widerrede.

    Es hülfe zwar ein Blick in die freiheitlich-demokratisch verfasste Republik China auf der Insel Taiwan um zu sehen was Chinesen so wollen, und da machen die Kummerln keinen Meter.

  3. hausfrau

    Romantisch. Auch, hätten wir das doch auch…
    Es mag vielleicht auch daran liegen, daß sich noch viele daran erinnern können, was passiert sollten sie nicht das Gewünschte wollen. Auch haben sie keine Alternative.
    Wenn etwas lange genug dauert, greift das Stockholm-Syndrom.
    Die Menschen aus Hongkong waren sicher anderer Ansicht und gehören nicht der Mehrheit an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.