Die multikulturelle Bereicherung geht munter weiter

“Der Unmut über die geplante, von der EU-Kommission vorangetriebene Visafreiheit für Georgien, die Ukraine und das Kosovo wächst. Längst werden in der Bundesregierung die Zweifel größer. Georgien habe ein handfestes Problem mit der organisierten Kriminalität, heißt es in Berliner Regierungskreisen. Außerdem hatte die Einführung der Visafreiheit für Staaten des Westbalkans im vorigen Jahr die Zahl der nahezu aussichtslosen Asylanträge in Deutschland erheblich erhöht. Berlin fürchtet einen weiteren massenhaften Missbrauch von Asylanträgen im Rahmen der Visafreiheit…..” (hier)

13 comments

  1. Falke

    Wenn man sich daran erinnert, wie Millionen Syrer, Afghanen, Iraker usw. sogar ganz ohne Dokumente problemlos in dier EU eingereist sind, und zehntausende Afrikaner das nach wie vor tun, kann man den Tanz um die “Visafreiheit” nur noch lächerlich finden.

  2. mariuslupus

    Die Überschrift der “Welt” – “Die Regierung befürchtet Diebesbanden”, ist irreführend. Die Regierung fürchtet sich nicht, die Regierenden haben Panzerlimousinen und Bodyguards. Die Bevölkerung darf sich nicht fürchten, oder sogar Angst haben. Merkel hat gesagt – “Angst ist ein schlechter Ratgeber”. Der Messias hat auch etwas ähnliches gesagt, “fürchtet euch nicht, wer sich fürchtet glaubt nicht an mich”. An Merkel muss man glauben, sonst ist man Dumpfbacke. Also, fürchten ist per Verordnung verboten. Wo würde die europäische Solidarität mit Juncker, Tusk, Merkel, Schulz, Hollande kommen, wen jeder sich fürchten würde, wie es ihm gerade passt.

  3. sokrates9

    Visafreiheit: Georgien , Ukraine, Kosovo? Warum stimmen da die Österreicher immer positiv mit??Gibt es da kein Veto einzelner Staaten??

  4. astuga

    Also wenn schon, dann sollen die Ukrainer, Kosovaren und Georgier ordnungsgemäß als Syrer einreisen.
    Und aus Sicht von Brüssel und Berlin gefälligst in Österreich bleiben.

  5. Johannes

    Die EU und ihre politischen Vertreter scheinen an Minderwertigkeitskomplexen zu leiden. Wie Merkel schon sagte mit 80 mille an Menschen ist weltweit nicht viel zu machen so denken wohl die EU Granden ähnlich. Die EU wächst sich zu Tode und begreift nicht was Konsolidierung bedeutet.

  6. Gerald Steinbach

    Man könnte überhaupt die Grenzen, bevorzugt für Muslime, in Deutschland, Schweden und austria öffnen, einen sicheren Transport garantieren und die geschätzten 300 Millionen unterbringen und versorgen, der Rest haut sich vor Ort noch weiter die Schädeln ein
    Dann spart man sich die ganzen “menschenverachtenden” Diskussionen” , und die
    linken haben das was sie wollen
    Der Bausektor floriert, eine Moschee nach der anderen wird gebaut, Krankenhäuser werden gebaut, Beamte braucht man..usw
    Wäre nett aus sicherer Entfernung so ein Experiment zu beobachten

  7. astuga

    @Kristian
    Immer mit der Ruhe!
    Wir sind hier alles Illuminati, und würden niemals mit Bilderbergern paktieren. 😉

    Aber ernsthaft, ob man jetzt die Bilderberger (die es ja tatsächlich gibt) hinter allem vermutet, oder die ganz normale politische Dummheit artverwandter Eliten in Politik und Wirtschaft.
    Die genannten Probleme sind real, aber die Verursacher wird man leider nicht so einfach los.
    Kristian, denn sonst hätten Sie das ja schon selbst getan.

  8. Wanderer

    @astuga
    Die Frage von @Kristian ist durchaus berechtigt. Warum schaffen es die Linken zigtausende zur Teilnahme an Kerzerlmeeren gegen Rechts zu mobilisieren, während die Rechte über ein paar hundert froh sein muss? Hier im Forum zu kommentieren, ist zwar gut und recht, aber leider nicht breitenwirksam. Es kann gut sein, dass wir hier den eigenen Niedergang bis zum bitteren Ende dokumentieren, was aber insgesamt für eine politische Wende nicht ausreichen wird. Leider schämen sich noch immer viele Liberale und Konservative für ihre rechten Einstellungen, derweil selbst der dümmste Linke stolz seine Ansichten hinausposaunt. Solange das so bleibt, werden wir (es muss sich nicht jeder angesprochen fühlen) das Nachsehen haben.

  9. Selbstdenker

    Das Endspiel ist bereit voll im Gange:
    https://www.youtube.com/watch?v=APMuoE-PEGk

    Die EU hat zusammen mit Facebook und Twitter einen Code of Conduct verabschiedet, mit dem die Meinungsfreiheit innerhalb der EU bald der Vergangenheit angehören wird.

    Kurz nach der Brexit-Abstimmung wird die EU die Schlinge zuziehen:
    1) Schaffung eines europäischen Heeres
    2) Aufnahme der Türkei in die EU im Eilverfahren
    3) Vollumfängliche Zensur

    Viele Grüße an die ganzen Naivlinge, die gemeint haben, dass sich die Tech-Giganten hier raushalten würden!

  10. Mourawetz

    Die Regierung braucht keine Diebesbanden zu fürchten, sie sind schon längst da. Man merkt es aber nur, wenn man per pedes in Wien seine Wege zurücklegen muss, auch im dreizehnten Bezirk. Aber dort merkt es kaum jemand, denn die dort Wohnenden fahren meist mit dem Auto. Welches Nämliche von den Dieben abgecheckt wird, ob es sich nicht vielleicht zufällig öffnen lässt, am hellichten Tag. Wo man angebettelt wir um einen Euro, und wenn man den aus Angst gibt, wird mehr verlangt. Wohin soll das führen? Aber sie merken es nicht, in ihren Autos mit Zentralverriegelung und getönten Scheiben. Bis mal einer einbricht in das Einfamilienaus. Auch das ist schon geschehen, währenddem die Familie schlief. Sie merkten es nicht. Sie bemerkten es erst danach. Aber da war es dann schon zu spät.

  11. astuga

    @all
    Ohne Frage sind diese kritischen Hinweise berechtigt.
    Man muss sich ja bloß die jüngsten Aussagen des EU-Vizepräsidenten Timmermans zur Auslöschung sog. Monokultureller Länder vor Augen halten.

    Überraschend auch, wie wenig mediales und gesellschaftliches Echo das gefunden hat.

  12. Gerald Steinbach

    astuga@
    Überraschend eigentlich nicht, da war die Zunge etwas zu locker, die Dosis für das Volk sollte eigentlich wohler dosiert werden

  13. Lisa

    Warum wird immer von Bereicherung geredet, wo es doch um eine ziemlich internationale Monokultur des Islam geht? Wird eine kulturell (mir schon beinahe allzu) reiche Gesellschaft tatsächlich durch eine Monokultur bereichert? Das ist doch in dieser Gleichschaltung eine reale Verarmung, nicht eine Bereicherung. Würter, Wörter, Wörter…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .